PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Hier ist der erste Anlaufpunkt.
Nicht sicher, wo ein Thema hingehört? Hier hinein - wir kümmern uns! :)

Moderator: Forum Moderatoren

Forumsregeln
TM-Startforum - "offen für alle Themen".
Beiträge, die in einen anderen Bereich passen, werden bei Bedarf verschoben.
Antworten
piccolo1108
Beiträge: 351
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 14:41
12
Bedankt: 4 times

PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von piccolo1108 »

Habe an der Rezeption das Kartenlesegerät Orga ...stehen, dort drin steckt der eHBA. Wenn ich den PIN an der Rezeption eingebe, wird dieser aktzeptiert und die Konfortsignatur ist aktiviert. Gebe ich den PIN von meinem Sprechzimmer-PC ( ist in der Koco-box angemeldet , Feld ist grün ) aus ein, wird er als falsch angemahnt. Wo ist die Stellschraube, damit ich auch aus dem Sprechzimmer heraus den PIN eingeben kann und er auch angenommen wird?
nmndoc
Beiträge: 1824
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56
13
Bedankt: 30 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von nmndoc »

Hallo,

fordert der Kartenleser im Sprechzimmer denn überaupt zur PIN-Eingabe auf, oder erscheint die Meldung nur in TM und Sie tippen dann einfach den PIN am Kartenleser?

Falls ja, müssen Sie im Info-Modell des Konnektors ein Remote-PIN-Objekt anlegen - so aus Erinnerung <Name Arbeitsplatz Sprechzimmer><ID Kartenleser Sprechzimmer>
ggf. müsste man auch noch im Objekt <Kartenleser Anmeldung> den Arbeitsplatz im Sprechzimmer anhaken.
Sonst müsste ich nochmal genauer nachsehen - bin gerade auf dem Sprung ;)

Falls es das nicht ist / Ihr Kartenleser schon "rauscht" also angesprochen wird und nur der PIN nicht funktioniert: "Verfürfelung" nicht aktiv? Evtl. kann der Fehler bei aktiver Verschlüsselung/TLS kommen, wenn das Zertifikat am Arbeitsplatz fehlt? Aber ich nehme an dann würde es komplett alles nicht funktionieren - dh auch nicht, wenn man an der Anmeldung entsperrt hat.
piccolo1108
Beiträge: 351
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 14:41
12
Bedankt: 4 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von piccolo1108 »

Ich habe nur ein Kartenlesegerät und dies steht in der Rezeption. Im Sprechzimmer habe ich (noch) kein zweites Kartenlesegerät. Wie genau müsste ich in der Koco-Box die Einstellungen vornehmen, damit ich aus dem Sprechzimmer heraus (PC ist in der Koco-Box angemeldet, das Feld ist grün) die KOmfortsignatur aktivieren kann und an der Rezeption dann auch der gültige PIN aktzeptiert wird?
Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 660
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24
17
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 35 times
Kontaktdaten:

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von Thomas »

Ich vermute, Sie unterliegen einem Denkfehler. Die Pin-Eingabe funktioniert NUR an einem Lesegerät - NICHT am PC. Sie bräuchten also im Sprechzimmer ein Lesegerät - mit dem könnten Sie dann (richtige Konfiguration vorausgesetzt) die Pin für den eHBA an der Rezeption eingeben. Solange Sie nur ein Lesegerät in der Praxis haben, müssen Sie die Pin auch an diesem Lesegerät eingeben.
piccolo1108
Beiträge: 351
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 14:41
12
Bedankt: 4 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von piccolo1108 »

Das ist korrekt. Aber es geht ja nur darum,die KOmfortsignatur zu aktivieren. Mein Arbeitsplatzrechner ist mit der TI verbunden,hat aber kein eigenes Kartenlesegerät. Wenn ich auf meinem Rechner die KOmfortsignatur aktivieren möchte, spricht das Kartenlesegerät an der Rezeption an (es rauscht), wenn ich dann an dem Kartenlesegerät an der Rezeption die PIN eingebe, wird sie als falsch angemahnt. Das gleiche Procedere von der Rezeption ausgeführt ( also an der Rezeption Komfortsignatur aktivieren), dann spricht das Kartenlesegerät selbstverständlich an und die PIN wird akzeptiert. Und das verstehe ich nicht. Warum will der eHBA offensichtlich 2 verschiedene PIN, wenn die Komfortsignatur nicht von der Rezeption, sondern vom Arbeitsplatz aus aktiviert werden soll. ??????
Benutzeravatar
FortiSecond
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 21:30
1
Hat sich bedankt: 232 times
Bedankt: 157 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von FortiSecond »

