ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Alles rund um das Thema Praxis. Hier ist aber auch Platz für Belangloses, Nebensächliches und Unterhaltsames.

Moderator: Forum Moderatoren

ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Donnerstag 8. Februar 2018, 17:30

Hallo Forum,

hat hier jemand das PC EKG Biocare 2000 in ALBIS eingebunden? Über die GDT Schnittstelle sollte eine bidirektionale Kommunikation möglich sein. Die Lizenz zum einbinden "externer Programme" haben wir bezahlt. Es gibt jedoch eine große Anzahl von Optionsfeldern (siehe Anlage), die eingestellt werden müssen. Bisherige Versuche haben noch nicht zum Erfolg geführt :(.

Danke für Tipps!
Dirk
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Sonntag 11. Februar 2018, 10:34

Hat nicht noch jemand dieses EKG in Kombination mit ALBIS in seiner Praxis laufen? Der Support von praxisdienst.de konnte/wollte nicht weiterhelfen. Der ALBIS Dienstleister der Praxis hat im Moment auch keine Idee. Er hat die Einstellungen geprüft und in dem Arbeitsverzeichnis wird auch die *.gdt Datei von Albis angelegt.

Diese Einstellungen wurden in Albis (Einrichtung externer Programme) vorgenommen (inkl. zwischenzeitlicher Änderungen):
Befehlszeile: Pfad zu der .exe von der ECG/EKG Software
Menütext: EKG (der Name steht im Menü von Albis und darüber kann die externe Software gestartet werden)
Parameter: haben wir leer gelassen
Arbeitsverzeichnis: Pfad zu einem lokalen Verzeichnis (hier wird die *.gdt reingeschrieben; diese Pfad ist auch in der ECG/EKG Software hinterlegt)
Karteikartenkürzel: ECG (das Programm kann anstelle des Klicks auf den Button über dieses Kürzel gestartet werden)
Statuszeilentext: Ecgnet (keine Ahnung welche Funktion dieser Eintrag bewirkt)
Ausführung: Patient aktiv
Programmende abwarten: ja
16 Bit Windows Programm: nein
Datenbanken schließen: nein
ASCII Zeichensatz verwenden: nein
Aufruf: GDT 6301 + 6302
GDT Version: 2.0 (mit 2.1 habe ich es auch probiert)
Untersuchungsart: EKG00 (Ruhe-EKG)
Dateibezeichnung ($AUS): EKG_EDP.GDT (steht entsprechend auch in der ECG/EKG Software)
Rückgabe: BDT/GDT
Dateibezeichnung ($EIN): EDP_EKG.GDT (steht entsprechend auch in der ECG/EKG Software)
Aktion bei erneuter Validierung: Nicht übernehmen

Freundliche Grüße
Dirk
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon Stefan » Montag 12. Februar 2018, 13:56

Was funktioniert denn nicht?

Liest das EKG-Programm die gdt-Datei denn ein (Patientenname, ... )?
Stimmt der Dateiname (EKG_EDP.GDT) mit dem vom EKG-Programm erwarteten überein?

Erstellt das EKG-Programm beim Beenden eine gdt-Datei?
Stehen da die gewünschten Daten drin?
Stimmt der Dateiname mit dem erwarteten überein (in ihrem Fall: EDP_EKG.GDT)?

Stimmen Groß-/Kleinschreibung der Dateinamen überein (Windows dürfte dabei eigentlich keinen Unterschied machen)?
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon nmndoc » Montag 12. Februar 2018, 14:29

Sie müssten uns schon verraten was genau nicht funktioniert bzw. an welcher Stelle. Auch ist für mich nicht ersichtlich, ob der Screenshot aus ALBIS stammt (nehme ich an) oder der EKG-SW. Was haben Sie denn dort eingestellt.
Aber wie gesagt: wichtig zu wissen, wo/was genau nicht funktioniert.
nmndoc
 
Beiträge: 1026
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Dienstag 13. Februar 2018, 08:51

Einen wunderschönen guten Morgen :)

@nmndoc: ja, der Screenshot zeigt "Externe Programme" von ALBIS. Die bidirektionale Kommunikation funktioniert nicht. Das heißt, die Patientenkartei wird nicht übernommen. Zumindestens stelle ich mir das so vor, dass wenn ich die ECG Software aufrufe, die Patientenkarteien aus ALBIS übernommen werden. Wenn für einen Patienten ein EKG erstellt wird, dann sollen auch die relevanten Informationen (Name, Vorname, etc.) auf dem Auswertebogen (die Kurven...) hinterlegt werdem. Zugegebenermaßen habe ich nicht probiert, ob die Ergebnisse in Albis abgelegt werden. Aber wie soll das gehen, ohne das die ECG Software einen Patienten aus ALBIS übernimmt (also den Bezug herstellt)?

