Wifi-Passwort Sicherheit

Moderator: Forum Moderatoren

Wifi-Passwort Sicherheit

Beitragvon Lazarus » Samstag 8. Juni 2019, 07:04

Mich hat überrascht, wie leicht ein Wifi-Passwort ausgelesen werden kann.
https://youtu.be/ScFAX3j066o

Wichtig: Nicht nachmachen

Die aktuelle Gesetzeslage der Bundesrepublik Deutschland (§202c StGB) verbietet den Einsatz derartiger Sicherheitswerkzeuge zum Ausspähen und Abfangen von fremden Daten.
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 752
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Wifi-Passwort Sicherheit

Beitragvon nmndoc » Montag 24. Juni 2019, 19:04

bei WiFi gibts ja ganz unterschiedliche Möglichkeiten ... die gezeigte ist eine ... wobei ich jetzt nicht unbedingt den Eindruck hatte, dass das ein Profi ist sondern Jemand, der auch mal was Wichtiges zeigen will :-)
So wie ich das Video überflogen habe, macht er einen Fake-AP mit gleicher SSID auf und hofft, dass sich der Betroffene damit verbindet - sich auch nicht wundert, dass es unverschlüsselt ist und er auf einmal auf eine Website gehen soll (was ja bei den meisten APs eher nicht üblich sein dürfte) und da dann dass WLAN-Passwort/Schlüssel eingibt. Ähm ja ... so gesehen ist ein Account bei einem bekannten Online-Versender auch ganz einfach zu hacken, wenn ich von "Jemandem" eine Mail bekomme ... auf einer Website die zufällig das selbe Logo verwendet dann mal kurz meine Zugangsdaten eintippe ... usw ... :lol:

Aber wen das Thema interessiert, hier könnte er/sie einen ersten Überblick bekommen: https://null-byte.wonderhowto.com/how-to/wi-fi-hacking/
nmndoc
 
Beiträge: 1144
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Wifi-Passwort Sicherheit

Beitragvon EWERKER » Mittwoch 26. Juni 2019, 09:27

nmndoc hat geschrieben:bei WiFi gibts ja ganz unterschiedliche Möglichkeiten ... die gezeigte ist eine ... wobei ich jetzt nicht unbedingt den Eindruck hatte, dass das ein Profi ist sondern Jemand, der auch mal was Wichtiges zeigen will :-)
So wie ich das Video überflogen habe, macht er einen Fake-AP mit gleicher SSID auf und hofft, dass sich der Betroffene damit verbindet - sich auch nicht wundert, dass es unverschlüsselt ist und er auf einmal auf eine Website gehen soll (was ja bei den meisten APs eher nicht üblich sein dürfte) und da dann dass WLAN-Passwort/Schlüssel eingibt. Ähm ja ... so gesehen ist ein Account bei einem bekannten Online-Versender auch ganz einfach zu hacken, wenn ich von "Jemandem" eine Mail bekomme ... auf einer Website die zufällig das selbe Logo verwendet dann mal kurz meine Zugangsdaten eintippe ... usw ... :lol:

Aber wen das Thema interessiert, hier könnte er/sie einen ersten Überblick bekommen: https://null-byte.wonderhowto.com/how-to/wi-fi-hacking/


Ja diese Attacke beginnt mit deauth ( https://en.wikipedia.org/wiki/Wi-Fi_dea ... ion_attack ), dann lockt man den Nutzer in ein eigenes Netz und besorgt sich das Kennwort. Das kann schon mein kleiner Sohn, leider. Aber einen gescheiten (schnellen) Hack von WPA2 hab ich noch nicht gesehen.
EWERK Medical Care GmbH
Tel: 0341 4264977 http://turbomed-partner.de/ / Offizieller CGM und TI Partner
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 761
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig


Zurück zu Hardware für die Praxis, Vernetzung, Geräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896