Ist der Arbeitsplatzrechner in TM als Arztnutzer angemeldet (Benutzer ist Arzt) und ist der passende eHBA in den Arztdaten/Praxisdaten zugewiesen?
--
TurboMechaniker seit 1992, kann auch etwas T2, Medoff, ALBIS, inSuite
rfbdoc
PowerUser
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 19:31
18
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 56 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von rfbdoc »

2 verschiedene PIN
Oder wird bei ersten Abfrage die Konnektor Pin und erst danach die eHBA Pin abgefragt ?
R.F.B.
dr-borchert
Beiträge: 386
Registriert: Samstag 21. Oktober 2006, 20:13
17
Wohnort: Braunschweig
Bedankt: 4 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von dr-borchert »

FortiSecond hat geschrieben: Montag 9. Oktober 2023, 17:52 Ist der Arbeitsplatzrechner in TM als Arztnutzer angemeldet (Benutzer ist Arzt) und ist der passende eHBA in den Arztdaten/Praxisdaten zugewiesen?
Entschuldigung für die propädeutische Frage aber wo stellt man an den TM-Arbeitsrechnern ein, dass der Benutzer Arzt ist?
Dr. Borchert
internistische Hausarztpraxis
Braunschweig
Benutzeravatar
FortiSecond
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 21:30
1
Hat sich bedankt: 232 times
Bedankt: 157 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von FortiSecond »

dr-borchert hat geschrieben: Dienstag 10. Oktober 2023, 15:22
FortiSecond hat geschrieben: Montag 9. Oktober 2023, 17:52 Ist der Arbeitsplatzrechner in TM als Arztnutzer angemeldet (Benutzer ist Arzt) und ist der passende eHBA in den Arztdaten/Praxisdaten zugewiesen?
Entschuldigung für die propädeutische Frage aber wo stellt man an den TM-Arbeitsrechnern ein, dass der Benutzer Arzt ist?
Das ist unentschuldbar, weil die Frage vollkommen berechtigt ist und auch regelmäßig aufkommt. :mrgreen:
Die Einstellung ist bei den üblichen Installationen nicht so sehr relevant.
Erst bei Umsetzung aller Forderungen aus der IT-Sicherheitsrichtlinie (in der entsprechenden Stufe) und der DSGVO taucht das üblicherweise plötzlich auf: Sobald persönliche Anmeldung an TM erfolgt, mit der dann auch die Aktionen personengenau protokolliert werden, die Karteikartenzeilen markiert werden usw.

->

In der Benutzerverwaltung lässt sich einstellen,
- für welche Ärzte ein User tätig ist und
F1: "Für alle Ärzte, die hier eingetragen sind, kann der Benutzer neue Patienten anlegen, Verordnungen ausfüllen usw. Der Benutzer erhält dann jeweils eine Abfrage mit einer Liste, aus der der gewünschte Arzt ausgewählt werden kann.
Ist unter "Arbeitet für" nur ein Arzt eingetragen, entfällt die Auswahl des behandelnden Arztes innerhalb des Programmablaufs. Um das Arbeiten zu erleichtern, sollten Sie daher alle "überflüssigen" Ärzte aus dieser Liste entfernen."

- ob dieser User ein Arzt ist
F1: "Die Aktivierung der Funktion "Benutzer ist Arzt" hat folgende Auswirkungen:
Alle Dokumentationen werden im Namen des Arztes, welcher unter "Benutzer ist Arzt" steht, dokumentiert.
Der "aktuell behandelnde Arzt" wird auf den Arzt, welcher unter "Benutzer ist Arzt" steht, gewechselt, sobald etwas dokumentiert wird.
Der Wechsel des "behandelnden Arztes" hat Auswirkungen auf die behandlungsfallbezogenen Statistiken."

