Neuer Server/Neues Konzept

Egal, ob Sie nur von "Windows XP" auf eine aktuelle Windows-Version umstellen wollen, einen neuen Arbeitsplatz brauchen oder sich Ihr Praxis-Netzwerk selber einrichten wollen: Es ist viel leichter als Sie denken! - - - Hier finden Sie viele Tips zum "Do it yourself" !

Moderator: Forum Moderatoren

Neuer Server/Neues Konzept

Beitragvon mguerth » Montag 5. Dezember 2016, 19:22

Hat jemand ein paar Tips für mich?

Biher Server immer selber gemacht. Läuft gut/stabil, etwas langsam die letzte Zeit, wir sind gewachsen.

Aktuell jetzt
5 Ärzte, 14 Arbeitsplätze, Hausbesuch Remote über Logmein auf freien Rechner/arbeitsplatz in Praxis. Datenbank so Praxis DB 7 GB.
Server irgendein Fujittsu vor 4 Jahren 600 Euro mit Server 2008 R2 Arbeitsgruppe, Turbomed, Turbomed Mobil, Custo Datenbank.


Geplant jetzt:
erstmal Konzept so weiter (um nicht alles neu zu machen, Terminalserver), jetztigen Server Virtualisieren (wegen besserer/schnellerere Datensicherung/Wiederherstellung)

Was brauche in an Hardware (macht uns hier größeres Systemhaus), Server 2008 R2 soll erstmal so weiter laufen, nur virtualisiert.
Ist mir auch klar wird dadurch nicht schneller.
Geplant vieleicht mal Terminalserver für Turbomed und Custo oder ganz anderes Praxissoftware, noch nicht entschieden.

Ich will hier flexibel bleiben, was muß man bei Virtualisierung Turbomed beachten? Wie gesagt es soll zunächst der alte 2008 R2 Server so übernommen werden.


Danke für Infos

Michael
mguerth
 
Beiträge: 53
Registriert: Montag 7. Juli 2008, 21:12

Re: Neuer Server/Neues Konzept

Beitragvon nmndoc » Freitag 13. Januar 2017, 10:15

mguerth hat geschrieben:Hat jemand ein paar Tips für mich?

Biher Server immer selber gemacht. Läuft gut/stabil, etwas langsam die letzte Zeit, wir sind gewachsen.

Aktuell jetzt
5 Ärzte, 14 Arbeitsplätze, Hausbesuch Remote über Logmein auf freien Rechner/arbeitsplatz in Praxis. Datenbank so Praxis DB 7 GB.
Server irgendein Fujittsu vor 4 Jahren 600 Euro mit Server 2008 R2 Arbeitsgruppe, Turbomed, Turbomed Mobil, Custo Datenbank.


Geplant jetzt:
erstmal Konzept so weiter (um nicht alles neu zu machen, Terminalserver), jetztigen Server Virtualisieren (wegen besserer/schnellerere Datensicherung/Wiederherstellung)

Was brauche in an Hardware (macht uns hier größeres Systemhaus), Server 2008 R2 soll erstmal so weiter laufen, nur virtualisiert.
Ist mir auch klar wird dadurch nicht schneller.
Geplant vieleicht mal Terminalserver für Turbomed und Custo oder ganz anderes Praxissoftware, noch nicht entschieden.

Ich will hier flexibel bleiben, was muß man bei Virtualisierung Turbomed beachten? Wie gesagt es soll zunächst der alte 2008 R2 Server so übernommen werden.


Danke für Infos

Michael


Hallo, ist das noch aktuell? Durch die Feiertage war viel los - daher erst jetzt gesehen (außerdem schaue ich auch öfter in die "Problem-"Rubriken).

Da Sie ja schreiben "noch unentschieden, evtl. Terminalserver oder evtl. andere Praxissoftware" sehe ich zwei Möglichkeiten:

a) Sie behalten Ihren Server erstmal wie er ist, bis Sie genauer wissen was Sie möchten (zB benötigt evtl. die andere Praxissoftware garkeine überdimensionierte Hardware wie TM...?).
Damit das Ganze bis dahin schneller geht, könnten Sie den Server evtl aufrüsten (4 Jahre alt geht ja noch): z.B. Einbau von (Server-)SSDs für Windows + Turbomed (ohne Dokumente). Die restlichen Daten - und auch der Turbomed-Dokumente-Ordner) kann dann auf den bisherigen Platten verbleiben. Ggf. mehr RAM - je nach dem was Sie jetzt haben (Server 2008 Standard oder zB Foundation. Wieviel RAM schon drin). Aufwand überschaubar.

b) Sie nehmen gleich eine entsprechende Hardware die potentiell "alle" künftigen Anforderungen (ggf. nach Aufrüstung) meistern kann. Da Sie Terminalserver erwähnen sollte es also grob ein System mit 2 CPUs a 8 o. 10 Kernen (8C/16T) sein. Der Server sollte mind. 32 GB RAM vertragen - bei Virtualisierung je mehr desto besser. Schnelle Platten - also zb SAS (RAID 10) oder eben SSDs (bzw gemischt aus Kostengründen: SSD System/TM, SAS o. SATA als Datenablage).
Aber mit 600 EUR werden Sie da nicht hinkommen ;-)
nmndoc
 
Beiträge: 1014
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56


Zurück zu TURBOMED für "Heimwerker"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896