Komfortsignatur einrichten

Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Hier ist der erste Anlaufpunkt.
Nicht sicher, wo ein Thema hingehört? Hier hinein - wir kümmern uns! :)

Moderator: Forum Moderatoren

Forumsregeln
TM-Startforum - "offen für alle Themen".
Beiträge, die in einen anderen Bereich passen, werden bei Bedarf verschoben.
Augendoc
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 21:13
16
Hat sich bedankt: 9 times
Bedankt: 1 time

Komfortsignatur einrichten

Beitrag von Augendoc »

Hallo in die Runde,

ich habe es geschafft, das eRP als Einzelsignatur einzurichten.

Jetzt wäre der nächste Schritt, die Komfortsignatur zu verwenden.

Zu meiner aktuellen Situation: Einzelpraxis, 1 Arzt, alle (1 Arzt und 4 MFA) arbeiten mit einem/gleichen TM-Benutzer.

Für die sichere Nutzung der Komfortsignatur muss das geändert werden.
Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich mir als Arzt einen eigenen TM-Benutzer anlegen, dem mein eHBA zugewiesen ist. Und nur dieser TM-Benutzer kann dann die Komfortsignatur. Der TM-Benutzer der MFAs kann dann keine Komfortsignatur, also keine eRezepte signieren. Das Signieren der eRP soll nur in den beiden Sprechzimmern erfolgen mit dem Arzt-TM-Benutzer.

Hat das schon mal jemand erfolgt gemacht?

Die nächste Herausforderung ist es, sicher zu stellen, dass die MFA nicht mit dem Arzt-TM-Benutzer arbeitet? Bei jedem Wechsel des Sprechzimmers (kommt bei mir im Laufe des Tage ca. 30-60 mal vor) das TM-Benutzer-Passwort einzugeben ist nicht realistisch. Die TM-interne Sperrfunktion ist auch nicht möglich, da diese ja für alle TM-Benutzer identisch ist. Bliebe noch eine Windows-Sperrfunktion oder ein personalisierter Token z.B. NFC-Chip. USB-Stick zur Entsperrung ist wegen der Anzahl der notwendigen Steckungen unrealistisch.

Ich bin für alle hilfreichen Vorschläge dankbar.
Viele Grüße vom Augendoc
DC19
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 3. April 2021, 20:08
3
Bedankt: 9 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von DC19 »

Guten Abend,

das Prinzip haben Sie richtig verstanden.

Bzgl. Ihrer logischen Frage kann ich Ihnen sagen das ich dies genau vor ca. 1 Jahr (Testphase e Rezept) kritisiert habe. Was passiert wenn der Arzt das Sprechzimmer wechselt.....

Antwort von TM: Die Gematik gibt dies vor, damit sicher gestellt wird, dass nur der Arzt die Rezepte unterschreibt.... wir alle wissen wie lange es dauert TM abzumelden und wieder anzumelden..... Technische Vorgaben die in der Realität nur Probleme mache....

Antwort der KV EDV: es ist so vorgsehen dass das Sicherheitskonzept der Gematik ohne technische Möglichkeiten der Umgehung zu erfüllen sind....... und die PVS Hersteller sind in der Verantwortung dem Nutzer möglichs "guten" Komfort anzubieten.....


Sie haben noch Glück Sie sind 1 Arzt..... mehr Ärzte und z.b. 1 Labor, Wundraum, Ergoraum usw....

NFC Chip hatten wir auch überlegt.... Aber es wird technisch nicht sauber funktionieren.... da ja auch die umgebenden MFAs einen haben für Ihre Season.... oder ein anderer Arzt kommt vorbei....

Ich überlege für die Live Phase im Rahmen des Terminal Servers die RTP Season offen zu lassen und in dem jeweiligen Arbeitsraum zu entsperren und mitzunehmen.... dies ist die einzige sinnvolle Lösung für dieses Problem, aus meiner Sicht... und 10x schneller als TM ab und anzumelden....

Bei dieser Gelegenheit: ein kommendes Problem für alle Hausärzte..... (die anderen Fachärzte haben in der Regel weniger Medikamente pro Patient zu verordnen)

Die Schwester bereitet im Tagesgeschäfft eRezepte vor... der Arzt "unterschreibt" wenn er kann.... aber der Arzt hat bei der Liste im e Muster Center an keiner Stelle die Möglichkeit zu sehen welcher Patient einen Ausdruck braucht...
Entweder man druckt alles... dann haben die Schwestern ein Berg an Verwaltung (wer braucht den wirklich eins), und zweitens sind dies Dokumente die nicht einfach vernichtet werden dürfen.... Freue mich schon auf den Quartalsanfang bei 100 Rezepten am Tag... Teilweise dann 3x Menge Siehe Punkt unten....

