Sind AV Systeme sinnvoll?

Moderator: Forum Moderatoren

Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon EWERKER » Donnerstag 9. Februar 2017, 09:53

Eine interessante Betrachtung, die sich mit meinen Erfahrungen deckt.

Microsoft Tools installieren, System immer aktuell halten, Systeme nicht "offline" betreiben, gesunden Menschenverstand einsetzen: https://www.heise.de/security/artikel/E ... 09009.html
EWERK Medical Care GmbH
Nutzen Sie unsere Premiumhotline mit Unterstützung aus Kiel! http://apps.turbopraxis.de/
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon nmndoc » Donnerstag 9. Februar 2017, 10:28

Ich denke nicht, dass diese Schwarz-Weiß-Betrachtung Jemandem wirklich hilft. Klingt eher danach, dass hier Jemand seinen Frust loswerden will. Offenbar sehe nicht nur ich das so, wenn man sich die etwas differenzierteren Kommentare im Forum ansieht. Ohne jetzt die Argumentation im Detail auseinander zu nehmen, nur so viel:

AV ist weder Allheilmittel (sondern dient dazu, das (Rest-)Risiko zu verringern) - noch überflüssig. Nur gesunder Menschenverstand reicht erwiesener Maßen nicht aus:

a) würde sonst Social Engineering nur bei dummen Menschen funktionieren
b) macht in der Hektik des Alltags Jeder irgendwann mal einen Fehler
c) gibt es ja genügend Infektionswege die ohne aktives Zutun des Anwenders auskommen

Natürlich steigt mit jeder zusätzlichen Software und jedem zusätzlichen Modul auch die potentielle Wahrscheinlichkeit, Probleme zu verursachen. Und natürlich gibt es auch bessere und schlechte Software, ebenso wie es besser oder schlechtere Konfigurationen gibt. Beides bzw. alles drei kann man ja auch schön bei TM im täglichen Einsatz beobachten.

Und last but not least: Alleine schon aus Gründen der Compliance (rechtl./gesetzl. Vorgaben) kann man einen kompletten Verzicht nicht empfehlen. Gerade dieser Aspekt wird hier doch häufig genug betont.
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon EWERKER » Donnerstag 9. Februar 2017, 10:33

Wenn Sie richtig gelesen hätten, dann hätten sie bemerkt, dass ich aus o.g. Gründen keinen Verzicht empfohlen habe, sondern die Microsoft-Tools zu verwenden UND den gesunden Menschenverstand zu bemühen.
EWERK Medical Care GmbH
Nutzen Sie unsere Premiumhotline mit Unterstützung aus Kiel! http://apps.turbopraxis.de/
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon nmndoc » Donnerstag 9. Februar 2017, 10:50

EWERKER hat geschrieben:Wenn Sie richtig gelesen hätten, dann hätten sie bemerkt, dass ich aus o.g. Gründen keinen Verzicht empfohlen habe, sondern die Microsoft-Tools zu verwenden UND den gesunden Menschenverstand zu bemühen.


habe ich schon. Aber da Sie ja den o.g. Artikel verlinken - habe ich auch die ursprüngliche Aussage (des Artikels) mit kommentiert. Und die Microsoft-Tools (zB Security Essentials/microsoft defender) reduzieren das Risiko leider nicht so weit, wie es möglich wäre.
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon Henrik313 » Donnerstag 9. Februar 2017, 13:10

Die Aussagen aus dem Artikel unterschreibe ich.
Privat setze ich seit Win Xp x64 keine AV-Software mehr ein und klicke aber auch nicht auf (un)komische Mails oder treibe mich auf komischen Seiten herum. Keine Probleme, nichts. Backups erfolgen aber auch pysisch getrennt.

Dienstlich traue ich mir das aber irgendwie doch nicht. Dann kann man bei einem Virus ja den AV-Hersteller verantwortlich machen (auch wenn das praktisch nichts bringt). Mit den AV-Programmen hat man aber nur ärger und bezahlt dafür.
Henrik313
 
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon nmndoc » Donnerstag 9. Februar 2017, 14:12

Henrik313 hat geschrieben:Die Aussagen aus dem Artikel unterschreibe ich.
Privat setze ich seit Win Xp x64 keine AV-Software mehr ein und klicke aber auch nicht auf (un)komische Mails oder treibe mich auf komischen Seiten herum. Keine Probleme, nichts. Backups erfolgen aber auch pysisch getrennt.