-> Zuordnung eHBA
-> Vertretungsärzte können hiermit korrekt erfasst werden


Der Dialog ist hier abgebildet:
ScreenShot2995.jpg
Cave: Irgendwas geht NICHT, wenn man als Arzt angemeldet ist. Fällt mir gerade nicht ein, aber irgendwas war da...
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--
TurboMechaniker seit 1992, kann auch etwas T2, Medoff, ALBIS, inSuite
XRAY
Beiträge: 296
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 13:32
11
Hat sich bedankt: 11 times
Bedankt: 30 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von XRAY »

FortiSecond hat geschrieben: Dienstag 10. Oktober 2023, 17:59 Cave: Irgendwas geht NICHT, wenn man als Arzt angemeldet ist. Fällt mir gerade nicht ein, aber irgendwas war da...
- sich im ambulanten Bereich gewerkschaftlich zu organisieren...
- eine verantwortungsvolle Standesvertretung zu wählen...
- angemessenen Inflationsausgleich bei den Tarifverhandlungen erhalten...
- keine Gebührenordnung aus dem letzten Jahrtausend zu haben...
Benutzeravatar
FortiSecond
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 21:30
1
Hat sich bedankt: 232 times
Bedankt: 157 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von FortiSecond »

Achtung: Off-Topic, daher "eingepackt". Wenn´s ein Thema sein soll, können wir es gern abspalten. Interessant ist es allemal.
Off-topic
XRAY hat geschrieben: Dienstag 10. Oktober 2023, 20:47
FortiSecond hat geschrieben: Dienstag 10. Oktober 2023, 17:59 Cave: Irgendwas geht NICHT, wenn man als Arzt angemeldet ist. Fällt mir gerade nicht ein, aber irgendwas war da...
- sich im ambulanten Bereich gewerkschaftlich zu organisieren...
- eine verantwortungsvolle Standesvertretung zu wählen...
- angemessenen Inflationsausgleich bei den Tarifverhandlungen erhalten...
- keine Gebührenordnung aus dem letzten Jahrtausend zu haben...
Hochgradig off-topic in Bezug auf die PIN-Eingabe, keine Lösung für dieses wie jenes Problem, aber eine Erklärung.
Weshalb all diese Punkte nicht wirklich behebbar sind, lässt sich mit Fachkräftemangel erklären.
Kurz: Sie haben keine fähigen Leute zur Hand, die sich darüm kümmern wollten.

Weshalb sich daran kaum noch etwas ändern lässt, wie auch in anderen Bereichen mit Machtkonzentration, ist hier erklärt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip
--
TurboMechaniker seit 1992, kann auch etwas T2, Medoff, ALBIS, inSuite
dr-borchert
Beiträge: 386
Registriert: Samstag 21. Oktober 2006, 20:13
17
Wohnort: Braunschweig
Bedankt: 4 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von dr-borchert »

Zum Thema zurück:
Herzlichen Dank FortiSecond für den Tipp, habe die Zuordnung vollzogen. (Möglicherweise ist dies eine Erklärung für die Fehlermeldung, die ich beim Testen der Komfortsignatur erhalten habe dass kein eHBA gefunden wurde obwohl die PIN Eingabe beim eRp und der eAU problemlos funktionieren.)
Nächste Woche haben wir Urlaub, dann werde ich weiter testen und dann berichten.
Dr. Borchert
internistische Hausarztpraxis
Braunschweig
piccolo1108
Beiträge: 351
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 14:41
12
Bedankt: 4 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von piccolo1108 »

Um noch mal zum eigentlichen Thema dieses Blocks zu kommen: Habe alle hier dargestellten Dinge ausprobiert, es bleibt aber das Problem mit der angeblich falschen PIN. Es kommt dann bei mir auf dem REchner auch die Fehlermeldung 4275 . Hat noch jemand eine Idee????
rfbdoc
PowerUser
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 19:31
18
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 56 times

Re: PIN-Eingabe für eHBA funktioniert nur an der Rezeption

Beitrag von rfbdoc »

Versuch:
Lassen Sie auf dem betroffenen Rechner einmal die bekannte Batch zum Löschen der Javaprozesse als Administrator laufen nachdem Sie TM beendet haben. Auch den eHB im Gerät einmal herausziehen und neu stecken.
Dann TurboMed einmal als Administrator starten und wieder beenden.
Dann TurboMed normal neu starten.
Viel Erfolg
R.F.B.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste