FastObject Server Fehler 9

TURBOMED ist immerhin das "wahrscheinlich beste" Arztprogramm auf dem Markt. Der Hersteller von TURBOMED stellt sich auch der Kritik: Großen Respekt!!! Trotzdem: Fehler kommen vor. Beschreiben Sie ihn hier. Dies hilft auch dem Hersteller und damit auch Ihnen, wenn so das Programm noch besser wird!

Moderator: Forum Moderatoren

FastObject Server Fehler 9

Beitragvon fhg » Donnerstag 24. Januar 2019, 08:47

bei uns läuft TurboMed auf einem Windows Server 2008 R2 mit diversen RDP-Clients und 3 "klassischen" Workstations.

Heute morgen ließ sich der FastObject Server erst nach einem Reboot des Windows-Servers neu starten. Zur Zeit läuft das System wieder.

Eine Kontrolle der Ereignisanzeige ergab, daß es seit dem letzten Update Fehlermeldungen des FastObject Servers hagelt. Ich befürchte hier einen Zusammenhang mit den Problemen von heute morgen.

Es handelt sich bei den Fehlern um Ereignis ID 9:

Die Beschreibung für die Ereignis-ID "9" aus der Quelle "FastObjects Server (x64) 12.0" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

(FastObjects 12.0.2.209.0)
Could not listen on fastobjects/tcp: The address specified is already in use or another server already running. (-2532)
11508
E:\TurboMed\Programm\FastObjects64\FastObjectsServer64.exe


Hat jemand eine Idee, was TurboMed hier geändert hat?
fhg
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 12:10

Re: FastObject Server Fehler 9

Beitragvon Max » Donnerstag 24. Januar 2019, 09:28

Guten Morgen,

die Meldung ist relativ eindeutig. Wie es scheint läuft der Datenbankserver im Hintergrund als Dienst und wird dann erneut (entweder manuell oder über den Autostart) aufgerufen.

Den Eintrag aus dem Autostart würde ich probehalber verschieben / löschen, dann einen Neustart durchführen und im Anschluss daran das Ereignisprotokoll prüfen.

Viel Erfolg!

fhg hat geschrieben:bei uns läuft TurboMed auf einem Windows Server 2008 R2 mit diversen RDP-Clients und 3 "klassischen" Workstations.

Heute morgen ließ sich der FastObject Server erst nach einem Reboot des Windows-Servers neu starten. Zur Zeit läuft das System wieder.

Eine Kontrolle der Ereignisanzeige ergab, daß es seit dem letzten Update Fehlermeldungen des FastObject Servers hagelt. Ich befürchte hier einen Zusammenhang mit den Problemen von heute morgen.

Es handelt sich bei den Fehlern um Ereignis ID 9:

Die Beschreibung für die Ereignis-ID "9" aus der Quelle "FastObjects Server (x64) 12.0" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

(FastObjects 12.0.2.209.0)
Could not listen on fastobjects/tcp: The address specified is already in use or another server already running. (-2532)
11508
E:\TurboMed\Programm\FastObjects64\FastObjectsServer64.exe


Hat jemand eine Idee, was TurboMed hier geändert hat?
Max
 
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2009, 08:28

Re: FastObject Server Fehler 9

Beitragvon fhg » Sonntag 27. Januar 2019, 10:03

Moin,

Danke, das war's. Mir ist allerdings nicht ganz klar, was TurboMed damit bezweckt, einen Dienst per Autostart bei jeder Nutzeranmeldung zu starten, insbesondere auf einem Server, der in diesem Falle auch als RDP-Server dient.

Die Liste der Dinge, die ich nach einem Update kontrollieren muß wird immer länger :-(

Gruß Frank

Max hat geschrieben:Guten Morgen,

die Meldung ist relativ eindeutig. Wie es scheint läuft der Datenbankserver im Hintergrund als Dienst und wird dann erneut (entweder manuell oder über den Autostart) aufgerufen.

Den Eintrag aus dem Autostart würde ich probehalber verschieben / löschen, dann einen Neustart durchführen und im Anschluss daran das Ereignisprotokoll prüfen.

Viel Erfolg!

fhg
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 12:10


Zurück zu TURBOMED - Programmfehler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron