Erste Eindrücke

"T2Med" ist nun in einer Demo-Version veröffentlicht. Das Interesse an "ersten Eindrücken" dürfte groß sein. Das ist schon ein eigenes Unterforum wert!

Moderator: Forum Moderatoren

Erste Eindrücke

Beitragvon Meckelein » Dienstag 8. September 2015, 10:17

So, nachdem mich Herr HJvdB nun auch mal mit der Nase drauf gestossen hat, hab ich mir gestern und heute das aktuelle T2Med mal zu gemüte geführt. Mein Fehler bisher war, dass ich dachte auf der Homepage von T2Med muss eine gültige LANR eingetragen werden, da ich kein Arzt bin, besitze ich so eine auch nicht. Dies war ein Irrtum von mir.

Ich möchte hiermit nochmals betonen, ich bin weder Arzt noch ständiger Mitarbeiter einer Praxis, ich bin ein reiner Administrator und aus dieser Sicht habe ich mir das T2Med auch angeschaut :)

APS 2015Q3 | 0.8.45-19452 | 26.08.2015, 13:43
AMDB 5.3.4 Build 388 - 2015-08-13_08-33-55 Datenbestand 15.08.2015
Verwendetes Testsystem mein kleines Notebook mit Win 8.1 x64 aktuelle Patches und haufenweise zusätzlicher Mist, da ich ständig Programme hierauf probiere, also alles andere als eine optimale Umgebung :)

- Installation hat am Ende sehr lange gebraucht um die Services zu starten und die Datenbanken anzulegen und zu befüllen, auch gibt es keine Möglichkeit den PostgreSQL Datenbankserver auszuwählen, also einen eigenen Server nur für die DB zu verwenden. Auch würde ich gerne die Möglichkeit von SSL Zertifikaten bei PostgreSQL Datenbanken nutzen oder zumindest den DB-Benutzer und das dazugehörige Passwort ändern können. Grundsätzlich vertraue ich einfach nichts und niemanden, auch nicht in meinem eigenen Netzwerk und Standard Benutzer und PW sind mir ein graus :)

- Was mich sehr irritiert hat ist, dass die von der Software verwendeten Ports, z.B. 16567 (Server SSL) 16568 (AMDB) 16569 (PostgreSQL) 16570 (CDN), weder im netstat zu sehen noch über einen nmap zu finden sind. Dazu hätte ich gerne eine Aussage, da diese Tools ein integraler Bestandteil von Fehleranalysen sind. In diesem Zusamenhang hatte ich einen interessanten Fehler. Es ist des öfteren passiert, dass der Client gestartet ist, aber dann keine Verbindung zum Server möglich war, obwohl die richtigen Daten (IP/Port) eingetragen waren. Hier hat dann geholfen im T2Med Fenster unten auf den Pfeil zu klicken und das Netzwerk neu durchsuchen zu lassen. Der Server wurde gefunden und mit einem Doppelklick war dann auch der Login möglich.

- Eine Logrotation muss noch eingefügt werden. Bisher ist es so, dass bei einem Neustart das aktuelle Log überschrieben wird. Dieses sollte zur leichteren Fehlerprüfung aufgehoben werden.

- Im Program selber wären Informationen zu den Datenpfaden (Programpfad, Logpfad usw.) und zum Datenbankserver (IP/Port) sehr wichtig, auch würde ich hier gerne diese Einstellungen ändern können, ohne mich lange durch die config Dateien zu wühlen.

- Zur verwendeten Oberfläche im Program lasse ich mich nicht weiter aus, ich bin kein Freund dieser neumodischen Kachel Designs, aber ich weiss dass diese, gerade auf Geräten mit Touch, eine wesentlich besser Eingabemöglichkeit bieten als alle bisherigen. Trotzdem wäre z.B. ein "Zurück" Button, am liebsten konfigurierbar über die Daumentaste an der Maus, eine sehr interessante Funktion mMn.

- Gibt es die Oberfläche eventuell auch für Menschen mit Sehbehinderung, also Farbenblind oder mehr Kontrast für ältere Leute mit starker Brille? Auch dass hervorheben von Schaltflächen bei Mouse-over fände ich eine interessante Idee.

Das war es erstmal was mir so bei der Analyse der Software im groben aufgefallen ist. Ich habe weder die Bedienbarkeit noch die Performance eines ausführlichen Tests unterzogen, dafür kenne ich mich zu wenig mit der alltäglichen Arbeit in Arztpraxen aus, ich bitte mir dies zu verzeihen :)
Meckelein
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 2. August 2014, 08:14

Re: Erste Eindrücke

Beitragvon DrHJvdB » Dienstag 8. September 2015, 17:04

Danke für den Bericht.
Dazu paar Fragen:
-wie lange hat die Installation 'am Ende benötigt' ?
-zu den Ports: da muss ich mich selber schlau machen. So wie ich erinnere, sind diese 'abenteuerlichen' Ports einfach deshalb genommen worden, weil die normalerweise nie benutzt werden. Das hat ansonsten keinerlei Grund. Ich habe auch keine Ahnung, weshalb Sie das nicht mit Ihren Tools sehen. Muss ich auch die Spezis fragen
-Einstellungen im Programm: ja, das haben wir bereits fertig wie diverse andere Punkte auch. Die aktuelle Version ist halt noch nicht im Download-Bereich
-stärkere Fareb etc: ja, eines Tages wird man alle Farben frei einstellen können...im Moment keine Zeit dazu. Hervorheben bei Mouse-over funktioniert in meiner allerneuesten Version bereits an vielen Stellen
Viele Grüße
vdb
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1049
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Erste Eindrücke

Beitragvon Meckelein » Dienstag 8. September 2015, 17:42

Die Installation hat alles in allem zwischen 5 und 7 Minuten benötigt. Das Entpacken und Kopieren der Dateien war dabei der schnellste Punkt, am längsten dauerten das Einrichten und Starten der Services.

Nochmal zu den Ports. Mit dem Program "netstat" auf der Kommandozeile kann man sich alle offenen Netzwerkports auf dem System auflisten lassen. Wenn man zusätzlich die Optionen "netstat -a -b" angibt, werden alle Ports, egal ob aktiv oder nicht, und die dazugehörigen Programme aufgelistet. Dies ist eine sehr gute Möglichkeit Probleme bei Netzwerkservices zu suchen. Leider taucht u.a. der Port 16567 auf dem der T2Med Server nach Clients lauscht hier nicht auf.

Mittels des Programs "nmap" kann man die Netzwerkschnittstellen eines PCs komplett prüfen und somit sehen, welche Ports offen sind und ggf. auf was für Verbindungen gelauscht werden. Wenn man mittels dieses Programs sowohl die 127.0.0.1 oder die Netzwerk-IP des PCs prüft, bekommt man auf den genannten Ports keine Infos. Das heisst jetzt, dass entweder von Ihrem Server keine Antworten gegeben werden oder das in der Netzwerkkonfiguration etwas falsch ist.

Gerne stehe ich jederzeit für weitere Rückfragen o.ä. zur Verfügung.

Ich bin mir im klaren darüber, dass es momentan andere, wichtigere Baustellen als die Farbe der Oberfläche gibt, ich wollte es nur der Vollständigkeit halber mit aufschreiben :)

Disclaimer, nach Ansicht mancher Staatsanwälte in Deutschland kann nmap ggf. gegen den § 202c StGB verstoßen. Daher immer die schriftliche Erlaubniss einholen, bevor man diese Software verwendet, nur um auf Nummer sicher zu gehen :)
Meckelein
 
Beiträge: 184
Registriert: Samstag 2. August 2014, 08:14

Re: Erste Eindrücke

Beitragvon Frankolas » Samstag 12. September 2015, 16:03

Meckelein hat geschrieben:........

Disclaimer, nach Ansicht mancher Staatsanwälte in Deutschland kann nmap ggf. gegen den § 202c StGB verstoßen. Daher immer die schriftliche Erlaubniss einholen, bevor man diese Software verwendet, nur um auf Nummer sicher zu gehen :)


Wunderbar! Ich habe jetzt echt herzhaft lachen müssen. :-)
Danke für den Link. Ich bin in noch so einigen Foren aktiv. Dort werde ich ihn dann auch ausm Hut ziehen. :wink:
Frankolas
 
Beiträge: 176
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 11:07
Wohnort: Stralsund


Zurück zu T2Med - "Testberichte" und "erste Eindrücke"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron