Smartphone-Design auf PC

"T2Med" ist nun in einer Demo-Version veröffentlicht. Das Interesse an "ersten Eindrücken" dürfte groß sein. Das ist schon ein eigenes Unterforum wert!

Moderator: Forum Moderatoren

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon moose » Dienstag 27. Oktober 2015, 16:04

kann ich aus dem Mediplan Medikamente verordnen, wenn nein: das Fehlt
wie kann ich in den Mediplan Medikamente eintragen, die ich noch nicht verordnet habe, aber da drin haben will (Abgleich KH Facharzt etc) aber später verordnen werde.
Mir fehlt vieles aus TM, was ich im T2med nicht finde, ich zähle das jetzt nicht auf, das ist ja wohl klar, wenn man mit T2med arbeitet. Ich tue das gerade aus Schweden. Mir scheint, das ist irgendwie noch ein Gerüst, schnell, aber noch nicht gefüllt. Und trotz kompakt - etc ist mir noch zuwenig Info sprich Karteikarte auf dem Schirm.
Gruß
moose

p.s. Geschwindigkeit ist nicht alles, man muß sich ja nicht mit TM vergleichen :)
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 584
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon moose » Dienstag 27. Oktober 2015, 16:08

RR BMI Puls Ariba Riskikorechner, Depri, Barthel usw usw wo ist das alles ich finde das nicht, mouse over mit Erklärung, bin ich zu blöd?
moose
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 584
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Dienstag 27. Oktober 2015, 17:19

Danke,

aus Medikamentenplan direkt verordnen: geht noch nicht.
Dafür -finde ich jedenfalls- geht die Wiederverordnung aus der Kartei sehr gut. Besser als ich das von anderen Programmen kenne. Einfach auf Zeile und Enter.
Andere Medikamente reinschreiben: einfach in ein Feld klicken und schreiben.

Nun ja, es wäre schon hilfreich, Ihre fehlenden Punkte zu kennen. Was brauchen Sie am dringendsten???

BMI: ist klar, das braucht man. Das aber ist ne Sache von 5 Minuten. Ist ja nur eine total einfache Berechnung. Okay, ich schieb das mal gaaanz weit nach vorne. Ich finds auch blöd, dass so etwas einfaches nicht drin ist. Fast peinlich. Liegt daran, dass bei uns so banale Sachen manchmal einfach hinausgeschoben werden, weil es soviel zu tun gibt. 'Ja ja, das machen wir demnächst' und dann denkt keiner mehr wirklich dran. Ist durchaus ein Fehler des Firmenchefs. Ich werde dran arbeiten. Versprochen.

Risikorechner? Depri? Barthel-Index? Okaayy, ja kann man sich wünschen. Aber ehrlich: ist das so wichtig? Jetzt?Ist das verhältnismäßig?

Zur Verdeutlichung: wir hätten uns ja auch bemühen können (also wirklich rein theoretisch nur zum Vergleich, in Wirklichkeit nie und nimmer nicht: schüttel!), irgendeine bekannte andere AMDB einzubauen, die Sie vielleicht sogar kennen. Möglicherweise hätten wir dadurch viel Zeit gespart. Dann hätten wir ganz bestimmt die Zeit gehabt, um BMI, Risikorechner, Depri, Barthel-Index und Co einzubauen.

Haben wir aber nicht gemacht. Wären Sie mit einer anderen AMDB und dann Ihren Punkten (Risikorechner? Depri? Barthel-Index?) denn dann zufriedener???? Da hab ich so meine Zweifel. Ich glaubs eigentlich nicht.
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Dienstag 27. Oktober 2015, 17:25

ach so, Karteikarte kompakt.

Ich hab das natürlich durchprobiert. Wenn man will, kann man ja die Schrift immer weiter verkleinern...(mehrfach Strg+Minustaste drücken) ...das macht evtl. bei großen Monitoren Sinn. Ich habs nicht genau im Kopf, aber ich meine, da bekommt man bis zu 38 Karteizeilen auf den Schirm. Ich glaube, das sollte reichen. Ich kenne auch Programme, da gehen deutlich weniger Zeilen auf eine Seite. Sie können das ja mal mit Ihrem Programm vergleichen. Zählen Sie mal die Zeilen.

Was noch eines Tages kommenb wird: beliebige Farbeinstellungen. Es haben schon einige mal gemeint, die Farbgebung sei insgesamt zu flau. Das wäre dann beseitigt, wenn die Farben einstellbar sind...
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon moose » Dienstag 27. Oktober 2015, 17:57

Risikorechner? Depri? Barthel-Index? Okaayy, ja kann man sich wünschen. Aber ehrlich: ist das so wichtig? Jetzt?Ist das verhältnismäßig?

brauche ich als Allgemeinarzt ständig bei Geriartrie, DMP Bgründungen für die KV etc. Also das hatte ich im TM das habe ich im MO und das will ich auch in T2med
moose
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 584
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Dienstag 27. Oktober 2015, 19:33

Ok, akzeptiert.
Auch auf die Gefahr, dass ich mich blamiere:

was ist Depri?
Was für ein Risikorechner? Ich glaube, da gibt es mehrere Progrämmchen...oder meinen Sie etwas, was im Programm integriert, also drin sein sollte?

Barthel-Index ist klar
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon wahnfried » Dienstag 27. Oktober 2015, 21:45

TMFreund hat geschrieben:Der wirklich abgrundtief hässliche Patientendesktop, den sehe ich fast nie. ... Wenn ich nicht irre, war er Ihre Idee DrvdB. Oder?

Wenn der Patientendesktop polarisiert(e), war/ist er nicht abgrundtief häßlich, sondern eine Gruppe der Anwender empfindet ihn so.
Genauso empfindet ihn eine andere Gruppe der Anwender als sehr angenehm in der Basisdarstellung und der farblichen/inhaltlichen Anpassbarkeit - und diese werden dessen Variabilität vermissen, wenn sie wechseln. Ich gehöre zu dieser letzten Gruppe.

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon bodenpersonal » Dienstag 27. Oktober 2015, 22:07

moose hat geschrieben:RR BMI Puls Ariba Riskikorechner, Depri, Barthel usw usw wo ist das alles ich finde das nicht, mouse over mit Erklärung, bin ich zu blöd?
moose


Perzentilen, Vorsorgerechner, U-Untersuchungen, Entwicklungsskalen etc

bodenpersonal
bodenpersonal
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 11:48

Re: funktionelle Basic's

Beitragvon wahnfried » Dienstag 27. Oktober 2015, 22:14

DrHJvdB hat geschrieben:Was für ein Risikorechner?

Das dürfte der "Arriba" gemeint sein - der sollte in der bekannten Arriba-Darstellung von der KK und vom Laborblatt aufrufbar und ausdruckbar sein.

Eine kompakte Eingabemöglichkeit der Fakten, die den geriatrischen Betreuungsbedarf charakterisieren, ist nötig:
Zeilenart "geri" eingeben (zusätzlich auch per "Strg+Leertaste: geri"):
es öffnet sich eine Eingabemöglichkeit mehrerer konfigurierbarer Angebote der Dokumentation (hier benutze ich dafür Barthel-Index und "timed-up-and-go", Andere benutzen andere Tests...), incl. der Angabe, wann die letzte 03360 abgerechnet war und Prüfung, ob eine als Begründung des geriatrischen Betreuungsbedarfes hinterlegte Diagnose in der Abrechnung erfasst ist... - natürlich dann auch gleich Ansetz-Angebot der Leistung 03362 und (sofern nicht im vergangenen Quartal abgerechnet) ggfs auch der 03360.

"Depri" meint möglicherweise MMST o.ä.

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Mittwoch 28. Oktober 2015, 09:11

Ja,
verstanden. Wir nehmen das ziemlich genau so auf. Und wir machen das.

Zu Arriba: ja, das habe ich mir auch schon mal vor Jahren angeschaut. So weit ich erinnere, ist das ein einfaches Programm. Man könnte überlegen, etwas vergleichbares selbst zu bauen, also evtl. als integraler Bestandteil. Ich hab ja immer eine Abneigung gegen Fremdprogramme. Das ist nie wirklich schön, vor allem, wenns dann gleich mehrere sind. Mal schauen. Sehr aufwändig dürfte das wohl nicht sein. Das wär nicht das Problem, bestimmt nicht. Was wir haben, ist das Zeitproblem...wir sollten eben zügig 1000 Anwender haben und das möglichst schnell, denn unsere Personalkosten sind hoch. Wir müssen den richtigen Mittelweg finden. Dass der spätere Leistungsumfang so richtig groß und umfassend wird, daran hab ich keine Zweifel. Hierzu sage ich dann auch mal: wir schaffen das. Das ist auch alles nicht mehr schwierig. Die richtig schwierigen Sachen habenb wir glücklicherweise hinter uns.
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Mittwoch 28. Oktober 2015, 09:14

#bodenpersonal:
danke. Was aber verstehen Sie unter VorsogeRECHNER? Rechner???
Meinen Sie sowas wie U2 in 3 Monaten, U4 dann und dann, also letztlich simple Datums'berechnungen'?
Das sollte kein Problem sein...
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon moose » Mittwoch 28. Oktober 2015, 10:24

@Depri

Das ist eine einfache Checkliste für die Depression, eine Sammlung von Fragen mit dem Ziel, durch die Befragung von Personen den Istzustand einer möglichen Depression zu ermitteln. Oder Depression von Demenz zu unterscheiden.
Rest ist oben treffend beschrieben, braucht der Hausarzt alles, z.B. für eine schnelle Argumentationshilfe gegenüber Kassen und KVN.
Na eben alles was im TM auch drin ist.
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 584
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Mittwoch 28. Oktober 2015, 20:21

Zu Depri:

dann könnte das m.E. doch einfach ein Wörterbucheintrag sein. Man kann die ja beliebig groß machen, siehe z.B. den WB-Eintrag psy oder psy2 oder erstanamnese.
Man könnte die Zeile depri nennen und dann die Fragen per WB und den Unterauswahlen abarbeiten. Oder seh ich da was falsch?

Wo findet man denn diese Fragen-Menge? Gibts da eine Vorlage?
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon wahnfried » Samstag 31. Oktober 2015, 13:35

DrHJvdB hat geschrieben:Zu Depri:
...
Wo findet man denn diese Fragen-Menge? Gibts da eine Vorlage?

Vermutlich steht solch ein Fragenkatalog unter Copyright...

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Smartphone-Design auf PC

Beitragvon DrHJvdB » Samstag 31. Oktober 2015, 14:21

Na egal wie die Fragen lauten...wie finden Sie das Beispiel von depri? Die Fragen kann man ja beliebig austauschen
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

VorherigeNächste

Zurück zu T2Med - "Testberichte" und "erste Eindrücke"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron