Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Moderator: Forum Moderatoren

Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon Meckelein » Samstag 16. Januar 2016, 17:33

Hallo an alle Selbstbauer,

nach einem langen Blogpost von M$, Zusammenfassung auf heise.de, wird der Support für Windows 7 und 8.1 im Zusammenspiel mit den aktuellen Skylake (6. Generation) Prozessoren von Intel ab Juli 2017 eingestellt. M$ wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr alle Updates für die genannten Betriebssysteme für diese Prozessorgeneration anbieten. Im Endeffekt zwingt M$ damit jeden, der sich aktuelle Systeme zulegt, zur Verwendung von Windows 10. Man kann sich also überlegen, noch Prozessoren der 5. Generation zu kaufen oder direkt auf Windows 10 zu updaten.

Ich lass das mal so Kommentarlos im Raum stehen, da ich momentan von der Info etwas geplättet bin.
Alexander Meckelein
-----
Ubuntu 14.04 LTS x64 Server mit Windows 7 Clients x64
gpg-Fingerprint: 3E94 A0BC 8F1D 3585 EDDC C013 D8D0 B3AF 3FDC 8DC7
Meckelein
 
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 2. August 2014, 08:14

Re: Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon moose » Samstag 16. Januar 2016, 18:20

alle meine Clients laufen auf I3 und I5 von der Stange

bedeutet, das, dass ich ab 2017 ein Problem habe?
moose
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 554
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon Meckelein » Samstag 16. Januar 2016, 23:59

Nun ja, direkt für Sie kann ich leider keine Antwort geben, da ich nicht weiss welche Prozessoren bei Ihnen verbaut sind :)

Intel bringt regelmässig neue Generationen seiner Prozessoren raus. In der i-Core Serie die momentan aktuell ist, sind wir bei der 6. Generation auch Skylake genannt, siehe wikipedia. Dies bedeutet, bei Geräten die einen i-Core der 6.Generation oder neuer besitzen wird mit Juli 2017 der Support für Windows 7 und 8.1 teilweise eingestellt. Die genauen Auswirkungen wird man wohl erst ab diesem Zeitpunkt sehen, M$ hat aber schon angekündigt, nurnoch die wichtigsten Sicherheitspatches für Windows 7 und 8.1 für dann ältere i-Core Prozessoren heraus zu bringen. Wer Wert darauf legt immer alle Funktionen zu haben, muss spätestens dann auf Windows 10 umstellen. Zusätzlich wird M$ eine Kompatibilitätsliste heraus bringen, in der dann drinnen stehen soll, welches Betriebssystem mit welchem Prozessor mit Updates versorgt wird.

Aktuell kann ich nur raten, die aktuelle Hardware zu prüfen, i-Core Prozessoren der Skylake Serie erkennt man an der Modelnummer die mit einer 6 beginnt, z.B. Core i7-6700K. Für diese Systeme und neuer sollte dann der Umstieg auf Windows 10 geplant werden.

PS: Der Link in meinem ersten Beitrag ist natürlich von golem.de und nicht heise.de da hab ich was ziemlich übersehen. Heise.de hat mittlerweile aber auch einen Artikel über das Thema. Beide sind sehr lesenswert.
Alexander Meckelein
-----
Ubuntu 14.04 LTS x64 Server mit Windows 7 Clients x64
gpg-Fingerprint: 3E94 A0BC 8F1D 3585 EDDC C013 D8D0 B3AF 3FDC 8DC7
Meckelein
 
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 2. August 2014, 08:14

Re: Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon Macros » Sonntag 17. Januar 2016, 08:49

@Meckelein:
Das war aber auch in den letzten Jahren schon so? Zumindest habe ich es immer so verstanden, wenn ich mir die Support Matrixen anschaue ...
Windows 7 ist bereits im Extended Support, Windows 8.1 dann auch
==> Nur noch die wichtigsten Updates werden veröffentlicht und getestet.

Was ja wie immer nicht bedeutet, dass die meisten Updates nicht auch funktionieren, wenn der Prozessor sich ändert, sonst würden sie ja auch heute kein XP mehr auf i Series Gen 2 installieren können...

Gruss
J
Macros
 
Beiträge: 266
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:25

Re: Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon Meckelein » Sonntag 17. Januar 2016, 09:50

@Marcos
Nicht ganz, Windows 7 befindet sich bereits im Extended Support, wie Sie richtig schrieben, aber es ist das erste mal bislang, dass M$ den Support für Prozessoren einstellt, bei Betriebssystemen die noch supported werden.

