Lizenz Praxislizenz auf einmal entwertet

Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Hier ist der erste Anlaufpunkt.
Nicht sicher, wo ein Thema hingehört? Hier hinein - wir kümmern uns! :)

Moderator: Forum Moderatoren

Forumsregeln
TM-Startforum - "offen für alle Themen".
Beiträge, die in einen anderen Bereich passen, werden bei Bedarf verschoben.
Antworten
bentry
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 20:40
5

Lizenz Praxislizenz auf einmal entwertet

Beitrag von bentry »

Guten Tag zusammen,

in der Praxis haben wir einige Ärzte und Lizenzen. Da im Laufe der Zeit der eine oder andere Arzt ausgeschieden und andere dafür gekommen sind, gab es immer mal wieder etwas Veränderung. Letztes Jahr, also in 2023, habe ich - wie oft zuvor - eine Lizenzänderung beantragt. Dabei sollte eine vorhandene Lizenz einfach auf einen neuen Arzt umgeschrieben werden. Statt der Umschreibung habe ich dann ein Angebot für eine gänzlich neue Lizenz bekommen, und auf sehr mühsame Nachfrage wurde mir dann irgendwann vorgerechnet, dass wir ja zu wenig Arzt-Slots hätten, weil Praxislizenz (1) + weitere LANR + weitere LANR + ... ja weniger wären, als wir gerade beantragen. Dabei wurde offensichtlich die Praxislizenz selbst als Lizenz für 1 Arzt gewertet.

Wir haben eine sehr alte Lizenz, und in der Vergangenheit galt diese immer für mehrere Ärzte, jedenfalls mehr als 1. Das war wohl ein Vorzug der alten Lizenzen, hat mir vor einigen Jahren mal eine Mitarbeiterin vom Rechnungswesen erklärt. Schriftlich oder verbindlich habe ich das aber nie bekommen, höchstens implizit dadurch, dass bei vielen Lizenzänderungen offensichtlich die Praxislizenz als für mehr als 1 Arzt gültig bewertet wurde, aber explizit schriftlich ausgeführt wurde das mir gegenüber nie.

Jetzt frage ich mich eben, ob wir die Einzigen sind, denen das passiert ist. Einfach so - von heute auf morgen - sollte die Lizenz nur noch für 1 LANR gelten anstatt für mehrere, und alle Vorgänge in der Vergangenheit waren angeblich nur noch "Fehler" oder "Versäumnisse" von Turbomed, man hätte uns schon von Anfang an die Lizenzen kaufen lassen müssen. Etwas misstrauisch macht mich die Tatsache, dass diese neuerliche Erkenntnis kurz nach dem Vorfall mit dem Verschlüsselungstrojaner(?) bei CGM gekommen ist - meine These ist, dass möglicherweise alte Daten verloren gegangen sind oder man sich den Aufwand mit der Wiederherstellung ganz alter Daten nicht gemacht hat, und wir dabei auf eine moderne Praxislizenz umgestellt worden sind. Ist aber natürlich Kaffeesatzleserei, das Ganze.

Das kann doch nicht mit rechten Dingen vorgehen? Gibt es irgendwo noch altes Material, woraus hervorgeht, wieviele LANRs über die alten Praxislizenzen laufen konnten? Im alten Software-Überlassungs- und Pflegevertrag wird mit keiner Silbe darauf eingegangen, wieviele Ärzte oder LANRs erlaubt sind.

Weiß jemand Rat?
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot], Google [Bot] und 7 Gäste