Neue Version: MyMemoryDB 4.1.x

Mit diesem Programm können Sie Informationen aller Art speichern und diese mit einem Schlagwort versehen. So organisieren Sie Ihre Gedanken und erkennen völlig neue Sinnzusammenhänge.

Moderator: Forum Moderatoren

Neue Version: MyMemoryDB 4.1.x

Beitragvon Geigenberger » Dienstag 28. Februar 2017, 12:30

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen,

Igrendwie muss ich meine Valenzen ja wieder füllen, die seit der Abgabe dieses Forums frei geworden sind. 8)

Und so ist eine neue, stark überarbeitete Version von "MyMemoryDB" nun downloadbar:
Proudly presenting:
https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626

Insbesondere die Möglichkeiten, die sich mit den "Schlüssel-Worten" ("Key-Words") ergeben sind in der neuen Version in ganz besonderem Maße interessant.
Neu ab Version 4.x ist jetzt auch die Suche nach "Assoziationen" auf der Ebene von Worten oder Wortbestandteilen in der gesamten Datenbank in (Milli-)Sekundenschnelle! (also fast so schnell wie T2Med 8) )
Einen Auszug zu diesem Thema aus dem "Handbuch" füge ich diesem Beitrag bei.

Es würde mich freuen, wenn Sie sich das Programm einmal ansehen würden.

Viele Grüße!
Alfons Geigenberger

(Sogar dieses für uns Ärzte möglicherweise interessante Thema findet in "MyMemoryDB" Beachtung: viewtopic.php?f=11&t=5651 )
(Ein Screenshot ist am Ende dieses Beitrags)
//////////////////////////////////

Auszug aus dem "Handbuch":

Aktuelle "Titel-Selektion" merken und aufrufen

Eine kleine aber nützliche Funktion finden Sie im Pop-Up-Menü der Titel-Liste: Mit diesen drei Menüpunkten können Sie die aktuelle Selektion Ihrer Texte speichern und jederzeit wieder aufrufen. Besonders schnell funktioniert dies mit den Shortcuts [Strg+0] und [Strg+1]. Dabei arbeitet dieses System "additiv"; das bedeutet, mit jedem Speichervorgang vergrößern Sie die Liste der gemerkten Titel um die neu hinzugekommenen. Und somit können Sie dieser neu gewonnen Selektion ein Schlagwort, eine Rubrikbezeichnung oder ein gemeinsames "Schlüssel-Wort" zuteilen und so dauerhaft sichern.

Gerade bei der Arbeit mit "Key-Words" ist diese neue Funktion unglaublich flexibel!
Lesen Sie deshalb bitte gleich noch das nächste Kapitel!


Schlüsselworte / "KeyWords"

Ab der Version 4.x haben Sie nun auch die Möglichkeit, "Schlüsselwörter" bzw. "KeyWords" zu vergeben. Schreiben Sie diese "KeyWords" ganz einfach irgendwo hinein in Ihren Text im Hauptfenster. Wenn Sie es ein wenig geordneter haben wollen, dann könnten Sie diese Worte auch bevorzugt in das kleine "Hinweisfeld" im untersten Teil des Hauptfensters schreiben. Streng genommen müssen Sie Ihren Text eigentlich überhaupt nicht mit Schlüsselwörtern versehen: Jedes vorkommende Wort eines Textes ist ja bereits ein "Schlüsselwort". Es gibt also streng genommen zehntausende "KeyWords" in Ihrer Datenbank. Um aber nun hier ein gewisse Struktur zu schaffen, können Sie alle für Sie interessanten Worte aus dem Text herausnehmen und diese in eigene, spezielle Textfelder schreiben – lassen Sie mich diese Textfelder bitte in der Folge "Key-Sheets" nennen, damit Sie wissen, welche Textfelder ich meine. Dies geschieht mit einem einfachen Doppelklick auf Ihr gewünschtes Schlüsselwort im Hauptfenster; dabei wird ihr angeklicktes Wort immer in erste "Key-Sheet" übertragen. Innerhalb dieses Textfeldes (Sheet 1 bis 9) können Sie nun jedes Wort mit der Maus "anklicken", ein kleines PopUp-Menü öffnet sich und Sie haben entweder in Millisekunden-schnelle alle Titel, die dieses "Schlüsselwort" enthält, oder Sie schreiben damit dieses Schlüsselwort in das Hinweisfeld Ihres aktuell aufgerufenen Textes. Das PopUp-Menü ist selbsterklärend. Es stehen Ihnen 9 solcher "Key-Sheets" zur Verfügung, die von "MyMemoryDB" stets auch automatisch gesichert werden.

