Neues aus der DemoPraxis von T2med

ein neues Arztprogramm, welches sich gerade in Entwicklung befindet.

Moderator: Forum Moderatoren

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon mhh » Dienstag 9. Januar 2018, 16:09

Das hört sich (fast) gut an, DALE benötige ich nicht, aber die Formblätter (Meldungen und Verlaufsberichte, für Hautärzte, die sind eingebunden?)
Hitpanel nur mit GDT, ... geht, aber ist schwierig, wenn man die TM-Version gewöhnt ist.
Martin H.
mhh
 
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2008, 17:45

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon Kühl, Telse » Montag 5. Februar 2018, 17:02

Hallo,

Dale-UV wird von den Durchgangsärzten benötigt. Also "Besondere Heilbehandlung" und Online-Übergabe der Berichte.

Als Hausarzt benötigen Sie die Allgemeine Heilbehandlung. Die Berichte sind in T2med implementiert (also "Ärztliche Unfallmeldung F1050", "Überweisung D-Arzt" F2900 und "Nachschaubericht bei allg. Heilbehandlung" F2106).
Die Leistungserfassung und die Rechnungserstellung der BG-Rechnungen, sowie die Verwaltung der erstellten Rechnungen innerhalb der Rechnungsliste sind implementiert.
Viele Grüße,
Telse Kühl
T2med
Benutzeravatar
Kühl, Telse
 
Beiträge: 243
Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 19:44

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon framus » Freitag 16. März 2018, 10:54

DrHJvdB hat geschrieben:1. Starnet ist eingebaut, aber noch nicht gründlich getestet. Das soll jetzt geschehen.
2. nein, noch nicht
3. ja
4. ja
5. das GOÄ-Regelwerk ist vorbereitet, aber wir liefern das noch nicht aus.


Die Punkte 1, 2 und 5 fehlen uns vor einem Umstieg noch. Wir machen das erst, wenn wir wissen, dass der "workflow" in der Hinsicht funktioniert.

Gibt es etwas neues zur Testung von Starnet, Arzneimittel-Interaktionscheck und GOÄ-Ziffern-Kontrolle (Plausibilität im Hinblick, auf GOÄ-Regeln)??

Vielen Dank!!
framus
 
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 28. Juli 2007, 19:43
Wohnort: Cölbe

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon DrHJvdB » Dienstag 20. März 2018, 12:23

1. Starnet ist eingebaut und funktioniert
2. es gibt noch keine Interaktions-Checkmöglichkeit
3. ja
4. das weiß ich gar nicht genau...ich denke ja. Testen Sie es in der DemoPraxis
5. GOÄ-Relgelwerk immer noch nicht eingebaut

Mein Rat: verlassen Sie ihr Altsystem!
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon framus » Dienstag 10. April 2018, 18:12

Ohne GOÄ-Regelwerk und Interaktionscheck macht es noch keinen Sinn.

Wir müssen also leider noch etwas warten ....
framus
 
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 28. Juli 2007, 19:43
Wohnort: Cölbe

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon DrHJvdB » Donnerstag 12. April 2018, 06:36

Mich würden mal paar Sachen interessieren:

wie lange dauert denn bei Ihnen der Interaktionsscheck beim Rezeptieren? Springt der bei jeglicher Verordnung an? Auch bei Wdh-Rps? Und kostet das etwas extra?

Übrigens: die ganzen Daten für ein Regelwerk der GOÄ haben wir, wir müssen es 'nur' noch einbauen...und das werden wir auch machen. Aber ob das für Sie so wichtig ist? Ich habe jedenfalls noch nie Probleme diesbezüglich mit P-Rechnungen gehabt.
Beste Grüße vdb
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon baerdoc » Donnerstag 12. April 2018, 12:34

@ DrHJvdB

Mich würden auch ein par Sachen interessieren:

1.) wie sieht es mit der Revisionssicherheit aus. Wir haben eine papierlose Praxis und wollen nicht wieder auf Papierdokumentation umsteigen. Kann T2Med die rechtlichen Voraussetzungen erfüllen oder besser ist es zertifiziert?

2.) Als Gynäkologische Praxis benötigen wir eine Dokumentation entsprechend der Mutterschaftsrichtlinie (Gravidogramm, US-Screening,...). Ab wann ist damit bei T2Med zu rechen?

3.) Vor ein paar Jahren habe ich bereits angefragt, ob es bei T2Med möglich wäre, eigene Formulare zu erstellen (entsprechend Formulareditor bei Turbomed)? Damals hieß es, es wäre sicher nicht schwer, so etwas in T2Med zu integrieren.
Falls dies möglich wäre, könnte ich o.g. Punkt 2 selber erstellen. Bisher scheint es aber noch nicht möglich zu sein - oder?
baerdoc
 
Beiträge: 81
Registriert: Montag 19. August 2013, 09:34

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon DrHJvdB » Montag 16. April 2018, 10:12

ad 1: m.W. gibt es bislang keine wirkliche absolut wasserdichte Revisionssicherheit. Ich persönlich glaube auch, dass dieses Thema auch nicht sonderlich wichtig ist, sondern dass es von einzelnen Herstellern hochgehalten wird, um irgendwelcher vermeintlich sicheren Systeme zu verkaufen. Ich habe bspw. noch nie von Gerichtsverfahren gehört, in welchen zB hinterfragt wurde, ob eine Karteieintrag gefälscht wäre. Und ob dann eine sog. revisionssichere Archiv-Lösung ins Spiel gekommen wäre. Haben Sie das je gehört? Ich nicht! Gleichwohl haben wir die Struktur von T2med so gebaut, dass man Änderungen/Löschungen nachvollziehen kann. Das haben wir nur noch nicht an die Oberfläche gedbracht...bislang nur ansatzweise, als dass man bereits jetzt die Historie einer Karteizeile einsehen kann. Das werden wir auch weiter ausbauen. Dass man sich also den Ersteintrag ansehen kann und alle durchgeführten Änderun gen ebenso...
ad 2: wir verfügen ja bereits über diverse Mechanismen zur Dokumentation. Was sagt denn bspw. die Mutterschaftsrichtlinie zumn US-Screening aus? Was soll da wie dokumentiert werden?
ad 3: einen echten Formulargenerator haben wir leider noch nicht. Aber vieles lässt sich bereits über eine Textverarbeitung mit Platzhaltern regeln.
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon baerdoc » Montag 16. April 2018, 12:09

ad2: Minimalanforderung wären die Punkte im Mutterpass oder Anlage 1 der Mutterschaftsrichtlinie: https://www.g-ba.de/downloads/62-492-12 ... -07-20.pdf
(und für die Untersuchungsergebnisse der Vorsorgetermine ein Gravidogramm).

ad3: Bei den Platzhaltern von T2Med fehlen aber noch alle Platzhalter für Schwangerschaft (Letzte Regelblutung, Entbindungstermin, korrigierter Entbindungstermin, aktuelle Schwangerschaftswoche,...)
Wenn ich eine Word-Dokumentation dafür erstelle und dann alle Schwangerschafts-Platzhalter jedes mal neu per Hand eingebe, brauche ich kein neues Praxisprogramm.
baerdoc
 
Beiträge: 81
Registriert: Montag 19. August 2013, 09:34

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon baerdoc » Montag 16. April 2018, 12:15

ad1.) bei der heutigen "Klagewut" vieler Patienten ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis bei einem Rechtsstreit die korrekte digitale Dokumentation angezweifelt wird. Und ich möchte dafür nicht das Exempel sein, weil der Kläger meint, meine Dokumentation wäre manipulierbar gewesen.
baerdoc
 
Beiträge: 81
Registriert: Montag 19. August 2013, 09:34

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon benni » Sonntag 22. April 2018, 16:18

also das Thema Platzhalter ist auch für uns sehr wichtig. 8)
In Turbomed kann man aus der Karteikarte beliebige Texte "holen" und diese dann in einem fortlaufenden Text in das Word-Dokument einsetzen. Superfunktion! (ist ja auch von Ihnen, drvdb :D )
In T2med klappt das noch nicht bzw. ungünstig. Es lassen sich nur Tabellen einsetzen. :? Das ist sicherlich gelegentlich gut (Laborwerte oder Medikamentenliste in einem Brief), aber einfach im Freitext einen beliebigen individuellen Karteieintrag einzufügen wäre wichtig.
Bsp. Artspalte: NM (steht für Name der Mutter) dort der Texteintrag: Marie Petersen --> Im Brief: Liebe Marie Petersen, wir möchten Sie daran erinnern, dass bei Merle (das ist dann ein Standardplatzhalter (hier Patientenvorname), den gibt es ja schon, aber nicht im laufenden Text) die nächste Impfung ansteht.

Wenn hier nachgebessert wird, dann sollten viiiiiele Benutzerwünsche damit umsetzbar sein (s.o. Tag der letzten Regel, o.ä. das zieht man sich einfach aus einer eigenen Artspalte beim individuellen Patienten heraus.)
benni
 
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 20:54

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon DrHJvdB » Sonntag 22. April 2018, 20:13

Haben Sie Lust, das mal persönlich zu diskutieren? Sie kommen doch auch aus Kiel...
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon benni » Samstag 2. Juni 2018, 22:04

DrHJvdB hat geschrieben:Haben Sie Lust, das mal persönlich zu diskutieren? Sie kommen doch auch aus Kiel...


gerne mal telefonisch... oder Sie kommen nach Potsdam :lol:
benni
 
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 20:54

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon DrHJvdB » Donnerstag 7. Juni 2018, 13:09

Wäre ja wegen Ihnen glatt nach Potsdam gefahren, aber telefonieren ist doch einfacher: rufen Sie mich doch mal an unter 0171 70 61 500
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Neues aus der DemoPraxis von T2med

Beitragvon framus » Mittwoch 20. Juni 2018, 14:05

DrHJvdB hat geschrieben:Mich würden mal paar Sachen interessieren:

wie lange dauert denn bei Ihnen der Interaktionsscheck beim Rezeptieren? Springt der bei jeglicher Verordnung an? Auch bei Wdh-Rps? Und kostet das etwas extra?

Übrigens: die ganzen Daten für ein Regelwerk der GOÄ haben wir, wir müssen es 'nur' noch einbauen...und das werden wir auch machen. Aber ob das für Sie so wichtig ist? Ich habe jedenfalls noch nie Probleme diesbezüglich mit P-Rechnungen gehabt.
Beste Grüße vdb


1. Der Interaktionscheck läuft über Ifap-Fox bei jeder Verordnung flott im Hintergrund und wird auch im BMP mit Ampelsymbolen jederzeit aktuell angezeigt. Das finde ich komfortabel und daher den BMP in der Hinsicht auch sehr hilfreich - der Übersicht und Sicherheit halber! Darauf möchte ich daher nicht mehr verzichten! https://www.ifap.de/ifox/ueberblick/

2. Das GOÄ-Regelwerk ist für uns ebenso unverzichtbar.
framus
 
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 28. Juli 2007, 19:43
Wohnort: Cölbe

VorherigeNächste

Zurück zu T2Med

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896