@ Stefan: wo legt die PC Software seine gdt-Datei an? In dem angegebenen Arbeitsverzeichnis? Dort liegt nur eine, von der ich dachte, dass sie von ALBIS angelegt wurde. Dort sollten also zwei liegen - EDP_EKG.GDT und EKG_EDP.GDT? Ja, die schreibweise ist bei ALBIS und der ECG Software identisch.

Anbei noch ein Screenshot von den Einstellungen der ECG Software.

Grüße
Dirk
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon Stefan » Dienstag 13. Februar 2018, 10:56

Nach erstem Drüberschauen fällt mir auf, dass anscheinend Albis die EKG_EDP.GDT (hoffentlich)
mit den Patientendaten anlegt aber die ECG Software eine EDP_EKG.GDT erwartet.
Entweder habe ich einen Denkfehler oder dort liegt der erste Fehler (Pfade zum Arbeits-
verzeichnis inkl. Schreibrechte setze ich voraus).

Zum allgemeinen Verständnis:

Bei der bidirektionalen Kommunikation über die GDT-Schnittstelle erstellt das Arztprogramm
eine gdt-Datei mit den Patientendaten. GDT-Schnittstellenbeschreibung

Jede Zeile in dieser Datei ist so aufgebaut:
Zeilenlänge Feldkennung Inhalt
Anhand der eindeutigen Feldkennung können Sie so z.B. den Patientennachnamen in der Datei suchen, indem sie nach der Zeichenfolge 3101 suchen.
Für Mustermann würde die Zeile so aussehen: "0193101Mustemann" [019 = Zeilenlänge; 3101=Nachname; Mustermann=Inhalt].

So können Sie überprüfen, ob Patientendaten in der erstellten Datei existieren.

Nachdem die gdt-Datei erstellt wurde und die ECG-Software gestartet wurde, sucht diese in dem Arbeitsverzeichnis nach der gdt-Datei("Dateinameneing.")
von Albis und übernimmt die Patientendaten.
Nachdem die Messung beendet wurde und bevor die ECG-Software ordentlich beendet wird, erstellt diese wiederum eine gdt-Datei mit den Messdaten.
Diese erwartet Albis und liest diese ein.
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Dienstag 13. Februar 2018, 11:22

Stefan,

das könnte es sein. Ich habe darauf geachtet, das bei beiden Programmen die Dateinamen bei EIN und AUS gleich sind. Aber sie müssten wahrscheinlich genau überkreuz gesetzt werden. Leider kann ich erst morgen ausprobieren, ob das die Lösung ist. Ich melde mich dann nochmal.

Vielen Dank vorab!

Gruß
Dirk
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon nmndoc » Dienstag 13. Februar 2018, 17:32

dirk01 hat geschrieben:Stefan,

das könnte es sein. Ich habe darauf geachtet, das bei beiden Programmen die Dateinamen bei EIN und AUS gleich sind. Aber sie müssten wahrscheinlich genau überkreuz gesetzt werden. Leider kann ich erst morgen ausprobieren, ob das die Lösung ist. Ich melde mich dann nochmal.

Vielen Dank vorab!

Gruß
Dirk


genau - nicht nur wahrscheinlich sondern sicher: EIN/Aus-Datei muss überkreuz sein.
nmndoc
 
Beiträge: 1026
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Mittwoch 14. Februar 2018, 09:19

Guten Morgen,

es bleibt spannend. Leider war das vertauschen von Ein- und Ausgangsdateinamen nicht die Lösung. Ich habe jetzt das Arbeitsverzeichnis auf den Server gelegt. Damit haben sich der GDT-, Berichts-Pfad in der EKG-Software, sowie das Arbeitsverzeichnis in der ALBIS-Software geändert (siehe auch Screenshots anbei).

Welche Funktion hat das Feld "Statuszeilentext" in dem ALBIS-Konfigurationsfenster? Und welche Funktion die Felder "EKG-ID" und "EDV-ID" in der EKG Software? Muss da auch etwas in beiden Programmen "synchronisiert" werden?

Grüße
Dirk
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon Stefan » Mittwoch 14. Februar 2018, 11:47

dirk01 hat geschrieben:Welche Funktion hat das Feld "Statuszeilentext" in dem ALBIS-Konfigurationsfenster?


