Profile am Arbeitsplatz

Moderator: Forum Moderatoren

Profile am Arbeitsplatz

Beitragvon danspie » Sonntag 27. November 2016, 17:28

Nun ist T2med auf Touchbedienung ausgelegt. Dann wäre es auch schön, wenn dies auch in der Praxis vernünftig auszunutzen ist. Dazu will ich erst unsere gegenwärtigen Einstellungen kurz darstellen:
Wir sind eine Praxis mit mehreren Ärzten und Betriebsstätten. In Turbomed sind die Profile Benutzer- und Computer-abhängig, wobei die Trennung nicht gut gemacht ist: es wäre eigentlich viel sinnvoller, standardmässig die Betriebsstätten Computer-abhängig zu vergeben, so dass ich in Betriebsstätte A beim Anmelden nicht zusätzlich zwischen den Betreibsstätten wählen muss. Weiterhin ist ohne eigene Programmierung am jeweiligen Computer auf den ersten Blick nicht zu sehen, wer wo arbeitet. Es gibt keine zentrale Profilverwaltung, in der z.B. Farben für einen Mitarbeiter festgehalten sind, die dies signalisieren, egal, wer wo er gerade arbeitet.
Nun glaube ich, dass die Zukunft der EDV mit einer Mitbenutzung der Touchfunktion einhergeht. Dann wäre es für mich sinnvoll, nicht an jedem Arbeitsplatz einen PC stehen zu haben, sondern nur noch eine Dockingstation und jeder Mitarbeiter stellt darauf sein Tablet mit seinen individuellen Einstellungen. Allerdings müssten dann diese Einstellungen abhängig von dem Ort, an dem man arbeitet (Artzimmer 1, 2, Labor etc) individuell einstellbar sein. Konkret müssten alle Geräte über das Netz bereit gestellt werden, beispielsweise lokale Drucker über Printserver, Kartenleser ins Netz eingebunden sein. Diese Profile müssten dan schnell umstellbar sein. Dazu würde ich mir auch wünschen, dass beispielsweise die Farbpalette mit den Profilen hinterlegt ist, so dass ich auf den ersten Blick sehe welches Profil gerade aktiv ist. Die Profilauswahl könnte man automatisieren z.B. über die Wartezimmerliste: gehe ich mit meinem Tablet zum Behandeln eines Pat X, der im Sprechzimmer Y sitzt, so sollte "mein Profil im Sprechzimmer Y" automatisch geladen werden.
Dies ist von der Rechenleistung beispielsweise mit einem Surface pro problemlos machbar. Ich habe in jedem Raum mein persönliches Profil, locke mich bereits unter Windows mit meinem Profil ein, wodurch ich auch ansonsten meine persönlichen Programme in meinen Einstellungen habe. Vor allem aber stehen mir über die Dockingstation alle herkömmlichen Methoden der Dateneingabe zur Verfügung aber zusätzlich über das Tablet auch die Touchfunktionen. Aber selbst zwischendurch kann man mit dem Tablet kurz was nachschauen/dokumentieren - dafür reicht das Tablet locker.
Dies ist aber nur umsetzbar mit einer vernünftigen Profilverwaltung, die zentral eingestellt wird. Ich fände es super, wenn so etwas geplant wird!
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 894
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Profile am Arbeitsplatz

Beitragvon DrHJvdB » Montag 28. November 2016, 17:12

Hallo Danspie,
danke für den ausführlichen Beitrag.
Ja, T2med ist AUCH touchscreen-geeignet. In meiner Praxis habe ich auch einen großen Monitor, mit dem ich touchen kann - aber offen gestanden finde ich das nicht wirklich ergonomisch, da man ja dann immer die Eellenbogen hoch haben muss. Das ist es m.E. nicht. Zum Tragen kommt das aber sehr wohl bei Tablets und iPhone und da macht es sehr viel Sinn. Und da finde ich es auch toll!

Grundlage für das, was Sie sich wünschen, ist ein richtiges, gutes und komplettes Datenmodell. DAS ist das Entscheidende.

Und hier kann ich Ihnen versichern, dass unser Datenmodell das genau hergibt. Es ist ja eben derzeit so, dass wir die vorhandenen Möglichkeiten noch gar nicht vollständig ausgeschöpft haben. Der Grund ist bekannt: wir haben all die wirklich guten Ideen zunächst zurückgestellt, ja warum wohl...klar, wegen HzV. Da müssen wir halt durch und sind ja auch schon fast fertig mit dem Allermeisten.Aber es ist noch einiges zu tun, aber Gott sei Dank ist ein Ende absehbar.

Und dann kommen all die nächsten Schritte, wie zB Ihre Gedanken bezüglich Anmeldung etc. Und da darf ich schon ankündigen, dass wir hier auch ganz neue, sehr elegante Wege gehen werden. Das steht schon alles fest. Verzeihen Sie, dass ich darübr noch nicht so viel verraten möchte, aber auch dieses Kapitel wird sehr elegant werden. Können Sie mir ruhig glauben, ist ja auch Ihre Entscheidung,ob Sie den vdb nur als großmäulig oder als glaubwürdig ansehen :-) Ich will tatsächlich, dass unser Programm absolut hervorragend und ärztlich wird!!

Wie ich neuerdings immer öfter schreibe: jeder hilft uns, wenn er jetzt den Umstieg wirklich vorbereitet und die Weichen stellt und last not least JETZT oder sehr demnächst T2med bestellt. Damit unterstützt man uns natürlich!! Und mit T2med kann man bereits jetzt sehr hervorragend täglich arbeiten!

Beste Grüße
vdb
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1036
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Profile am Arbeitsplatz

Beitragvon danspie » Montag 28. November 2016, 17:55

Sehr geehrter Herr von der Burchard,
ich denke, gerade mit einem Tablet, das zusätzlich neben dem großen Monitor steht (über Dockingstation), ist die Touch-Bedienung gerade beim Befunden über einen Pen eine sehr gute zusätzliche Option. Von einem Touch-Bildschirm halte ich derzeit auch nicht viel, da die Maus eben meist angenehmer zu bewegen ist.
A. Spiegl
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 894
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Profile am Arbeitsplatz

Beitragvon danspie » Dienstag 29. November 2016, 10:26

.... ich will nicht penetrant sein, will aber meine Vorstellung nochmals abstrakter formulieren: es wäre schön, wenn man seine "gesamte Praxis" mit seinen persönlichen Einstellungen nach Einlocken in das Betriebssystem (ich bin denke jetzt primär an Windows) bekäme, also egal wo ich gerade bin, zu Hause, in einer der Praxen, im Urlaub etc. Allerdings müssen diese Einstellungen in T2med eine Ortsabhängigkeit beinhalten. Ich sehe dies vorallem bei den Druckern als Problem: Die sind ja ortsabhängig, d.h. an verschiedenen Orten benötige ich verschiedene Voreinstellungen, da ich ja nicht ständig bei jedem Rezept eine Druckerauswahl durchlaufen will/kann.....
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 894
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Profile am Arbeitsplatz

Beitragvon DrHJvdB » Mittwoch 30. November 2016, 15:35

Nee Nee,
ich empfinde das überhaupt nicht als penetrant. Ganz im Ggenteil.Das ist ja eine gute Anregung.
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1036
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Re: Profile am Arbeitsplatz

Beitragvon danspie » Samstag 3. Dezember 2016, 22:44

Ich habe mir jetzt ein Surface 4 pro besorgt. Die Schreibschrifterkennung mit dem Pen funktioniert ja wirklich gut, solange man keine medizinischen Fachbegriffe verwendet. Leider springt dabei das Wörterbuch nicht an, da die Worte immer mit anschliessendem Leerzeichen übernommen werden. Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Kombi sehr hohes Potential hat und Tastatur und Maus in den kommenden Jahren ablöst ......... Für die PCs an den Funktionen (EKG, Spiro etc) kann man damit eigentlich heute schon auf Tastatur/Maus verzichten. Vielleicht wäre das auch mal was für Sie, Herr von der Burchard, in ihrer "Testumgebung" Praxis :-)
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 894
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau


Zurück zu T2Med - Wünsche und Anregungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896