eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???  [GELÖST]

Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Hier ist der erste Anlaufpunkt.
Nicht sicher, wo ein Thema hingehört? Hier hinein - wir kümmern uns! :)

Moderator: Forum Moderatoren

Forumsregeln
TM-Startforum - "offen für alle Themen".
Beiträge, die in einen anderen Bereich passen, werden bei Bedarf verschoben.
Antworten
Heidi
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 16:58
15
Hat sich bedankt: 14 times
Bedankt: 6 times

eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von Heidi »

Anscheinend muss ich mich bei der elektronischen Signatur eines eRezeptes (wir sind noch in der Probephase) vertippt haben und das vor lauter Aufregung dreimal...
Wie/Wo kann ich zur Entsperrung die PUK eingeben? Das Lesegerät fragt leider nicht danach.
Bin für Hilfe sehr dankbar.
Leidig
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 1. Februar 2009, 23:01
15
Hat sich bedankt: 11 times
Bedankt: 17 times

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von Leidig »

Hallo!

vermutlich hier:
Sonstiges/eGK/eGK-Konfiguration/ dort auf die 3 Striche links oben klicken und Mandantenübersicht auswählen.

Viele Grüße,
SL
Heidi
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 16:58
15
Hat sich bedankt: 14 times
Bedankt: 6 times

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von Heidi »

Vielen Dank, das probiere ich heute gleich aus.
lcer
Beiträge: 578
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:15
15
Hat sich bedankt: 6 times
Bedankt: 23 times

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von lcer »

Hallo,

kleiner Hinweis,

die PUK kann man zumindest beim eHBA nicht beliebig oft eingeben. Nach glaube ich 10 Versuchen ist Schluss und die Karte unbrauchbar. Da zählen alle Versuche, also erfolgreiche und fehlerhafte. Der Zähler wird nicht zurückgesetzt.


Grüße

lcer
Benutzeravatar
RAMöller
Beiträge: 1319
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42
14
Hat sich bedankt: 4 times
Bedankt: 14 times

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von RAMöller »

Das mit der limitierten PUK hört sich schlimm an. Tatsächlich schreibt medisign:
Edit:
Der PUK kann insgesamt nur zehnmal genutzt werden; die dreimalige Falscheingabe des PUK führt dazu, dass dieser unbrauchbar wird
https://www.medisign.de/support/fragen/ ... n-bzw-puk/
Heidi
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 16:58
15
Hat sich bedankt: 14 times
Bedankt: 6 times

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von Heidi »

Vielen Dank an alle,- es ging gut Dank SLs Tipps! Allerdings musste ich es zweimal eingeben und den PC danach einmal neustarten. Jetzt läuft es wieder.
Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 660
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24
17
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 35 times
Kontaktdaten:

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???

Beitrag von Thomas »

Wie genau haben Sie das jetzt gemacht? In meinem gleich gelagerten Fall Kocher ich auf"eHBA Pin ändern" und das Lesegerät will die Transport-Pin, obwohl sie definitiv schon einmal geändert wurde. Egal, was ich da eingebe, kommt dann in TM die Meldung "blocked".
Heidi
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 16:58
15
Hat sich bedankt: 14 times
Bedankt: 6 times

Re: eHBA bei PIN vertippt? PUK wo eingeben???  [GELÖST]

Beitrag von Heidi »

Ich habe die alte PIN wieder eingegeben, ich hatte sie ja noch. Dann musste ich am Lesegerät nochmals die PUK und danach die PIN eingeben (wieso auch immer) und da es dann immer noch eine Fehlermeldung anzeigte (ich glaube die 4072) habe ich einen Neustart gemacht und plötzlich lief es wieder.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 7 Gäste