Dienstlich traue ich mir das aber irgendwie doch nicht. Dann kann man bei einem Virus ja den AV-Hersteller verantwortlich machen (auch wenn das praktisch nichts bringt). Mit den AV-Programmen hat man aber nur ärger und bezahlt dafür.


Na wenn Sie mit Win XP (wirklich 64? Exot!) unterwegs sind, sind Sie doch mutig ;-)

Das Thema artet ja gerne in eine Glaubensfrage aus, aber fakt ist, dass es eben nicht nur die Mails "vom ehem. afrikanischen Präsidenten sind, der Ihnen eine große Erbschaft überlassen hat" sind, sondern auch Mails die erst nach dem 2.-3. Hinsehen (inkl. Prüfung der Mail-Header) verdächtig bzw. als fake zu identifizieren sind. (zB Sie sind Amazon-Kunde und bekommen eine entsprechende E-Mail mit korrekter Anrede und noch weiteren Details. Oder Sie haben eine Stellenanzeige geschaltet und Sie bekommen eine E-Mail/Bewerbung mit Bezug auf diese Stelle. Alles schon gesehen).
Und was die "komischen" Seiten angeht: es könnte auch Jemand zB auf vondoczudoc ein Script platzieren, das Ihnen dann was unterschiebt. Ganz ohne dass Sie wo drauf klicken oder was runterladen müssen.

Und wenn Ihr AV Probleme macht, liegts entweder am Produkt oder einfach an der Konfiguration/Handhabung.
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon Henrik313 » Donnerstag 9. Februar 2017, 14:25

nmndoc hat geschrieben:
Na wenn Sie mit Win XP (wirklich 64? Exot!) unterwegs sind, sind Sie doch mutig ;-)


Seit XP x64. Nicht immer noch mit Win XP x64 :lol:


es könnte auch Jemand zB auf vondoczudoc ein Script platzieren, das Ihnen dann was unterschiebt. Ganz ohne dass Sie wo drauf klicken oder was runterladen müssen.


Und tut das AV was dagegen?

Und wenn Ihr AV Probleme macht, liegts entweder am Produkt oder einfach an der Konfiguration/Handhabung.

Es ist kein Zufall, dass die ersten Fragen bei Problem auch hier im Forum immer lauten: Haben Sie den Computer mal neu gestartet? Mal das AV kurz deaktiviert?
Es ist nicht so dass massive Probleme vorhanden sind. Aber man holt sich doch wartungsaufwand ins Haus. Und auch renommierte AV Tools werden immer aufdringlicher, wenn ich zB an Kaspersky Anti Virus 2017 denke, was da aufpoppt und gemeldet und gewarnt wird und über eigene Server geleitet werden will ...
Henrik313
 
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Re: Sind AV Systeme sinnvoll?

Beitragvon nmndoc » Donnerstag 9. Februar 2017, 14:51

Henrik313 hat geschrieben:
Seit XP x64. Nicht immer noch mit Win XP x64 :lol:


ah, ok.

Henrik313 hat geschrieben:
es könnte auch Jemand zB auf vondoczudoc ein Script platzieren, das Ihnen dann was unterschiebt. Ganz ohne dass Sie wo drauf klicken oder was runterladen müssen.


Und tut das AV was dagegen?


eigentlich ja. Kommt aber evtl. auf das eingesetzte Produkt an.



Henrik313 hat geschrieben:Es ist kein Zufall, dass die ersten Fragen bei Problem auch hier im Forum immer lauten: Haben Sie den Computer mal neu gestartet? Mal das AV kurz deaktiviert?
Es ist nicht so dass massive Probleme vorhanden sind. Aber man holt sich doch wartungsaufwand ins Haus. Und auch renommierte AV Tools werden immer aufdringlicher, wenn ich zB an Kaspersky Anti Virus 2017 denke, was da aufpoppt und gemeldet und gewarnt wird und über eigene Server geleitet werden will ...


Vermutl. gibt es Unterschiede zwischen den All-in-One-rundum-glücklich Paketen (für Privatanwender) und denen für Geschäftskunden, die sich mehr auf eine Aufgabe/Aufgabenbereich konzentrieren. Ich kenne nur letztere, zentral verwaltet, d.h. alle haben die gleichen Einstellungen. Anwender wird normal über nichts informiert, geht satt dessen ins zentrales RAeporting. Kann mich nicht beklagen bzw. die Kunden beklagen sich nicht. Vorm TM-Update per Policy best. Schutzfunktionen deaktiviert. Alternativ könnte man das aber auch für TM-Setup festlegen.
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56


Zurück zu Computer (allgemeine Themen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron