probleme bei der übernahme medikamente aus IFAP

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

probleme bei der übernahme medikamente aus IFAP

Beitragvon redwulf » Montag 3. September 2007, 18:13

Liebe Kollegen

bei der Übernahme von Medikamenten für den Sprechstundenbedarf aus der IFAP-Liste erscheinen diese nun unter der eigen Liste der Langrezepte und können dann auch nicht auf dem spezifischen Sprechstundenrezept ausgedruckt werden.
Wo liegt der Fehler ???

Gruß
Benutzeravatar
redwulf
 
Beiträge: 206
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 18:30
Wohnort: München

siehe...

Beitragvon wahnfried » Dienstag 4. September 2007, 22:58

Hallo,

schauen Sie mal hier:

http://www.vondoczudoc.de/viewtopic.php?t=816

Das Problem betrifft nicht nur den Sprechstundenbedarf (gemeint sind wohl Verbandmittel/Pflaster?), sondern auch alle homöopathischen/anthroposophischen Medikamente!! (wahrscheinlich auch alle anderen Spezial-Listungen?)

TurboMed vor dem letzten Update läuft auch mit dem jetzigen IfAP problemlos betr. Medikamente aus der Homöopathie-Listung und auch bei Artikeln aus der Verbandmittel-Liste, das heißt, alles landet in dem Anteil der Eigenen Listen, von dem aus man den IfAP aufgerufen hat.

Viel Arbeit und Gehirnverwringung werden bis zur Korrektur nötig sein, um sich aus zwei Listen die gewünschten Rezepte zusammenzustellen...

TurboMed scheint sich hier nicht festlegen zu wollen wann das Problem korrigiert wird! Das läßt befürchten, daß es massive Rückmeldung von den Anwendern braucht, um TurboMed einen Eindruck von der Wichtigkeit dieser Korrektur zu vermitteln.

Dabei wäre es wohl relativ einfach, die IfAP-Anbindung wieder so zu gestalten wie vor dem letzten Update??? (Ggfs. korrigiert mich der Echte Freund...)

Belämmert die Hotline also möglichst alle!

Viele Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3225
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon redwulf » Mittwoch 5. September 2007, 14:34

danke für die schnelle antwort, aber was tun ??


gruß
Benutzeravatar
redwulf
 
Beiträge: 206
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 18:30
Wohnort: München

was tun?

Beitragvon wahnfried » Mittwoch 5. September 2007, 15:41

Hallo,

Info von TurboMed war, daß sie planen, einstellbar zu machen, in welche Liste die Einträge importiert werden. Daß sie aber keinen Termin angeben können wann das von TurboMed umgesetzt würde...

für Sprechstundenbedarf geht nichts auf Langrezept? das sollte eigentlich auch gehen, finde ich (z.B. Rezeptur). Nicht überprüft, weil wir Sprechstundenbedarf per Hand schreiben. :oops:

Wenn das stimmt:

-Dazu könnte man auf einem Reserverechner das TurboMed vom zweiten Quartal 2007 installieren, darf ruhig die Demoversion sein. Aktuellen IfAP dazu.
-Dann die Eigene Liste der Medikamente der Demoversion leermachen und dann dort alle Verbandmittel, die auf Sprechstundenbedarf geschrieben werden sollen und nicht bereits früher in die Medikamentenliste importiert worden waren, aus dem aktuellen IfAP importieren (ggfs. von einem Patienten über die F8, man kann 12 Datensätze in einem Rutsch importieren, aber Kontrolle, hat bei mir nicht immer zuverlässig geklappt).
-Wenn man alles drin hat, die Eigene Liste Medikamente komplett exportieren und die Exportdatei im Praxissystem über "Eigene Listen - Export/Import - Import" importieren, diese landen dann in der Eigenen Liste der Medikamente, wenn der Export aus diesem Teil der Eigenen Liste des anderen Rechners stammt. (Beim Import muß der Datensatz, da aus vorheriger Version erstellt, noch indexaktualisiert werden, geht aber schnell).
-Anschließend können auf dem aktuellen System (Praxissystem) die Sprechstundenbedarfsrezepte mit den importierten Datensätzen normal geschrieben werden.

Wenn Sprechstundenbedarf auf Langrezept auch geht, könnte man mit dem Kombirezept arbeiten, um auf beide Listen (Heilmittel und Medikamente) zugreifen zu können. Aber dann kann man nur zuerst von der F4 zugreifen und dann per "OK" übergehen zur Eigenen Liste der Medikamente und nicht mehr zur Heilmittel-EigeneListe zurück. D.h. entweder importiert man alles, was man braucht, neu in die Heilmittellliste, egal ob bereits in der Medikamentenliste vorhanden, oder man überlegt genau, was man von wo holen will...

Für Homöopathika/Anthroposophika geht es entsprechend. Wird eine nette Wochenendbeschäftigung in der nächsten Zeit: man sollte diese Arbeitszeit und den dafür benötigten Rechner TurboMed in Rechnung stellen, aber sowas hat schon mal jemand versucht und fand natürlich keine Gegenliebe...

Ansonsten ist die Hotline sicher gerne bereit, Ihre Klagen anzuhören.

Viele Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3225
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Update-Ignoranz

Beitragvon wahnfried » Sonntag 14. Oktober 2007, 20:24

Hallo,

KEINE Behebung dieses gravierenden Fehlers im jetzigen Update!!!

Habt Ihr zu wenig bei der Hotline rückgemeldet, daß das großer Mist ist?

Denkt bitte bei allen Homöopathika/Anthropososophika daran, nach jedem Kassen-Rezeptschreiben über F4 (also bis 12. LJ oder bei rezeptpflichtigen Homöopathika/Anthroposophika - Jaaa, die gibt es!!) das Feld 7 zu demarkieren, besser noch nach jedem Import dieser Medikamente in die Eigene Liste der Langrezepte den Eintrag über F7 manuell nachzubearbeiten, da sonst in die Hilfsmittelstatistik eingehend... :cry:

Viele :twisted: Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3225
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Buldmann » Montag 15. Oktober 2007, 08:42

nach meinem Kenntnisstand liegt die fehlerhafte Übernahme von Homöopathika/Anthroposophika nicht an TM, sondern an der falschen Übergabe von IFAP an TM, insofern gilt es jetzt vielleicht erst einmal auf das IFAP Update zu warten, was ich noch nicht habe...

Gruss
Buldmann
Buldmann
 
Beiträge: 111
Registriert: Montag 13. Februar 2006, 08:24
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Buldmann » Montag 15. Oktober 2007, 09:08

die IFAP teilte gerade telefonisch auf Nachfrage mit, dass mit ihrem neuen Update das Problem erledigt sei

Gruss
Buldmann
Buldmann
 
Beiträge: 111
Registriert: Montag 13. Februar 2006, 08:24
Wohnort: Bielefeld

IfAp hat recht...

Beitragvon wahnfried » Dienstag 23. Oktober 2007, 22:19

Hallo,

heute kam die neue IfAp-CD und ich habe eben den IfAp-Index Praxis upgedatet sowohl mit TurboMed von VOR dem jetzigen Update als auch mit dem frisch upgedateten TurboMed:
die Übernahme der Medikamente aus der Liste der Anthroposophika/Homöopathika in die Eigene_Liste der Medikamente funktioniert wieder.

Insofern in diesem Punkt Abbitte an TurboMed, gottseidank doch keine Backpfeife für die Naturheilkundler... :wink:

Leider landen Verbandmittel/Pflaster usw. immer noch in der Liste der Langrezepte (und werden dort als Hilfsmittel eingetragen) und nicht in DEM Teil der Eigenen_Listen, von dem aus der Import stattfand. Das ist aber m.E. besser zu verschmerzen, wenn auch lästig, da es eben nicht korrekt ist, diese immer ins Hilfsmittelbudget berechnet zu bekommen, falls man nicht mittels Handarbeit diese Importe korrigiert! :evil:

(eine Einstellmöglichkeit der Ziel-Liste habe ich nirgendwo gefunden..., sinnvoller wäre aus meiner Sicht, wenn der Import einfach dort landen würde, von wo er veranlaßt wurde.)

Das erscheint mir wieder mal - wie so viele "Inkonsistenzen" in der Bedienerführung - als "Halbe Sache" bei der Korrektur.

Viele Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3225
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon rfbdoc » Mittwoch 24. Oktober 2007, 11:54

Mal in den Grundeinstellungen unter Automation den letzten Punkt ansehen und ggfs. ändern, hier kann festgelegt werden in welcher Liste die aus Ifap übernommenen Produkte landen. Vielleicht ist das Problem damit gelöst
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1768
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

danke..., aber...

Beitragvon wahnfried » Donnerstag 1. November 2007, 22:17

Hallo rfbdoc,

dort hatte ich offensichtlich nicht nachgeschaut... :oops:

aber es gibt leider nur die Auswahlmöglichkeit "Praxiskatalog" oder "Medikamente".

Medikamente ist klar, aber bei Einstellung "Verbandmittel in den Praxiskatalog" finde ich dann diese nach Import aus dem IfAp-Index Praxis wie früher in der F4-Liste, jedoch NICHT in dem äußerst träge startenden Praxiskatalog.

Außerdem beendet sich der Praxiskatalog nicht per "Esc"-Taste, es tut sich weder mit Leertaste noch mit Esc oder Enter etwas. ZWANG ZUR MAUS !! Und somit leider wieder mal die bekannte Eigenart von TurboMed, an zu vergleichbaren Zwecken benutzten Programmanteilen unterschiedliche Bedienerführung zu etablieren!! :evil:

Oder sorgt sich TurboMed um die Zunahme von Alzheimer unter den Kassenärzten - es könnten ja Lizenzeinnahmen wegfallen, wenn... - und will uns Gehirnjogging verordnen? :wink:

Habe ich etwas falsch gemacht oder läuft hier etwas anders als angegeben?

Viele Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3225
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon rfbdoc » Samstag 3. November 2007, 20:04

Offensichtlich ist die Bezeichung "Praxiskatalog" wie sie in den Grundeinstellungen verwandt nicht identisch mit dem "TurboMed-Praxiskatalog"

Besser wäre hier der Vorschlag "Liste der Langrezepte F4 " o. ä.

Dennoch sind die Einstellmöglichkeiten in der jetzigen Form so wie ich meine ganz alltagstauglich, da Verbandmittel gezielt in die F4-Liste und Teststreifen gezielt in die Medikamentenliste übernommen werden können.
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1768
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Re: probleme bei der übernahme medikamente aus IFAP

Beitragvon peter » Mittwoch 11. September 2019, 21:33

Hallo,
Der entscheidende Nachteil der Übernahme der Verbandsmittel aus den IFAP in den "Praxiskatalog" ist deren Übernahme als "Hilfsmittel" mit der markierten 7 auf den Muster 16 (rotes Rezept) was weitere Klicks mit "bearbeiten" usw. bei jeden frisch übernommenen Verbandsmittel in der Liste zur absoluter Notwendigkeit macht! Laut Hotline ist es nicht anders einstellbar.
Dieser Unsinn nervt kolosal und es ist eine ständige Fehlerquelle bei den vorbereiteten Verbandmittel Rezepten über die MFA.
Nun eine Frage an die Benutzer, die in den Grundeinstellungen-Automation-Verbandsmittel in dien Medikamente übernehmen eingestellt haben, gibt es dort irgendwelche praktischen Nachteile z.B. bei IFAP Aktualisierung?
VG
Peter
peter
 
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 19:59


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: C. Heinze, Heezay und 25 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896