Des weiteren muss man den Support an sich genauer betrachten, ich denke da hab ich mich undeutlich ausgedrückt. Bei Windows 7 soll, laut der Support Matrix, noch bis 2020 alle Sicherheitslücken gestopft werden. Durch die jetzige Ankündigung wird aber gesagt, dass die Sicherheitsupdates nurnoch für Prozessoren bis zur 5. Generation von Intel programiert werden. Zusätzlich sagt M$, dass für neuere Generationen, also 6. und aufwärts, die Kompatibilität der Updates nicht mehr gewährleistet wird. Hierdurch ergibt sich das Problem, dass Sicherheitslücken im System verbleiben, obwohl ein Patch zur Verfügung steht, der aber nicht mit der aktuellen Prozessorgeneration kompatibel ist.

Man muss also ab sofort bei Neukäufen aufpassen, welcher Prozessor im System ist, da man ansonsten gefahr läuft eine Sicherheitslücke in seinem Windows 7 oder Windows 8/8.1 zu haben oder direkt auf Windows 10 upgraden muss.

Bislang haben wir hier viel über Windows 7 geschrieben, ich möchte aber nochmals anmerken, dass diese Änderung auch für Windows 8 und 8.1 gilt, die noch im normalen Supportzeitraum sind, also Windows 8 nicht mehr lange.
Alexander Meckelein
-----
Ubuntu 14.04 LTS x64 Server mit Windows 7 Clients x64
gpg-Fingerprint: 3E94 A0BC 8F1D 3585 EDDC C013 D8D0 B3AF 3FDC 8DC7
Meckelein
 
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 2. August 2014, 08:14

Re: Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon moose » Sonntag 17. Januar 2016, 09:58

Vielen Dank für die Infos,
da der Support erst ma bis 2020 geht und bei mir alles Haswell oder früher ist bin ich beruhigt. Vorteil, wenn man gebrauchte Businessmaschinen kauft :)
moose
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 554
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Einstellung Support Win 7 und 8.1 für neue Prozessoren

Beitragvon Macros » Sonntag 17. Januar 2016, 10:00

Meckelein hat geschrieben:@Marcos
Nicht ganz, Windows 7 befindet sich bereits im Extended Support, wie Sie richtig schrieben, aber es ist das erste mal bislang, dass M$ den Support für Prozessoren einstellt, bei Betriebssystemen die noch supported werden.

Das war meines Wissens schon immer so ... Hier kann ich aber auch daneben liegen, denn MS sagt damit nur, dass sie es nicht mehr testen und keine Sicherheitsupdates bringen, welche als Lücke des Prozessors gesehen werden, ich schaue einmal, ob ich die Dokumente zu XP noch wieder finde oder doch beim letzten aufräumen meiner Platten gelöscht habe----

Meckelein hat geschrieben:Des weiteren muss man den Support an sich genauer betrachten, ich denke da hab ich mich undeutlich ausgedrückt. Bei Windows 7 soll, laut der Support Matrix, noch bis 2020 alle Sicherheitslücken gestopft werden. Durch die jetzige Ankündigung wird aber gesagt, dass die Sicherheitsupdates nurnoch für Prozessoren bis zur 5. Generation von Intel programiert werden. Zusätzlich sagt M$, dass für neuere Generationen, also 6. und aufwärts, die Kompatibilität der Updates nicht mehr gewährleistet wird. Hierdurch ergibt sich das Problem, dass Sicherheitslücken im System verbleiben, obwohl ein Patch zur Verfügung steht, der aber nicht mit der aktuellen Prozessorgeneration kompatibel ist.

Auch das ist ja nun nicht das Problem von Microsoft, normalerweise sorgt Intel dafür, dass die neueste Core Version auch mit den älteren funktioniert, mein Eindruck ist auch hier momentan eher, auch wenn heise.de usw alle auf den Zug aufspringen, dass vieles, was MS schon seit Windows XP / 2000 macht, jetzt erst auffällt, weil es mit dem Ende von XP halt mal mehr Menschen betrifft und IT mehr geworden ist.

Meckelein hat geschrieben:Bislang haben wir hier viel über Windows 7 geschrieben, ich möchte aber nochmals anmerken, dass diese Änderung auch für Windows 8 und 8.1 gilt, die noch im normalen Supportzeitraum sind, also Windows 8 nicht mehr lange.

Windows 8 ist schon aus dem Support, siehe zum Beispiel:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 69199.html

Gruss
J
Macros
 
Beiträge: 266
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:25


Zurück zu Computer (allgemeine Themen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron