Warum ein eigenes Unterforum für Linux?

Der "TurboMed Server" läuft auch unter Linux.
Auf dem ersten Blick ein "staubtrockenes" Thema; aber mit interessanten Möglichkeiten!

Moderator: Forum Moderatoren

Warum ein eigenes Unterforum für Linux?

Beitragvon Geigenberger » Dienstag 18. November 2014, 14:01

Hallo,

Linux ist im Bewußtsein Vieler ein Thema, mit dem sich nur "Freaks" auskennen und das für den "Normal-Computer-Anwender" als uninteressant und "zu schwierig" gilt. Und in der Tat stellen sich dem Linux-Interessierten gerade zu Beginn einige Hürden in den Weg, die schnell zu Frustrationen führen.

Einige User dieses Forums haben sich nun der Aufgabe angenommen, einen Server zu konfigurieren, der für sehr, sehr viele "Normalnutzer" von TurboMed ein "ungeahntes Potential" bieten könnte.
Mit Superlativen sollte man ja sparsam umgehen. Trotzdem: Ich finde diese Arbeiten "revolutionär". Unterm Strich ergeben sich geradezu sagenhafte Möglichkeiten:

- Jeder kann sich solch einen TurboMed-Server selber installieren! (Die Anleitungen und Scripte dazu sind eben gerade in Arbeit)

- Jeder TurboMed Händler kann solch einen fertig konfigurierten Server auch verkaufen! Es existiert dann vielleicht eine "Standard-Server-Installation"! Man benötigt nur noch die Info, wie das "local.ini" auf den einzelnen Clients eingestellt sein muss, um mit TurboMed auf den Server zugreifen zu können!

- Die Software kostet nichts.

- Es behindern keine Softwarelizenzen die Verbreitung vorkonfigurierter Rechner!

- Für sehr, sehr wenig Geld kann man sich einen "Zweitserver" in den Keller stellen, der kontinuierlich die Daten des "Erstservers" abgleicht, kontinuierliche Sicherungs-Files automatisiert anlegt, ohne den "Hauptserver" auszubremsen und im Notfall SOFORT einspringt! Sicherer geht's einfach nicht!

- Das System ist auch sonst auf jeden Fall sicherer als ein Windows-Rechner:
-- 1. Es gibt prinzipiell weniger Viren, die Linux-Systeme angreifen
-- 2. Linux ist ein quelloffenes System, in dem man sicher viel schwieriger "Hintertürchen" verstecken kann (Lesen Sie nur mal den aktuellen Beitrag von Dr. von der Burchard: viewtopic.php?f=70&t=5158&p=29378#p29378 : "Seit 18 Jahren klafft in Windows eine Sicherheitslücke – und keiner hats gemerkt "
-- 3. Wenn sich z.B. in diesem Forum so hervorragende Spezialisten um diesen Server kümmern, kann dieser ebenfalls immer sicherer gemacht werden!

usw. usw. ....

ich möchte jedenfalls jetzt bereits Allen danken, die ihre Zeit für dieses Thema hier opfern und bereit sind, ihr Wissen weiter zu geben!

A. Geigenberger
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1621
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26

Zurück zu TURBOMED und Linux

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896