Weiteres es geht nur 1 Medikament pro Rezept statt 3.... also 3x Druckerkosten!.

Ich kann die Kollegen nur ermutigen dies bei Ihrer EDV KV und bei TM zu bemängeln.... nach RS bin ich bisher der Einzige der dies kritisiert... auch bei TM
rfbdoc
PowerUser
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 19:31
18
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 56 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von rfbdoc »

Was den Papieraudruck mit den Barcode betrifft werden wie bisher 3 Medikamente auf eine Druckseite übertragen.

Dennoch stimme ich Ihnen zu, ist das eMusterCenter eRP extrem unübersichtlich. Insbesondere müssten die signierten "abgearbeiteten" Verordnungen aus der Standardansicht des eRP Centers verschwinden, ohne dass erst manuell Filter via Mausklick eingestellt werden müssen.

Mit dem eRP über die Versichertenkarte benötigt der Patient keinen Ausdruck mehr, er muss einfach mit der Versichertenkarte in die Apotheke gehen, da steht der Patient dann aus meiner Sicht in der Pflicht. Alles andere ist doppelte Arbeit für uns, die ich in der Praxis nicht zu leisten gewillt bin.
R.F.B.
Augendoc
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 21:13
16
Hat sich bedankt: 9 times
Bedankt: 1 time

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von Augendoc »

Vielen Dank schon einmal für die Tipps und Erfahrungsberichte.

Ich werde es in der nächsten Woche einrichten und dann berichten.
DC19
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 3. April 2021, 20:08
3
Bedankt: 9 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von DC19 »

rfbdoc hat geschrieben: Mittwoch 13. September 2023, 21:23 Was den Papieraudruck mit den Barcode betrifft werden wie bisher 3 Medikamente auf eine Druckseite übertragen.

Dennoch stimme ich Ihnen zu, ist das eMusterCenter eRP extrem unübersichtlich. Insbesondere müssten die signierten "abgearbeiteten" Verordnungen aus der Standardansicht des eRP Centers verschwinden, ohne dass erst manuell Filter via Mausklick eingestellt werden müssen.

Mit dem eRP über die Versichertenkarte benötigt der Patient keinen Ausdruck mehr, er muss einfach mit der Versichertenkarte in die Apotheke gehen, da steht der Patient dann aus meiner Sicht in der Pflicht. Alles andere ist doppelte Arbeit für uns, die ich in der Praxis nicht zu leisten gewillt bin.

Danke für Ihre Antwort,

ich habe heute einen Rückruf von TM bekommen und teste es.

Es geht doch wie Sie es beschreiben. 3 Medikamente auf ein Rezept. Aber 3 „Unterschriften“.

Es geht auch dass die Schwester bei der Rezeptvorbereitung die Rezepte welche gedruckt werden müssten (PWH, ältere Patienten mit Pflegedienst) vor dem Schließen des Rezeptes mit „zu drucken“ markieren…. So dass der Arzt wirklich „nur“ noch unterschreiben muss… und die jeweiligen markierten Rezepte gedruckt werden.

Eine große Sorge weniger.

Bleibt die Problematik bzgl. des Raumwechsels.

Die RDP Öffnung an einem anderen Client mit bereits geöffneten Turbomed dauert bei uns ca. 2-3sek., dies scheint bei uns die bestmögliche „Lösung“ zu sein.
Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 660
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24
17
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 35 times
Kontaktdaten:

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von Thomas »

Die RDP Öffnung an einem anderen Client mit bereits geöffneten Turbomed dauert bei uns ca. 2-3sek., dies scheint bei uns die bestmögliche „Lösung“ zu sein.
Das Problem dabei ist, dass TM dann nicht erkennt, dass Sie an einem anderen Arbeitsplatz sitzen. Darunter leidet dann die Druckerzuordnung, denn die bleibt dann so, als wären Sie an dem PC, an dem Sie sich morgens das erste mal komplett angemeldet haben. Das ist so lange kein Problem, wie Sie nur einen Drucker in der Praxis haben und alle Arbeitsplätze identisch auf diesem Drucker drucken. Haben Sie aber in jedem Sprechzimmer einen eigenen Drucker (oder sonstwie mehrere Drucker in der Praxis verteilt), klappt das nicht mehr.

Viele Grüße
Thomas
DC19
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 3. April 2021, 20:08
3
Bedankt: 9 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von DC19 »

Thomas hat geschrieben: Freitag 15. September 2023, 17:16
Die RDP Öffnung an einem anderen Client mit bereits geöffneten Turbomed dauert bei uns ca. 2-3sek., dies scheint bei uns die bestmögliche „Lösung“ zu sein.
Das Problem dabei ist, dass TM dann nicht erkennt, dass Sie an einem anderen Arbeitsplatz sitzen. Darunter leidet dann die Druckerzuordnung, denn die bleibt dann so, als wären Sie an dem PC, an dem Sie sich morgens das erste mal komplett angemeldet haben. Das ist so lange kein Problem, wie Sie nur einen Drucker in der Praxis haben und alle Arbeitsplätze identisch auf diesem Drucker drucken. Haben Sie aber in jedem Sprechzimmer einen eigenen Drucker (oder sonstwie mehrere Drucker in der Praxis verteilt), klappt das nicht mehr.

Viele Grüße
Thomas

Das ist richtig. Wir haben zwei Drucker, diese stehen beide an der Anmeldung.

Alle Clients sind bzgl der Geräte kongruent konfiguriert.
rfbdoc
PowerUser
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 19:31
18
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 56 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von rfbdoc »

Es geht auch dass die Schwester bei der Rezeptvorbereitung die Rezepte welche gedruckt werden müssten (PWH, ältere Patienten mit Pflegedienst) vor dem Schließen des Rezeptes mit „zu drucken“ markieren….
Das wusste ich auch noch nicht, hört sich aber klug programmiert an.
Wenn man als Drucker den Faxprinter oder edocprintpro voreinstellt kann man die entstehenden pdf-files elektronisch oder auch über Kim an die Apotheke übermitteln. Technisch ist das definitiv möglich, mal sehen wie es sich im Praxisablauf z.B. für Pflegeheimbewohner nutzen lässt.
R.F.B.
DC19
Beiträge: 114
Registriert: Samstag 3. April 2021, 20:08
3
Bedankt: 9 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von DC19 »

Das hin und her stellen der Drucker stelle ich mir im Tagesgeschäft als zu störanfällig vor…

Ein Beamter in einer Behörde wie dem BGM hätte sicherlich die Ruhe für so was…..

Genial wäre eine Funktion Patienten einer Wunschapotheke zu konfigurieren… und das eRezept geht nach dem Signieren automatisch dahin…

ZB. Für die Pflegedienste und PWHs.
rfbdoc
PowerUser
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 19:31
18
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 56 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von rfbdoc »

Aktuell erhalte ich beim aktivieren der Komforsignatur wiederholt den Fehler 4278
Fehler.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R.F.B.
Benutzeravatar
Lazarus
Beiträge: 1163
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04
17
Hat sich bedankt: 17 times
Bedankt: 27 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von Lazarus »

DC19 hat geschrieben: Freitag 15. September 2023, 20:35 Das hin und her stellen der Drucker stelle ich mir im Tagesgeschäft als zu störanfällig vor…

Ein Beamter in einer Behörde wie dem BGM hätte sicherlich die Ruhe für so was…..

Genial wäre eine Funktion Patienten einer Wunschapotheke zu konfigurieren… und das eRezept geht nach dem Signieren automatisch dahin…

ZB. Für die Pflegedienste und PWHs.
mit der Versichertenkarte kann man das eRp in jeder beliebigen Apotheke einlösen, ein Ausdruck oder Fax ist eigentlich nicht erforderlich.
Wir haben dennoch den Faxdrucker als Voreinstellung für den Ausdruck, das macht dann immerhin keinen Abfall
Benutzeravatar
torsten2
Beiträge: 438
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2015, 22:07
8
Wohnort: Gera (KV Thüringen)
Hat sich bedankt: 20 times
Bedankt: 14 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von torsten2 »

rfbdoc hat geschrieben: Montag 18. September 2023, 09:17 Aktuell erhalte ich beim aktivieren der Komforsignatur wiederholt den Fehler 4278
Fehler.jpg
Das habe ich auch mehrfach beobachtet. Die Gematik geht ja davon aus, daß der Arzt am Ende der Sprechstunde den eHBA entfernt und mitnimmt. Scheinbar bleiben alte Sessions von Vortag hängen und reagieren nicht mehr. Um das Gematik konforme Verhalten zu simulieren habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht, morgens vor dem Starten von TM den eHBA für einige Sekunden zu Entfernen. Seitdem tritt das Problem nicht mehr auf.
Nebenbei haben wir letztens solche kryptischen Meldungen beim Einlesen von eGK bekommen, da war am Ende die KoCoBox eingefroren und konnte nur durch Unterbrechen der Stromversorgung wiederbelebt werden.
scottsdalegirl
Beiträge: 641
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 11:51
11
Hat sich bedankt: 29 times
Bedankt: 21 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von scottsdalegirl »