Sie haben also die Möglichkeit, in diesen "Key-Sheets" Worte zu speichern, nach denen Sie auf sehr einfache Weise in Ihrer gesamten Datenbank suchen können: Wählen Sie mit der Maus einfach das gewünschte Wort an und betätigen dann die Maus. Das erscheinende PopUp-Menü zeigt Ihnen quasi selbsterklärend die Möglichkeiten, die Sie zur Verfügung haben. Mit den Funktionstasten [F1] bis [F3] geht dies noch schneller. Auch dies "erklärt" das PopUp-Menü.

Eintragen können Sie so ein Schlüsselwort, wie schon erwähnt, ganz einfach direkt in diese "Key-Sheets" oder aber auch durch einen "Doppelklick" im "gewohnten" Haupttextfeld(!) oder Hinweisfeld(!) Ihrer Datenbank. Beim "Doppelklick" im Haupttextfeld erscheint das Wort auf "Blatt 1". Diese KeySheets sind völlig frei editierbar; Sie können soger mittels Copy-Paste jede beliebige und anderswo bereits gespeicherte Sammlung von Schlüsselwörter in diese 9 Blätter einfügen.

Auch können Sie jedem Ihrer Texte in Ihrer Datenbank beliebige (möglichst aussagekräftige) Schlüsselwörter zuordnen, indem Sie einfach das Schlüsselwort in den Text hinein schreiben. Dazu eignet sich besonders gut das "Hinweisfeld" im Hauptfenster ganz unten! Aber auch eine Übernahme eines bereits in einem "Key-Sheet" vorhandenes Schlüsselwort in das Hinweisfeld des gerade aufgerufenen Textes ist per "PopUp"-Menü sehr einfach möglich. [F2] ist in diesem Zusammenhang ihr besonders schnell agierender "Freund".

Da für Ihre Schlüsselwörter neun "KeySheets" zur Verfügung stehen, können Sie auf diese Weise genau die Schlüsselwörter auf dem Bildschirm "bereit legen", die bei der Beschäftigung mit einem bestimmten Thema aktuell gerade wichtig und relevant sind.

Durch die sehr einfache Möglichkeit, Schlüsselwörter zu "sammeln" könnte es sein, dass sich in kurzer Zeit ein sehr unübersehbarer Fundus an "Keywords" anhäuft. Überprüfen Sie deshalb Ihre Blätter gelegentlich und ordnen Sie Ihre Schlüsselwörter immer mal wieder sinnvoll den einzelnen "KeySheets", und dort evtl. einzelnen "Kapiteln" zu.

Mit Schlüsselwörtern finden Sie also jeden Text, der in Ihrer Datenbank diese Wort enthält; irgendwelche "Vorbereitungen" sind dazu nicht nötig. Mit Schlagwörtern suchen Sie ganz gezielt die Texte, die Sie vorher explizit mit diesen Schlagwörtern versehen haben. Schlagwörter sind langfristig deshalb wohl "geordneter", Schlüsselwörter "spontaner". Beide Möglichkeiten ergänzen sich!

Die Inhalte dieser "Blätter" werden automatisch gesichert. Darüber hinaus haben Sie natürlich die Möglichkeit, beliebige Sammlungen von Schlüsselwörtern frei in die einzelnen Blätter zu kopieren. Als Speicherort für dieses "individuelle Vorgehen" bietet sich natürlich sogleich die von Ihnen manuell veranlasste Kopie in ein ganz gewöhnliches "MyMemoryDB"- Datenfeld an :-)

Schlagworte, Rubriken, die "assoziative Suche" und nun auch noch Schlüsselwörter; dies alles ergänzt die ohnehin schon vorhandenen extrem differenzierten Möglichkeiten bei der Arbeit mit Ihrer Datenbank noch einmal ganz wesentlich.

Man mag sich also fragen: "Wozu brauche ich Schlüsselworte, wo doch ohnehin schon unglaublich differenzierte Möglichkeiten mit den "Schlagworten" in "MyMemoryDB" existieren?"

Die Idee dazu entspringt aus der Praxis: "Schlüsselwörter sind die 'leichtfüßigen' Geschwister der Schlagworte." Während Schlagworte meist sehr wohlüberlegt einem Text hinzugefügt werden, können Schlüsselworte ohne jegliche "Vorbereitung" einem Text hinzugefügt werden. Man muss nicht eigens ein Schlagwort definieren; Schlüsselworte schreibt man, wenn diese sich nicht ohnehin bereits reichlich im Text befinden, einfach in den Text, den man gerade liest oder bearbeitet. Schlagworte sind also meist "strukturierter", Schlüsselwörter "spontaner".

Kleiner Tip(!):

Schlüsselwörter kann man aber ebenfalls sehr strukturiert festlegen: Nehmen wir mal an, Sie bearbeiten gerade zwei Themen -> Beispiel : 1. "Das Neue Testament" und 2. "Das Mittelalter".

Wenn Sie z.B. nun für das Bibelthema an passender Stelle das Schlüsselwort #02_Jerusalem oder #02_Bethlehem oder #02_Pilatus dem Text hinzufügen und beim Thema "Mittelalter" die Buchstabenfolge "#17_" als "Präposition" benutzen, also z.B. #17_Folterkammer, #17_Herzog oder #17_Stadtmauer, dann braucht es dazu keinerlei "Vorbereitung" bei der Arbeit mit verschiedenen Texten, also kein großes "Nachdenken" und keine vorherige Eingabe von definierten "Schlagworten" - und dennoch haben Sie jederzeit blitzschnell alle Texte selektiert, die – um bei unserem Beispiel zu bleiben - zum Mittelalter einen Bezug haben, wenn Sie nach der Buchstabenkombination "#17_" suchen. Wenn Sie nun auch noch die Schlüsselworte, die für ein bestimmtes, gerade von Ihnen bearbeitetes Thema relevant sind, auf ein bestimmtes "Key-Sheet" legen, dann können Sie diese Schlüsselworte besonders einfach und blitzschnell mittels [F2] Ihren Texteinträgen hinzufügen.


"Key-Word-Suche" auf die gemerkte "Titel-Selektion" Ihrer Texte beschränken

Diese Programmeigenschaft finden Sie ab Version 4.1.x in "MyMemoryDB". Es war ein persönliches Bedürfnis, das mich veranlasste, diese – wie ich finde ausgesprochen nützliche – Eigenschaft dem Programm "MyMemoryDB" hizuzufügen:

Nicht immer möchte man nämlich bei der Suche nach Schlüssel-Wörter ALLE Textstellen in der gesamten Datenbank finden; insbesondere dann nicht, wenn man sich aktuell mit einem ganz speziellen Thema beschäftigt. In diesem Fall macht es sehr viel Sinn, ein gesuchtes Schlüssel-Wort nur in den Texten zu finden und nur die Titel aufgelistet zu bekommen, die einen Zusammenhang haben mit dem Thema, mit dem man sich aktuell gerade beschäftigt.

In diesem Fall kann man sich mit den umfangreichen Suchmethoden, die "MyMemoryDB" zur Verfügung stellt, eine Liste von Titeln selektieren, die für Ihr aktuell bearbeitetes Thema gerade besonders wichtig ist. Diese Liste können Sie dann mit dem Shortcut [Strg+2] speichern und somit "fixieren" und jederzeit und sehr schnell und einfach mit [Strg+1] wieder aufrufen, auch nach einem Neustart von "MyMemoryDB". UND(!) es kann die Suche nach Schlüsselwörter exakt nur auf diese Liste an Texten eingeschränkt werden. Diese im Hintergrund vorhandene Liste wird mit jedem Speichervorgang größer, so dass Sie damit sehr differenziert ein Thema beleuchten können.

Ab Version 4.x haben Sie nun die sehr nützliche Möglichkeit, beliebigen Texten einer beliebig gewonnenen speziellen Selektion "in einem Rutsch" ein "echtes" Schlagwort hinzuzufügen:

Sie finden diese Funktion im PopUp-Menü der Schlagwortliste!:
"ausgewähltes Schlagwort allen aktuell selektierten Texten hinzufügen"
Damit bleibt jede Selektion von Titeln auch für beliebig lange Zeit jederzeit erneut blitzschnell aufrufbar.

Zum praktischen Vorgehen: Sie erstellen sich - zum Beispiel unter Zuhilfenahme der "erweiterten Schlagwortsuche" – eine Selektion an Texten, die Ihr Thema umfassend behandelt. Anschließend vergeben Sie für diese spezielle Titel-Selektion ein neues Schlagwort. Damit können Sie diese Selektion jederzeit wieder abrufen. Nun können Sie sich diese Titel-Selektion jederzeit mit der Funktion "aktuelle Selektion Ihrer Texte merken" [Strg+2] speichern, um dann Ihre Schlüsselwortsuche wahlweise genau auf dieses gewählte Thema einzuschränken. Ausgesprochen nützlich z.B. für wissenschaftliche Arbeiten oder eine journalistische Tätigkeit!

Wenn Sie sich nun in diesem Zusammenhang jetzt auch noch die Möglichkeiten der "assoziativen Suche" vor Augen führen, dann können Sie sicherlich erahnen, welche ungeheueren Möglichkeiten Ihnen mit "MyMemoryDB" bei der Recherche Ihrer Wissensdatenbank zur Verfügung stehen.

<<<<<<<<<<<<<<<<<

Hash.png
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1617
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26

Zurück zu MyMemoryDB - ein elektronischer Zettelkasten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896