ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Donnerstag 24. Juli 2014, 16:59

Datenstamm Diagnosen Turbomed
Zwischenablage02.jpg


Bronchitis mit Obstruktion J44.89

so steht es bei Turbomed: Ist aber falscher Klartext: das ist eine chronische Bronchitis mit Obstruktion. Und klar suche ich immer klartextmäßig

Nun sitzt die AOK Kommission vor mir und wirft mir falsches Kodieren vor, was durchauch finazielle Folgen und Strafen nachsich ziehen kann. Das gleiche bei 50 weiteren Patienten. Es dürften noch mehr Hausärzte Besuch bekommen. Turbomed bringt mich noch ins Grab. Wieso bekommen wir keine saubere amtliche ICD10 Codierung und selbstverständlich Klartext.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Donnerstag 24. Juli 2014, 17:21

Der Hals wird noch Größer:
Laut TM Kiel ist die Bundes KV Schuld die Daten sind unverändert von der Bundes KV zu übernehmen und da steht tatsächlich J44.89 Bronchitis mit Obstruktion ohne Hinweis auf chronisch oder akut.
Ja was denn noch!!! Wir sollen ICD Kodes auswendig lernen
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon michael » Donnerstag 24. Juli 2014, 18:23

moose hat geschrieben:
Ja was denn noch!!! Wir sollen ICD Kodes auswendig lernen


Die paar Tausend Diagnosen - machen wir doch locker!

Im KBV-Kodierer [http://icd.kbv.de/icdbrowser/#] steht es übrigens als chronisch drin.
Du kannst dich heutzutage auf nichts und niemanden mehr verlassen.
Mal sehen ob das bei den Kassen Schule macht??

Viele Grüße

Michael :twisted:
Benutzeravatar
michael
PowerUser
 
Beiträge: 615
Registriert: Montag 6. März 2006, 00:14
Wohnort: Marktoberdorf

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Donnerstag 24. Juli 2014, 18:32

TM hat Recht KBV macht Unsinn und zwar groben Unsinn

Das stimmt:
Im KBV-Kodierer [http://icd.kbv.de/icdbrowser/#] steht es übrigens als chronisch drin.


es steht aber auch unter J4489 nur die Bronchitis mit Obstruktion.

Fragt sich jetzt wo die KBV das her hat.

Egal wer da Bockmist baut - das muß man ändern. Dafür wird die KBV finanziert. Oder darf man sich auf die fehlerhafte und irreführende Kodierung nicht verlassen.
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Freitag 25. Juli 2014, 07:41

Der Krimi geht weiter:

Telefonat mit der KVN
Der Diagnose Stamm/ ICD 10 Codierung hat keinen Rechtscharakter, somit wird vermutet, dass die KVen und die KBV für die Richtigkeit der ICD Kodierung gar nicht zu verantworten ist. Wir Ärzte aber müssen 100% richtig kodieren, mit einem Hilfsmittel unserer KBV, welche schlicht falsch oder zumindest irre führend ist.
Nun werden weitere Fachleute bemüht um dies weiter abzuklären.
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon redwulf » Freitag 25. Juli 2014, 08:48

Was wird Ihnen den konkret von der AOK vorgeworfen ? Ist durch die falsche Kodierung ein Schaden entstanden ?? Müssen wir jetzt online über das DIMDI die Diagnosen verschlüsseln, wenn die von der KBV nicht rechtsgültig sind ??
Wir haben ja sonst nicht s zu tun . Wo soll das alles enden ??
LG
Benutzeravatar
redwulf
 
Beiträge: 178
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 18:30
Wohnort: München

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon Doc am See » Freitag 25. Juli 2014, 10:50

Hallo an alle,

hatte auch schon ähnliche Probleme mit der AOK, hauptsächlich bei DMP-Patienten. Die AOK ist anscheinend stark am RSA interessiert und benötigt dazu offensichtlich entsprechende Diagnosen. Darüber wurde ja schon vor einigen Wochen in den Medien aus Bayern berichtet.

Meine Erfahrung ist auch, dass der Thesaurus im TM nicht immer stimmt. Ich such dann einfach über den ICD-Code eine passende und plausible Diagnose und ändere das auch in der TM-Kartekarte bei den Dauerdiagnosen der entsprechenden Patienten.

Das war zwar ziemlich ärgerlich und passierte bisher etwa 1-2 mal im Jahr. Danach hatte ich aber wieder mal meine Ruhe für ein paar Monate.

Viele Grüße vom Doc am See
Doc am See
 
Beiträge: 74
Registriert: Dienstag 31. März 2009, 20:47

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Freitag 25. Juli 2014, 13:02

Ist durch die falsche Kodierung ein Schaden entstanden ??

Schaden 1: Sie kodieren fälschlich eine chronische (teure) Ziffer, die zu Ausgleichzahlungen führt, hier macht die Kasse Gewinn, Sie als Arzt aber Betrügen zu gunsten der Kasse. Unwissenheit kann nicht angeführt werden.
Schaden 2: Sie kodieren fälschlich eine nicht chronische (billige) Ziffer, dann entgeht der Kasse Geld, für das Sie letztendlich geradestehen müssen. Aktuell sollen Sie nachkodieren, was Zeit kostet und der Schaden ist mir schon zu viel. Das wird umso aufwendiger je mehr Kassen eine Fächererweiterungsprüfung durchführen.
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon neckarpraxis » Freitag 25. Juli 2014, 13:21

Ich hatte genau diesen Schlüssel bereits mit AOK und TM besprochen.
Problematisch ist, dass im KBV-Stamm recht viel Gerümpel enthalten ist, dieses übernimmt TM völlig unsortiert.
Somit stimmen viele Klartextdiagnosen nicht mit der ICD überein - nur mit der KBV-Version...
Ich hatte die AOK auf diesen systematischen Fehler verwiesen, wollten sich drum kümmern, nie wieder was gehört - kodiere munter nach KBV-Gerümpel weiter, bis die das Problem lösen...
neckarpraxis
 
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 21:37

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon XRAY » Freitag 25. Juli 2014, 20:07

Mir dreht sich etwas die Magengrube um wenn ich bedenke, welche Stolpersteine uns täglich in den Weg geworfen werden und welche Haftungsrisiken und Nachforderungen auf uns ggf. auch nach Jahren drohen könnten. Dass es anscheinend Ausschüsse zur Prüfung der Plausibilität verschlüsselter Diagnosen - neben denjenigen für Abrechnung, Verordnung, tägliche Arbeitszeit und was auch immer mir bislang entgangen ist... - gibt, erweckt den Anschein, wir Ärzte wären alle kriminell. Wir betrügen nun nicht zur eigenen Bereicherung, nein jetzt versuchen wir auch unterschiedliche Krankenkassen zu begünstigen. Neulich bekam ich einen Anruf des MDK, was mir denn einfiehle, einem Epileptiker einen elektrischen Rollstuhl zu verordnen. Anscheinend hatte jemand Jahre zuvor im Krankenhaus die tatsächliche singuläre Synkope als Krampfanfall verschlüsselt. Da heißt dann anscheinend, die vergleichen frühere und aktuelle Diagnosen auf Abweichungen. Wenn man nun (wie übrigens ich) zwanghaft facheigene und fachfremde Diagnosen kodiert - auch um den Überblick bei Multimorbidität bezüglich Kontraindikationen zu bewahren - kann man sich heftig in die Nässeln setzten durch Übernahme von Fremddiagnosen?! Bedeutet für mich nun, möglichst wenig zu verschlüsseln, besser nur fachintern?!

Meine aufrichtige Anteilnahme mit dem Kollegen moose :| Herzliche Grüße, XRAY
XRAY
 
Beiträge: 135
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 12:32

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Montag 28. Juli 2014, 08:51

Update: Telefonsich ist der zuständige Beamte nicht zu sprechen. Es gäbe aber bereits vermehrt Anfragen.
Ich werde berichten
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon Nobbie » Montag 28. Juli 2014, 12:22

Hallo,

habe vor Jahren mal festgestellt, daß das Regelwerk EBM im TM nicht korrekt war. TM in Kiel hat mir richtigerweise gesagt, die müssen das von der KBV unverändert übernehmen. Ich habe darauhin durch Deutschland telefoniert (ich war noch jung und naiv), bis ich die zuständige KBV-Stelle erreicht habe. Die lapidare Antwort war, ich solle doch froh sein, daß nicht noch mehr Fehler drin seien. Das ist deren Einstellung!

Mfg Nobbie
Nobbie
 
Beiträge: 509
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Montag 28. Juli 2014, 12:45

nun wussten ja schon die Römer: Gutta cavat lapidem non vi sed saepe cadendo

Also lassen wirs tropfen.

Endlich habe ich den Verantwortlichen sprechen dürfen. Der dies nun weiterleitet. Man bekäme die Daten von Dimdi. Ich habe darauf hingewiesen, dass Dimdi eventuell unschuldig ist. Man möge bitte Das, an die Softwarefirma gelieferte überprüfen.

Sehr geehrter Herr B...
wie Sie bereits wissen, ist der von Ihnen an die Softwarefirmen gelieferte Datenstamm der ICDs nicht korrekt bzw irreführend. Die Softwarefirma, bei mir Turbomed, darf den Diagnosestamm nicht verändern!!
Chronische Diagnose Ziffern werden als Akute Diagnose Ziffern angeboten, was zu rechtsrelevanten und für Ärzte schädliche Fehlkodierungen führen kann. Ich hatte Besuch von der AOK.
Wie Sie sich vorstellen können, reagieren die Kassen sehr empfindlich, wenn sie Geld verlieren.
:?: Kann ich mich bezüglich der von Ihnen gelieferten Diagnose-ICD-Daten auf Rechtssicherheit der Codierung verlassen?
:?: Stellen Sie mich frei von Haftung, wenn ich Ihre fehlerhafte ICD - Kodierung übernehme.
:!: Wenn ja, bitte ich um schriftliche Bestätigung der Haftungsfreistellung gegenüber den Kassen.
:?: Wenn nein, bitte ausführliche Begründung, warum meine KBV nicht für mich sorgt?
:?: Wie soll ich vorgehen?

Bitte beantworten Sie die Frage zeitnah - Die ICD Kodierung läuft ja täglich.
MFG
...
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Montag 28. Juli 2014, 13:20

So jetzt Dimdi: klassi@dimdi.de (hier kann man sich beschweren, petitieren oder was auch immer)

und das ist wirklich der Hit:

DIMDI Alphabetisches Verzeichnis
– obliterans, chronisch J44.89
obstruktiv J44.89


Nicht KBV ist Schuld sondern Dimdi :!:

Die Liefern im Alpahbetischen Verzeichnis tatsächlich die falschen Verrknüpfungen und geben das auch noch zu :mrgreen:
http://www.dimdi.de/dynamic/de/klassi/downloadcenter/icd-10-gm/version2014/alphabet/

Man hat schlicht weg das chronsich bei obstruktiv vergessen, oder falsch programmiert. Wie das kommt wisse man noch nicht.

Aber: Zitat: "Sie dürfen ohnehin damit nicht arbeiten, sondern müssen mit der Vorschlagsziffer ins amtliche Verzeichnis gucken und dort die ICD Ziffer nachschlagen ob das stimmig ist."
http://www.dimdi.de/dynamic/de/klassi/d ... ystematik/

Also wenn jetzt die Ärzte nicht aufstehen und massiv Druck ausüben, wann denn dann.

Ich habe der Dame klargemacht, dass man mich damit lahmlegt, weil dann wirklich keine Zeit mehr fürs Behandeln bleibt.

Es gibt fast kein blöderes Lebewesen als den Arzt und noch blöder schein der Hausarzt zu sein
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: ich bekomme so einen Hals: ICD Codes

Beitragvon moose » Montag 28. Juli 2014, 13:54

geht weiter:

Info von der KVN: Turbomed muss überhaupt nicht irgendeinen Diagnosestamm übernehmen, sondern muß das amtliche Verzeichnis umsetzen, wie es das macht, ist deren Sache.

Wenn das so ist, dann macht TM das eben .. und das gebe ich jetzt nicht wieder, jedenfalls macht sich TM Kiel diesbezüglich nicht gerade beliebt.

Bei Medistar und noch einem Programm sei das bereits umgesetzt!!
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Nächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dr zook und 12 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896