Was sagt die interne Hilfe von ALBIS dazu?
Sorry, benutzen nur TurboMed.

dirk01 hat geschrieben:Und welche Funktion die Felder "EKG-ID" und "EDV-ID" in der EKG Software?
Muss da auch etwas in beiden Programmen "synchronisiert" werden?


Ja, bei EKG-ID muss die GDT-ID des Empfängers und bei EDV-ID die des Senders stehen.
Schauen Sie mal in der erzeugten gdt-Datei nach was im Feld 8315 (EKG-ID) bzw. im Feld 8316 (EDV-ID) steht.
Diese Werte müssen mit denen vom EKG-Programm übereinstimmen.

Um den Wert des Feldes 8315 zu finden, suchen Sie in der gdt-Datei nach einer Zeichenkette, die diese Form hat (evtl. 3. Zeile):
xxx8315yyyyyyyy , wobei xxx die Anzahl der Zeichen in dieser Zeile (+2 für CR[carriage return] & LF[line feed] am Ende der Zeile) angibt und
yyyyyyyy den Wert für die GDT-ID des Empfängers (im EKG-Programm:EKG-ID).

Analog verfahren Sie mit dem Wert 8316 (evtl. 4. Zeile).
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Mittwoch 14. Februar 2018, 15:06

Hallo Stefan,

haben Sie zunächst vielen Dank, das Sie dran bleiben!

Ich habe jetzt bei http://www.qms-standards.de die Definitionen von GDT 3.1 und 2.1 gefunden. Offensichtlich versteht ALBIS 2.0 oder 2.1. Das ist kann ich in der *.gdt auch nachvollziehen. Interessanterweise fehlen die Zeilen mit den IDs für Empfänger und Sender. Der übrige Aufbau der Datei scheint gemäß dem Standard zu sein. Es werden auch die Informationen des Patienten übertragen... Allerdings steht der Patient zweimal in der Datei. In dem zweiten Teil steht zusätzlich die 8402 (Geräte und verfahrensspezifisches Kennfeld) mit der Erweiterung "EKG00" -> das wurde ja in der ALBIS Software so konfiguriert und offensichtlich an dieser Stelle weiter geleitet.

Ich habe in der ECG Software "einfach" die Felder leer gelassen, um zu schauen, inwiefern das einen Einfluss hat - leider keinen.

Gruß
Dirk
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon Stefan » Montag 19. Februar 2018, 14:40

Jetzt bin ich überfragt. Wenigstens die Patientendaten müssten vom EKG-Programm übernommen werden.

Ich fasse nochmal zusammen. Albis erstellt eine gdt-Datei (im angegebenen Verzeichnis und mit Patientendaten gefüllt) und ruft das EKG-Programm auf.
Das EKG-Programm ignoriert (scheinbar) dieses Daten/Datei.

Die Pfadangaben inkl. Dateinamen (zu den gdt-Dateien) hatten Sie ja schon überprüft (inkl. Schreib-/Lesezugriff)?!

Muss man das EKG-Programm mit speziellen Parametern starten, z.B. "/gdt (Hinweise zur gdt-Einrichtung in der Bedienungsanleitung)?

Vielleicht haben Kasimir, redwulf oder docernesto weitere Ideen?
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon Kasimir » Montag 19. Februar 2018, 19:56

Hallo.
Ich kann leider nicht helfen.
Ich habe mein EKG Biocare 2000 einfach auf einem Standalone-Laptop installiert.
Da ich nicht oft EKG's schreibe, habe ich mir die Anbindung ans Arztprogramm erspart. Die EKG-"Bilder" werden b. Bed. per USB-Stick in die Patientenkartei übernommen (als pdf oder jpg). Ich weiß das ist primitiv, aber - wie gesagt - ich mache es nicht oft.
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1228
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon dirk01 » Montag 19. Februar 2018, 23:16

Hallo,

strukturiertes vorgehen ist gut... Ich bin alles nochmal durchgegangen:

Stefan hat geschrieben:Ich fasse nochmal zusammen. Albis erstellt eine gdt-Datei (im angegebenen Verzeichnis und mit Patientendaten gefüllt) und ruft das EKG-Programm auf.

--> beides ja. Die gdt-Datei wird auch immer aktualisiert. Es steht immer der aktuelle Patient mit entsprechenden Daten drin.

Stefan hat geschrieben:Das EKG-Programm ignoriert (scheinbar) dieses Daten/Datei.

--> scheinbar. Vielleicht wichtig: In der Datenbank stehen mittlerweile Patienten, da die Arbeit hier ja weiter gehen muss. Ich weiß nicht, wie das Programm reagiert, wenn es irgendwann mal die gdt Datei einliest - werden dann die bis dahin manuell angelegten Patienten ausgeblendet? Steht der eingelesen Patient einfach zusätzlich in der Liste? Das wäre interessant zu wissen.
--> zur allgemeinen Info: offensichtlich hat die Datenbank ein sqlite format; ich konnte die Datei mit dem SQLiteDataBrowser editieren. Ich musste die Datei öffnen, da ich den Ablageordner auf den Server verschoben habe und die bis dahin abgespeicherten Pfade aktualisiert werden mussten.

Stefan hat geschrieben:Die Pfadangaben inkl. Dateinamen (zu den gdt-Dateien) hatten Sie ja schon überprüft (inkl. Schreib-/Lesezugriff)?!

--> ja, habe ich überprüft. Schreib-/Lesezugriff ebenfalls.

Stefan hat geschrieben:Muss man das EKG-Programm mit speziellen Parametern starten, z.B. "/gdt (Hinweise zur gdt-Einrichtung in der Bedienungsanleitung)?

--> das Handbuch sagt dazu nichts aus. Unter "gdt" ist nur die Abbildung mit den Einstellungen gezeigt, die ich hier auch schon hochgeladen habe. Ich habe "gdt", "/gdt", "/gdt=1" und "gdt=1" ohne Erfolg ausprobiert.

Stefan hat geschrieben:Vielleicht haben Kasimir, redwulf oder docernesto weitere Ideen?

@ Kasimir: Danke Kasimir auch für Ihre Antwort. Händisch kann man die Daten natürlich archivieren, allerdings wird das EKG hier häufiger benötigt.

VG
Dirk
dirk01
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 19:16

Re: ALBIS -> PC EKG Biocare 2000

Beitragvon Stefan » Freitag 23. Februar 2018, 14:24

dirk01 hat geschrieben:
Stefan hat geschrieben:Das EKG-Programm ignoriert (scheinbar) dieses Daten/Datei.

--> scheinbar. Vielleicht wichtig: In der Datenbank stehen mittlerweile Patienten, da die Arbeit hier ja weiter gehen muss. Ich weiß nicht, wie das Programm reagiert, wenn es irgendwann mal die gdt Datei einliest - werden dann die bis dahin manuell angelegten Patienten ausgeblendet? Steht der eingelesen Patient einfach zusätzlich in der Liste? Das wäre interessant zu wissen.


Da das EKG-Programm über die GDT-Schnittstelle nur die Patientennummer und den Patientennamen (Nach- und Vorname) übermittelt
bekommt, findet eine Unterscheidung nur zwischen diesen Daten statt. Evtl. kann man im EKG-Programm einstellen, ob nur nach der
Nummer bzw. nach dem Namen unterschieden wird (bzw. gesucht wird).

Hier mal der Inhalt einer gdt-Datei wie sie von TurboMed für unser PC-EKG erstellt wird:
input.gdt hat geschrieben:01380006302
014810000209
0098315
0178316TurboMed
014921802.00
017300012345678
0093100
0193101Mustermann
0163102Manfred
017310301012000
0093104
026310612345 Musterstadt
0213107Musterstr. 1
01031101

Sie können ja mal diesen GDT-Dateiinhalt versuchen (Inhalt in Datei EKG_EDP.GDT schreiben und im Ordner \\ACERG310\Daten\EKG\ speichern).

An Daten werden übertragen:
8000 6302 ------------------- Satzidentifikation ---------------- Neue Untersuchung anfordern
8100 00209 ----------------- Satzlänge -------------------------- 209 Zeichen
8315 ------------------------ GDT-ID des Empfängers
8316 TurboMed ------------ GDT-ID des Senders ------------- TurboMed
9218 02.00 ----------------- Version GDT ---------------------- 02.00
3000 12345678 ------------- Patientennummer --------------- 12345678
3100 ------------------------- Namenszusatz
3101 Mustermann --------- Name ------------------------------- Mustermann
3102 Manfred -------------- Vorname --------------------------- Manfred
3103 01012000 ------------ Geburtsdatum -------------------- 01.01.2000
3104 ------------------------ Titel
3106 12345 Musterstadt - Wohnort --------------------------- 12345 Musterstadt
3107 Musterstr. 1 --------- Straße ----------------------------- Musterstr. 1
3110 1 ---------------------- Geschlecht ------------------------ m
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg


Zurück zu Arztpraxis (allgemein)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron