Druckerproblem Kyocera Fs 1300 D

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Druckerproblem Kyocera Fs 1300 D

Beitragvon kutzscher » Donnerstag 11. Dezember 2008, 22:28

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich habe auf Anraten des Forums meine Praxis komplett mit kyocera Druckern ausgestattet. Nun entsteht beim FS 1300 D ein Problem:
im Universaleinzug liegen die Rezepte, in der Kassette 1 die Überweisungen.
Ich wollte nun-wie beim alten Brother-Drucker gewohnt, die entsprechenden Schächte einzeln ansteuern. Das geht aber nicht, weil sich der Drucker offensichtlich immer, wenn im Universaleinzug (Rezepte) Papier liegt, auch von dort das Papier zieht. Lösungen wären: 1. jedes Rezept einzeln einlegen (nicht gerade glücklich) oder 2. zusätzlichen Schacht kaufen (teuer...).
Kennen Sie andere Lösungen?? Ich freue mich über Rat!!!
Dr.med.Nicolas Kutzscher
55120 Mainz
kutzscher
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 29. Juni 2008, 09:57
Wohnort: 55120 Mainz

Beitragvon redwulf » Freitag 12. Dezember 2008, 08:00

jeweils mehrere Drucker installieren für A5 hoch Schacht 1 , A5 quer Schacht 1 und für die Rezepte A6, bei den Rezepten in den Druckereinstellungen Druckformat A6 einstellen, bzw. über Seitenformate, als Quelle Universalzufuhr auswählen und dann noch die Orientierung hoch oder quer.
Dann müßte alles funktionieren

Gruß
Benutzeravatar
redwulf
 
Beiträge: 248
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 18:30
Wohnort: München

Beitragvon kutzscher » Freitag 12. Dezember 2008, 08:34

Danke redwulf für die kompetente Hilfe. Das habe ich alles schon gemacht. Mein Problem ist: sobald der Drucker Papier im Universaleinzug spürt, nimmt er dieses-auch wenn der Druckauftrag an die Kassette 1 geht. Lösung ist derzeit nur, das Papier (die Rezepte) aus dem Universaleinzug für den Druckvorgang zu entfernen-oder-jedes Rezept einzeln einzulegen.
Dr.med.Nicolas Kutzscher
55120 Mainz
kutzscher
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 29. Juni 2008, 09:57
Wohnort: 55120 Mainz

Beitragvon redwulf » Freitag 12. Dezember 2008, 10:59

bei Druckereinstellungen/Quelle/automatische Quellenwahl auf Universalzufuhr umgestellt ??
Benutzeravatar
redwulf
 
Beiträge: 248
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 18:30
Wohnort: München

Beitragvon kutzscher » Freitag 12. Dezember 2008, 13:54

Habe mit der Hotline von Kyocera gesprochen. Von dort kompetente Hilfe erhalten: in den Druckeinstellungen muss unter Prolog ein Befehl eingefügt werden:
!R! FRTO T0,0; EXIT;
Danach klappt alles bestens. Die Druckaufträge gehen gezielt an die Schächte, keine Probleme mehr... Habe mir aus kosmetischen Gründen (Patienten schauen in den immer geöffneten Universaleinzug, verdreckt sicher auch schnell) noch jeweils einen Schacht gekauft.
Übrigens: günstige Preise bei Printer-Care
Danke für die Hilfe!!! Ein sonniges Wochenende aus Mainz.
Dr.med.Nicolas Kutzscher
55120 Mainz
kutzscher
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 29. Juni 2008, 09:57
Wohnort: 55120 Mainz

Beitragvon uro_fs » Samstag 13. Dezember 2008, 11:53

... es gibt noch einen anderen Workaround ...

Die Kyocera-Mehrschachtdrucker nehmen die Schächte in der Normaleinstellung nach der Papierqualität automatisch:

z.B. Recyclingpapier, Normalpapier, Vordrucke, Folie ...

Und wenn 2 Schächte gleiche Papiergrösse und Qualität haben wechselt er die Schächte ab (mit Vorrang manueller Einzug).

Vergibt man aber jedem Schacht eine eigene Qualität (z.B. Vordrucke an Multifunktionsschacht ...) wird dieser auch Wunschgemäss gewählt, bzw. gemeldet wenn dieser leer ist und nicht einfach der nächste Schacht gezogen.

Gruss
fs

Bei mir:

A6 - quer - Vordruck -> Multifunktionsschacht
A5 - quer - Vordruck -> Schacht 1 - vorunterschrieben für Labor
A5 - längs/quer - "Recycling" -> Schacht 2 - sonstige BFB-Formulare A5
A4 - längs/quer - Normalpapier -> Schacht 3 - Briefe etc.
A4 - längs/quer - Vordrucke -> Schacht 4 - BFB A4

Die Wahl habe ich danach gewählt, welche Formulare häufiger gedruckt werden = kürzerer Papiertransportweg = schneller Druck = weniger Abnutzung.
uro_fs
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 14:07
Wohnort: Hamburg

Beitragvon kutzscher » Samstag 13. Dezember 2008, 22:14

Das ist sehr interessant und hilfreich! Heute wollte ich die BFB beginnen-nun merke ich, dass ich beim Kyocera FS 1118 MFP nur einen zusätzlichen Schacht gekauft habe.Ich benötige aber wohl zwei zusätzliche Schächte: Din A 4 Sicherheitspapier und Din A 4 Blanko-Normalpapier.
Läst sich der Kyocera auf 3 Schächte auftstocken??
Dr.med.Nicolas Kutzscher
55120 Mainz
kutzscher
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 29. Juni 2008, 09:57
Wohnort: 55120 Mainz

Beitragvon redwulf » Sonntag 14. Dezember 2008, 09:51

ja maximal 3 Zusatzschächte, habe mir das Teil auch erst für 4 Wochen gekauft und bin sehr zufrieden. Auch die Umstellung auf BFB verlief, ( Dank diesem Forum) völlig unproblematisch. Der große Vorteil ist wirklich, das diese große Menge an verschieden Formularen endlich verschwunden ist.
Gruß
Benutzeravatar
redwulf
 
Beiträge: 248
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 18:30
Wohnort: München

Beitragvon kutzscher » Samstag 20. Dezember 2008, 22:34

redwulf-sprechen Sie wirklich vom 1118 MFP??? Da geht definitiv nur ein Schacht zusätzlich. Das ja gerade das Debakel. Nun muss ich einen zusätzlichen Drucker daneben stellen um Blanko NormalpapierDin A 4 auszudrucken:
Universaleinzug: Rezepte
1.Schacht: Blanko BFB A 5
2.Schacht: Blanko BFB A 4
Ich denke, Sie sprechen vom 1300 FS, oder?
Dr.med.Nicolas Kutzscher
55120 Mainz
kutzscher
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 29. Juni 2008, 09:57
Wohnort: 55120 Mainz

Beitragvon leo » Dienstag 30. Dezember 2008, 14:54

kutzscher hat geschrieben:Habe mit der Hotline von Kyocera gesprochen. Von dort kompetente Hilfe erhalten: in den Druckeinstellungen muss unter Prolog ein Befehl eingefügt werden:
!R! FRTO T0,0; EXIT;
Danach klappt alles bestens. Die Druckaufträge gehen gezielt an die Schächte, keine Probleme mehr... Habe mir aus kosmetischen Gründen (Patienten schauen in den immer geöffneten Universaleinzug, verdreckt sicher auch schnell) noch jeweils einen Schacht gekauft.
Übrigens: günstige Preise bei Printer-Care
Danke für die Hilfe!!! Ein sonniges Wochenende aus Mainz.


Hallo,

da ich das gleiche Problem habe:
können sie mir bitte mitteilen ob bei dem Befehl
!R! FRTO T0,0; EXIT;
es sich um O-s oder 0-er hinter dem T handelt, stimmen die Leerzeichen?

Gruß und einen guten Rutsch ins neue RLV-Jahr

Leo
leo
 
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 7. Juni 2005, 20:16
Wohnort: Duisburg

Beitragvon kutzscher » Dienstag 30. Dezember 2008, 18:43

Hallo Leo,
nach dem 1. T. kommt ein Buchstabe O , nach dem 2. T zwiemal die Zahl 0.
Es gibt noch einen ausführlicheren Befehl, den ich aber hier nicht parat habe, da er auf dem PraxisPC gespeichert ist. Wenn Interesse besteht kann ich diesen noch nachliefern. Hilfreich ist-wie gesagt-auch die Hotline von Kyocera.
Guten Start ins Neue Jahr!!
Dr.med.Nicolas Kutzscher
55120 Mainz
kutzscher
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 29. Juni 2008, 09:57
Wohnort: 55120 Mainz

Probleme

Beitragvon crimi » Dienstag 6. Januar 2009, 20:01

hallo zusammen, zum einen möchte ich sagen daß ich an dem ausführlichen Befehl schon interessiert bin. Habe mit dem Kyocera 13oo ein weiteres Problem. Man muss für den Universaleinzug ein Papierformat vorgeben. Habe DinA6 quer für Rezepte und Quittungen genommen. Jetzt druckt er aber aus dem Einzug nur DIN A6, kann z.B., keinen Mediplan oder kurze Bescheinigungen drucken. Kann mir jemand helfen wie ich das einstellen kann daß der Drucker aus dem Universaleinzug daß druckt was angefordert wird? Einen Mediplan mit Strng + D kann man z.B. auch nicht drucken. Vielen Dank im Voraus

Christoh Micke
crimi
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 19. Dezember 2008, 14:29
Wohnort: 48653 Coesfeld

erneute Probleme mit der Installation

Beitragvon leo » Mittwoch 14. Januar 2009, 19:21

Liebe Kollegen,

nachdem ich das o.g. Problem mit dem Universalschacht mit ihrer Hilfe gelöst habe stellen sich nun folgende Probleme da:

ich habe den Drucker 4x installiert
1-->Universalschacht für Rezepte
2-->Schacht 1 Sicherheitspapier DIN A5 Quer
3-->Schacht 2 Sicherheitspapier DIN A5 Hoch
4-->Schacht 3 Sicherheitspapier DIN A4

Beim Ausdruck von hochformatigen DIN A5-Formularen werden diese ca 5cm nach links verschoben ausgedruckt.

Das neue Labor-10A-Formuar wird auch nach li verschoben und zusätzlich hochkant ausgedruckt.

Beim Transportschein kommt beim Ausdruck eine Fehlermeldung, dass das Formular zu breit ist und im Ausdruck ist das Formular leicht am li Rand abgeschnitten.

Die andrnen DIN A5-Quer und die DIN A5-Formulare werden fehlerfrei ausgedruckt.

Was habe ich falsch gemacht, welche Abhilfe gibt es?

Gruß

Leo
leo
 
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 7. Juni 2005, 20:16
Wohnort: Duisburg

Beitragvon uro_fs » Donnerstag 15. Januar 2009, 13:03

im Formular (z.B. Transportschein) kann unter STRG-E ein genereller vertikaler oder horizintaler Korrekturvorschub eingegeben werden, bei Ihnen z.B. minus 50 mm.

Gruss
fs
uro_fs
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 14:07
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Michael.Lueb » Donnerstag 15. Januar 2009, 17:25

Empfohlene Firma 'Printer-Care.de' ist sehr sehr teuer!!!
Modell Kyocera FS-1300D 435,00 EUR statt 206,00 EUR bei 'hardwareversand.de'.
Preisvergleich z.B. bei 'idealo.de' sehr gut möglich.
Michael.Lueb
 
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 14:03

Nächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 76 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GMBH
    Postadresse: Brühl 24, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@w-2.de

    Geschäftsführer: Tassilo Möschke
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896