Telematik Infrastruktur

Egal, ob Sie nur von "Windows XP" auf eine aktuelle Windows-Version umstellen wollen, einen neuen Arbeitsplatz brauchen oder sich Ihr Praxis-Netzwerk selber einrichten wollen: Es ist viel leichter als Sie denken! - - - Hier finden Sie viele Tips zum "Do it yourself" !

Moderator: Forum Moderatoren

Telematik Infrastruktur

Beitragvon pdg » Mittwoch 12. Juli 2017, 11:42

Hallo liebe "Do it yourself" Kollegen/innen,
gibt es schon Überlegungen sich dem von den Softwarehäusern beabsichtigten "Installationszwang" zu Maximalpreisen und horrenden Monatspauschalen mit mindestens 2 Jahren Laufzeit unabhängig zu machen ??
M.E. kann das Anschliessen eines Konnektors, Herstellen des VPN etc. nicht so kompliziert sein, daß es nicht ohne fremde Hilfe gehen sollte. Hätte also Lust dies selbst zu machen, hoffe hier "Mitstreiter" zu finden.
Koll. Grüße
G.S.
pdg
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 12:47

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon EWERKER » Mittwoch 12. Juli 2017, 13:02

Das ist m.E. aussichtslos. Die TI darf nur von (ggf. teuren) autorisierten Personen installiert werden. Diese dürfen sich (ggf. teuer) zertifizieren lassen...
EWERK Medical Care GmbH
Nutzen Sie unsere Premiumhotline mit Unterstützung aus Kiel! http://turbomed-partner.de/
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 719
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon pdg » Mittwoch 12. Juli 2017, 17:41

EWERKER hat geschrieben:Das ist m.E. aussichtslos. Die TI darf nur von (ggf. teuren) autorisierten Personen installiert werden. Diese dürfen sich (ggf. teuer) zertifizieren lassen...


Denke nicht, daß die Service Partner von TM "Gematic zertifiziert" sind. Dies müsste sonst auch im Gesetz aufgeführt sein.
G.S.
pdg
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 12:47

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon nmndoc » Donnerstag 13. Juli 2017, 09:39

na, die Installation als solche ist sicher problemlos machbar - schon weil die beteiligten Komponenten für sich genommen ja quasi Blackboxen sind - also Leser, Konnektor etc. Ob das TM/CGM so will, ist natürlich eine andere Sache.
Was aber nicht möglich sein wird, ist etwas ganz Eigenes/selbst zu machen - so in der Art: ich hab hier einen VPN-Router der braucht ja nur noch die Einwahldaten und los gehts ;-) DAS wäre zwar technisch sicher auch machbar, ist aber u.a. wegen der gesetzl. Anforderungen/Zertifizierungen nicht möglich.
Das es auch anders geht, sieht man zB beim ZOLL/Atlas: Da kann man mit jedem, techn. geeigneten Gerät den(bzw die) VPN-Tunnel aufbauen - ohne eine Zoll-Atlas-eConnector-Box-sonstwas zu erwerben.
nmndoc
 
Beiträge: 1026
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon pdg » Donnerstag 13. Juli 2017, 11:44

nmndoc hat geschrieben:na, die Installation als solche ist sicher problemlos machbar - schon weil die beteiligten Komponenten für sich genommen ja quasi Blackboxen sind - also Leser, Konnektor etc. Ob das TM/CGM so will, ist natürlich eine andere Sache.
Was aber nicht möglich sein wird, ist etwas ganz Eigenes/selbst zu machen - so in der Art: ich hab hier einen VPN-Router der braucht ja nur noch die Einwahldaten und los gehts ;-) DAS wäre zwar technisch sicher auch machbar, ist aber u.a. wegen der gesetzl. Anforderungen/Zertifizierungen nicht möglich.
Das es auch anders geht, sieht man zB beim ZOLL/Atlas: Da kann man mit jedem, techn. geeigneten Gerät den(bzw die) VPN-Tunnel aufbauen - ohne eine Zoll-Atlas-eConnector-Box-sonstwas zu erwerben.


Das ist klar - wir brauchen die "offiziellen Geräte", diese kosten aber sicher nicht soviel wie die Pauschale abdeckt -, d.h. wir sollten darauf drängen, daß die Komponenten (Konnektor, Lesegeräte, etc.) und ggf. software auch unabhängig von den Systemhäusern erworben werden können.
pdg
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 12:47

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon nmndoc » Donnerstag 13. Juli 2017, 13:15

Bei "offizielle Geräte" fängt es schon an: es gibt ja verschiedene Hersteller für den Konnektor - das könnte man ja meinen, Wettbewerb belebt das Geschäft. ABER: mir ist bislang noch vällig unklar, ob die zueinander bzw. zur jeweiligen Praxissoftware kompatibel sind, oder ob zB TurboMed nur mit einem ganz bestimmten Konnektor/Hersteller funktioniert - was ich ganz spontan vermuten würde.

