Kalender

"T2Med" ist nun in einer Demo-Version veröffentlicht. Das Interesse an "ersten Eindrücken" dürfte groß sein. Das ist schon ein eigenes Unterforum wert!

Moderator: Forum Moderatoren

Kalender

Beitragvon danspie » Freitag 16. Oktober 2015, 19:21

Der Kalender ist jetzt mit dem neuen Update vorhanden. Wie stelle ich den Kalender ein. Also nur Termine mit Terminlänge kann es ja wohl nicht sein. Die Optionen für den Terminkalender sollten den Möglichkeiten von Turbomed nicht hinterherhinken!
A. Spiegl
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Kalender

Beitragvon DrHJvdB » Dienstag 20. Oktober 2015, 10:01

Schreiben Sie doch einfach mal, was Sie für den täglichen Betrieb benötigen und was jetzt noch nicht geht.

Bei uns ist es so: wir haben sehr ausgefeilte Pläne für den Terminkalender. Und wir werden die auch alle verwirklichen. Keinen Zweifel.

Bei uns ist es derzeit einfach die Frage der Reihenfolge.

Schauen Sie: wir bauen gerade DMP und HZV. Wir können trotz unserer tollen Truppe einfach nicht zaubern.
Aber was wir bauen, wird einfach gut. Also ich bin mit dem bislang Erreichten sehr zufrieden. Das Tolle ist ja, es wird ständig immer mehr und immer besser. Das ist doch geil - oder?
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1037
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Kalender

Beitragvon jurika » Dienstag 20. Oktober 2015, 23:09

Das T2med ständig wächst und immer besser wird finde ich tatsächlich toll. Richtig "GEIL" wäre es aber erst, wenn das noch ein bißchen schneller ginge. Dazu müsste man aber wohl tatsächlich richtig zaubern können, befürchte ich leider. Das ist halt leider zu viel erwartet.

Gerade wegen der vielen guten und teils neuartigen Ansätze und der schönen Umsetzung stehen ja hier wahrscheinlich so viele - und teils schon recht lange - in der Warteschleife. Und weil viele von einem ehemals sehr guten System mit einer ursprünglich sehr kollegenorientierten Einstellung inzwischen zunehmend enttäuscht sind können sie es halt nur noch schwer abwarten endlich eine praxistaugliche Alternative mit moderner Programmierung, Schnelligkeit und den alten Tugenden in der Hand zu halten.

Meiner Meinung nach ist T2med hier (Praxistauglichkeit) auf einem guten Weg, aber wie danspie zurecht einfordert, sollte zumindest in den wichtigen Funktionsbereichen wie z.B. eben dem täglich zigfach zu benutzenden Terminkalender der Funktionsumfang zumindest an etwaige Vorgängerprogramme heranreichen, besser noch diese übertreffen, bevor es diese dann gerne ersetzen kann.

Die in der Testpraxis schon länger angekündigte und jetzt verfügbare Umsetzung des Terminkalenders zeigt hier meiner Meinung optisch wieder ein gewohnt ansprechendes und "harmonisches" Bild (es wirkt alles wie aus einem Guss), hinkt aber im Funktionsumfang leider noch etwas hinterher. Mir fehlt hier zum Beispiel noch Drag and Drop, innovativ fände ich auch direkt aufblitzende Popups mit weiteren Infos wenn man kurz mit dem Zeiger auf dem Termin verweilt (Ich weiß, wird bestimmt noch kommen :wink: )

Dennoch hat DrHJvdB wohl recht, wenn er zunächst die Ressourcen schwerpunktmäßig in noch wichtige ausstehende Programmfeatures wie DMP und (zumindest für einen Teil der Kollegen essentiell) HZV steckt. Wenn dann hoffentlich bald die Statistiken noch etwas erweitert und durch Einfügen einer Sprungmöglichkeit zum jeweiligen Patienten praxistauglich gemacht werden, noch Wartezimmer und vielleicht ein paar andere "Kleinigkeiten" geliefert werden, dann freue ich mich jetzt schon auf das Schaffen in einem neuen Arbeitsumfeld. Vielleicht ist es ja in Q1/Q2 2016 endlich soweit.

Man muss übrigens ja auch nicht allen überflüssigen Ballast von Altprogrammen übernehmen, aber zumindest die Basics müssen halt da sein, und zwar möglichst perfektioniert. Die sicherlich noch vielen guten Ideen in der Schublade können dann ja nach und nach zur Freude der hoffentlich großen Fangemeinde umgesetzt werden. Aber erst die Pflicht und dann die Kür bitte (so war es zumindest früher).

Und vielleicht geht ja doch noch ein bißchen Zaubern :lol:
jurika
 
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 20:45

Re: Kalender

Beitragvon danspie » Mittwoch 21. Oktober 2015, 06:22

der Terminkalender sieht, wie schon von jurika geschrieben, ganz nett aus. Aber allein die Frage, was denn so fehlt, kann ich nicht ganz nachvollziehen (oder finde die Einstellungen nicht). Praktisch gesprochen: wir sind eine Praxis mit mehreren Betriebsstätten und Ärzten. Ich muss also mit 1-2 Klicks alle FREIEN Termine in einer Betriebsstätte sehen, geordnet nach dem Arzt. Technisch fehlen Resourcen, Resourcengruppen - halt alles was Turbomed hat. Ich darf nicht gleichzeitig 2 Sono-Termine vergeben können, wenn ich nur ein Sonogerät habe. Also benötige ich die Resource Sonoraum, die ich nur einmal belegen kann. Wenn ein Arzt nicht da ist, müssen alle seine Termine gesperrt sein - wo stelle ich das ein? Ihr Terminplan funktioniert, nachdem, was ich gefunden habe, nur in einer Einzelpraxis in einer Betriebsstätte.
Bevor ich überhaupt überlege, zu wechselnd, benötige ich DMP, HzV aber mit gleicher Priorität einen funktionierenden Terminplaner.

Um bei Ihren Worten zu bleiben, Herr von der Burchard, "geil" finde ich die Geschwindigkeit von T2med, Versprechen für die Zukunft sind vielleicht interessant, aber nicht "geil". Allein die Gescgwindigkeit ist auch der Grund, weshalb ich weiterhin großese Interesse an ihrem Programm habe. In (fast?) allen anderen Punkten hinken sie ihrem Altprogramm noch sehr weit hinterher, so dass sie noch einen weiten Weg vor sich haben, bis T2med für eine größere Praxis vernünftig einsetzbar ist. Ich selber wechsle das Programm jedenfalls nicht, weil etwas moderner aussieht, sondern weil ich einen Mehrwert haben will - wie z.B. höhere Geschwindigkeit. Dafür müssen aber zumindest die Basics perfekt laufen, wozu ein gut konfigurierbarer Terminkalender zweifelsfrei gehört - dessen Einstellungen ich jedenfalls derzeit nicht finde.
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Kalender

Beitragvon benni » Mittwoch 21. Oktober 2015, 18:36

Kalender konkret:
versuchen Sie mal die Zeitdauer der Termine (Voreinstellung 10 min) mit der Tastatur durch Delete zu ändern... geht nicht :cry:
muss mit der Maus erst markiert werden, dann kann überschrieben werden...

(vielleicht ist es ja auch wieder nur ein Mac-Problem...)
benni
 
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 20:54

Fraglich

Beitragvon GLOBALIT » Donnerstag 22. Oktober 2015, 08:25

ich beobachte die Diskussionen hier nun schon seit einiger Zeit und möchte nun doch auch mal meine Meinung hier abgeben.

Das Interesse an einer neuen Arztsoftware scheint durchaus vorhanden zu sein. Allerdings ist es offensichtlich das T2MED auch bei allem möglichen Optimismus dies zumindest in den nächsten Jahren nicht sein wird. Beachtet man die Jahre die bisher in der Entwicklung vergangen sind und was HEUTE bisher präsentiert wurde, so dürfte man maximal von einer Alpha Version sprechen.

Schade aber dies entspricht leider den offensichtlichen Tatsachen. Hoffen wir mal das dieser Markt irgendwann mal sinnvoll mit echtem Wettbewerb belebt wird.

Liebe Grüße aus dem Rheinland
GLOBALIT
 
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 08:12
Wohnort: Mainz

Re: Kalender

Beitragvon DrHJvdB » Donnerstag 22. Oktober 2015, 11:19

Moin,
hatte gestern keine Gelegenheit zu antworten...

Zum TK:
ja, selbstverständlich, ja ja ja, das werden wir alles machen und noch mehr: unser TK wird aber mindestens so gut wie andere TKs...
also drag+drop, ressourcen etc etc.
Ist klar. Man kann ja mal raten, wo die Programmierer jetzt arbeiten, die das früher an anderer Stelle gebaut haben.
Aber das muss ich ja nun auch nicht immer wieder schreiben...
Der Kern ist: wir können leider nicht zaubern. Unser jetziger TK funktioniert erst mal. Und übrigens in Kiel hat der ja auch schon wieder viele weitere Eigenschaften als auf dem DemoServer.
Es ist eben so: bei uns kommen wöchentlich weitere Dinge hinzu.

Und Danspie/Jurika:

ich versteh das alles. Trotzdem und immer wieder möchte ich etwas zurecht rücken:
Es ist nicht nur die Geschwindigkeit 'geil', sondern vielmehr, was dahinter steckt. Das ist das 'Geile'. Der völlig andere technologische Hintergrund. Die ganz anderen Möglichkeiten.
Unsere DemoPraxis ist doch eigentlich Wahnsinn...wo hat es so etwas schon mal gegeben???
Wir haben derzeit über 1.700 Teilnehmer, die sich dort angemeldet haben. Kollegen aus Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, Korea, USA und Griechenland.

Jetzt muss man mir nicht erklären, dass ein ausgefeiltere TK viel wichtiger ist als ein Teilnehmer aus Griechenland. Das weiß ich selber. Ich bin doch nicht blöd.
Anders rum formuliert: ich weiß selber am besten, wo bei uns Handlungsbedarf ist. Aber: da sind wir doch dran.

Das Schöne ist doch: wir sind ein schnell wachsendes System. Wir haben POTENZIAL (was man an der Demopraxis und bspw. ihrer rasanten Gecshwindigkeit sehen kann).

Jetzt ist für viele eben die Frage:
wann steig ich dort ein? Reicht es mir schon oder muss ich noch 2,3,4 Monate warten?

Die Ärzte sind doch nicht blöd. Die werden schon zu uns kommen. Dann, wenn wir alles abdecken, was sie benötigen. Z.B. DMP und HZV. Oder einen ausgefeilteren TK.
Aber wir haben glücklicherweise auch jetzt schon viele Programmbestellungen. Wir sind da ganz gelassen. Es werden immer mehr werden.

Ich stell mal folgende Frage:
hat denn hier irgendjemand irgendwelche Zweifel, dass wir etwas nicht programmieren können? Glaubt einer, wir würden HZV nicht hinbekommen? Das wir an einer Ressoucenverwaltung eines TK scheitern?
Das glaubt ja noch nicht mal der Wettbewerb.

Das Tolle ist und deshalb hab ich so gute Laune: wir haben jetzt schon gezeigt, wie gut wir sind. Und alles, was wir noch bauen werden, wird ebenso schön und rasant sein. Wir werden ein absolut geniales DMP haben. Und ein wunderschönes HZV. Das ist das Wunderbare, das unheimlich Schöne: wir können das so richtig gut bauen. Wir müssen auf nix Rücksicht nehmen. Wir machen das so, wie es für uns und die Ärzte am schönsten scheint. Also bitte verzeihen Sie mir meinen Optimismus. Ich bin wirklich extrem gut gelaunt. Es macht Spaß. Wir programmieren gerne. Wir sind Softwareentwickler und haben echte Freude daran. Wir wollen es so richtig gut machen. Und das machen wir auch.

Und nochmal zur generellen Situation: Konkurrenz belebt den Markt. Es ist genau richtig und wunderbar, dass wir jetzt kommen. Damit Bewegung in den Markt kommt. Damit sich auch die anderen mal wieder so richtig anstrengen müssen. Ist doch super - nicht wahr?
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1037
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Kalender

Beitragvon DrHJvdB » Donnerstag 22. Oktober 2015, 11:35

Wenn ich noch mal was zum Wettbewerb schreiben darf (bei aller Vorsicht, denn meine Ausführungen werden stets sorgfältigst 'juristisch' betrachtet)

Ich finde es spannend.
Wie wird der Wettbewerb reagieren?

-geben die sich richtig Mühe, um deren Software leistungsfähiger zu machen? Sie schneller zu machen? Einfacher zu machen? Moderner zu machen?

-oder geben die sich alle nur erdenkliche Mühe, den Umstieg der Ärzte zu erschweren? Also die Abwanderung von zahlenden Kunden zu verhindern? Datenbanken zu verschlüsseln, dass bloß keiner die Daten übernehmen kann? BDT immer schwieriger zu machen (Zugangspasswörter, hoher Preis etc)?

Es mag Firmen geben, die der ersten Möglichkeit zugetan sind.
Es mag Firmen geben, die ihr Schwergewicht auf die andere Möglichkeit legen.
(Ja und vielleicht auch eine Mischung)

Ich empfehle, das sorgfältig zu beobachten.
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1037
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Kalender

Beitragvon Geigenberger » Samstag 24. Oktober 2015, 16:12

DrHJvdB hat geschrieben:... noch 2,3,4 Monate warten?
8) :?
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1617
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26


Zurück zu T2Med - "Testberichte" und "erste Eindrücke"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896