Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Beitragvon Bembelrocker » Dienstag 18. Dezember 2018, 10:26

Hallo liebe Turbomed Gemeinde !

Nun da wir jetzt einen neuen Server haben mit 2016 Essentials und soweit alles gut läuft, wollte ich fragen, wer sich mit der Konfiguration der Firewall bei Turbomed auskennt.

Im Moment ist diese komplett abgeschaltet, da sonst die Clients nicht auf den Server zugreifen können.

Laut Aussage von Turbomed sollte man sich eine Hardware Firewall kaufen, nun das kann es ja auch nicht sein.

Schliesslich muss man doch die Firewall mit Regeln so versehen können, dass Turbomed auch auf den Clients startet und der Rest nicht komplett offen ist...

Um jede Hilfe bin ich dankbar !

Gruss

Bembelrocker
Bembelrocker
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 16:11

Re: Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Beitragvon Max » Dienstag 18. Dezember 2018, 10:32

Hallo!

Soweit mir bekannt muss man "nur" den Datenbankdienst als Ausnahme definieren, dann sollten die Clients eine Verbindung aufbauen können. Das zu testen dürfte recht flott gehen.
Max
 
Beiträge: 156
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2009, 08:28

Re: Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Beitragvon vico » Dienstag 18. Dezember 2018, 14:11

Sie sollten in der Firewall den Port 6001 auf dem Server wo die Datenbank liegt freischalten. Dann sollten Sie ZUgriff haben
vico
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 20. Juni 2013, 05:59

Re: Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Beitragvon hofeBY » Dienstag 18. Dezember 2018, 18:16

Wenn einem nicht bekannt ist welche Ports alles benützt werden kann man zu allerest die Firewall am Server ausschalten und alle Anwenungen Clientseitig, welche diesen Server kontaktieren starten.

Dann auf dem Server ein CMD Fenster starten.
im CMD Fenster das Kommando
netstat -a
absetzen
Es werden die Ports samt Ziele und Quelle TCP UDP ICMP etc.pp angezeigt.
Nun mithilfe dieser Liste die notwendigen Ports in Firewall eintragen und dann nicht vergessen
die Firewall wieder einzuschalten.
Habe Sie alles richtig gemacht laufen die Clientanwendungen auch bei aktivierter Firewall.
hofeBY
 
Beiträge: 102
Registriert: Dienstag 9. Februar 2016, 15:17

Re: Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Beitragvon lcer » Dienstag 18. Dezember 2018, 18:56

Hallo

Schaut mal ins installationsverzeichnis (netsetup oder das entpackte installationsarchiv). Da gibt es ein Verzeichnis mit firewallskripten. Bin grad nicht am Rechner, das hieß aber irgendwas mit Firewall. Da drin kann man die erforderlichen Ports sehen.

Grüße

lcer
lcer
 
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 09:15

Re: Firewall konfigurieren von Windows für Turbomed

Beitragvon rfbdoc » Dienstag 18. Dezember 2018, 19:29

Guten abend. Ich arbeite auch mit Windows Server 2016 Essentials.
Überprüfen Sie sie die Einstellungen in der Firewall für den Fastobjectsserver unter dem Punkt "Eine App oder ein Feature durch die Windowsfirewall zulassen"
Bei mir sieht das so aus.
Zwischenablage01.jpg

Viel Erfolg
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1741
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], msey und 21 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896