@Ewerker: Evtl. haben Sie ja da schon Infos dazu?
nmndoc
 
Beiträge: 1026
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon HansW » Donnerstag 13. Juli 2017, 19:09

... es wird ja vorerst nur einen Konnektor geben. Und den hat nur die CGM. Ich sehe da vorerst keine Chance.
Mit freundlichen Grüßen
HansW
 
Beiträge: 108
Registriert: Montag 7. Februar 2011, 12:47

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon EWERKER » Freitag 14. Juli 2017, 17:20

Richtig erkannt. Jeder Connector funktioniert nur mit bestimmten Systemen. Der CGM Con. funktioniert aber eben auch für einige Nicht-CGM Systeme. Es gibt einen 2. Conn. , der geht dann für den Rest der Systeme. Es wurde einfach aufgeteilt.
EWERK Medical Care GmbH
Nutzen Sie unsere Premiumhotline mit Unterstützung aus Kiel! http://turbomed-partner.de/
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 719
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon XRAY » Freitag 14. Juli 2017, 18:11

Mensch, bei all dieser Einigkeit kriegt man ja richtig Lust, mal das Bundeskartellamt kurz drüberschauen zu lassen...
XRAY
 
Beiträge: 169
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 12:32

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon EWERKER » Sonntag 16. Juli 2017, 10:09

Das Procedere steht so im Gesetz. Es wurde so ausgeschrieben.
EWERK Medical Care GmbH
Nutzen Sie unsere Premiumhotline mit Unterstützung aus Kiel! http://turbomed-partner.de/
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 719
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon mschiller » Sonntag 16. Juli 2017, 10:35

Ich will das nicht. Ich komm mir absolut benutzt vor. Strafe zahlen wirkt dagegen angenehm.
Benutzeravatar
mschiller
 
Beiträge: 992
Registriert: Montag 10. Mai 2004, 08:32
Wohnort: 90489 Nürnberg

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon Johnny » Sonntag 16. Juli 2017, 20:59

mschiller schrieb:

Ich will das nicht. Ich komm mir absolut benutzt vor. Strafe zahlen wirkt dagegen angenehm.



Genauso fühle ich es auch und darüber hinaus sind über kurz oder lang meine Kundendaten weg; oder die ecard eines zu mir willig kommenden Patienten wird einfach per Datenstammabgleich für meine Praxis gesperrt, weil ich noch nicht einen individuellen (Zwangs)Vertrag mit der entsprechenden Krankenkasse abgeschlossen habe (s. a. Zeitschrift "Der Spiegel"Nr. 29 Artikel "App auf Rezept" S. 67). Die Enteignung des niedergelasssenen Arztes geht weiter!!! :twisted:

Gruss aus Kiel (Gott sei Dank nur noch wenige Jahre)

Johnny
Johnny
 
Beiträge: 505
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon J.Becker » Freitag 25. August 2017, 12:15

Liebe Kollegen! Ich sehe das im Moment noch ganz entspannt! Die Konnektoren gibt's noch gar nicht und noch läuft gar nichts.....Bisher viel heiße Luft! Es läuft ja nicht mal das e Cockpit in Turbomed so das es brauchbar wäre. Ich denke wir können uns noch entspannt zurücklegen und die paar Jahre bis zum Erreichen der frühen Altersruhegrenze noch aussitzen. Ein funktionierendes System wird es nicht vor 2020 geben, wenn überhaupt. Ich jedenfalls lasse das ganz in Ruhe beobachtender Weise auf mich zukommen.
Mit Grüßen aus dem Tal der Wupper J.Becker,Chirurg
J.Becker
 
Beiträge: 131
Registriert: Montag 2. April 2007, 12:33

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon Nobbie » Samstag 26. August 2017, 14:48

In einem anderen Beitrag wird die Umsetzung der TI angezweifelt, wir sitzen das auch erst mal aus und machen gar nix. Durch aussitzen und nix machen haben wir ind der Vergangenheit schon viele Dinge mit wenig Aufwand gelöst, z.B. D to D der KVNO, da wollten die uns auch reinzwingen zwecks Datenaustausch, jetzt haben sie D to D eingestellt (und die verbratene Kohle ist weg!)
Ich werde keine frühe Turbomed- Downloadversion installieren
Benutzeravatar
Nobbie
 
Beiträge: 693
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42

Re: Telematik Infrastruktur

Beitragvon wahnfried » Montag 18. September 2017, 21:25

...ich sitze das auch aus.

Das Problem dabei ist aber, dass man dann auch geneigt ist, den Protest nicht offiziell nach "oben" weiterzugeben. Und das wäre wichtig!!

Da sehe ich bisher nur die "Freie Ärzteschaft" und innerhalb derer insbesondere die Gruppe "Stoppt-die-e-Card" richtig aktiv.

Die meisten Kollegen hier machen das ganze Spielchen jedoch klaglos mit. Deswegen können die TI-Propagandisten ja offiziell soviel Akzeptanz bzw. Zusteimmung (gleich fehlende Proteste...) vorweisen. :-(

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Nächste

Zurück zu TURBOMED für "Heimwerker"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896