@torsten2 : Sie haben mir heute mit dem Tipp, den eHBA zu entfernen, sehr geholfen. Das funktioniert. Aber sollte da nicht eigentlich ein Siegel drauf sein? Der sollte doch nicht entfernt werden...

Ich war heute 2 Stunden damit beschäftigt, das eRezept zum Funktionieren zu bringen. Gut dass bei uns heute nicht viele Patienten bestellt sind.
Viele Grüße
Scottsdalegirl
fschmidt
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 21:44
7
PVS: Turbomed
Konnektortyp: Kocobox DIY
Hat sich bedankt: 9 times
Bedankt: 10 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von fschmidt »

der eHBA ist der neue Arztausweis - den sollte der Arzt in der Regel mitnehmen. Der wird zB auch benötigt, wenn man sich als Arzt in einer Apotheke oder woanders als Arzt ausweisen möchte. Der soll also schon regelmäßig entfernt werden.

Mehr Infos unter: https://www.bundesaerztekammer.de/theme ... sweis-ehba
scottsdalegirl
Beiträge: 641
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 11:51
11
Hat sich bedankt: 29 times
Bedankt: 21 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von scottsdalegirl »

@fschmidt Das war ein Missverständnis. Ich hatte gar nicht den eHBA entnommen :oops:

Funktioniert hat meine unkonventionelle Maßnahme dennoch :mrgreen:
Viele Grüße
Scottsdalegirl
Benutzeravatar
gpfeilm
Beiträge: 127
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 16:01
15
Hat sich bedankt: 8 times
Bedankt: 2 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von gpfeilm »

Vielen Dank für den Tipp mit "eHBA aus Lesegerät entfernen, wieder stecken, PIN eingeben und geht".
Das hat mir gerade sehr geholfen.
Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 660
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 09:24
17
Hat sich bedankt: 32 times
Bedankt: 35 times
Kontaktdaten:

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von Thomas »

Reicht manchmal nicht, wie ich gerade eben festgestellt habe. Je nach Fehlersituation (hier Fehler 9202) musste auch Turbomed neu gestartet werden, erst dann lies sich die Komfortsignatur aktivieren - das Neustarten der Lesegeräte (oder Ziehen und erneutes Stecken der Ausweise) alleine hat nicht gereicht.
frabu
Beiträge: 310
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 20:33
16
Bedankt: 3 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von frabu »

Bei mir deaktiviert sich die Komfortsignatur mehrmals täglich von selber.
Das ist nervig.
Woran könnte das liegen?
frabu
______________________________________

Allgemeinmedizin, Kinder- und Jugendmedizin
TM 24.2.1.6161
Landarzt21
Beiträge: 166
Registriert: Samstag 6. Februar 2021, 11:26
3
Hat sich bedankt: 8 times
Bedankt: 9 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von Landarzt21 »

Bei uns auch ohne ersichtlichen Grund...
dr-borchert
Beiträge: 386
Registriert: Samstag 21. Oktober 2006, 20:13
17
Wohnort: Braunschweig
Bedankt: 4 times

Re: Komfortsignatur einrichten

Beitrag von dr-borchert »

Hatten wir auch. Bei uns war der Grund, dass die Komfortsignatur unter 24 Stunden aktiviert war.
Jetzt wird die Komfortsignatur immer morgens für 24 Stunden aktiviert; seither (fast) keine selbstständige Deaktivierung der Komfortsignatur mehr.

Kleine Anmerkung die aber für das Funktionieren der Komfortsignatur keine Bedeutung zu haben scheint:
Bei Anmeldung der Komfortsignatur kommt die Meldung "kein eHBA gefunden", dann zeigt TM die eHBA's von meiner Frau und mir aber doch; nach Aktivierung der Komfortsignatur, erneute Meldung "kein eHBA gefunden" aber alles funktioniert problemlos. Merkwürdig...
Kennt jemand das auch?
Dr. Borchert
internistische Hausarztpraxis
Braunschweig
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste