Lasernetzwerkdrucker Privat und Kassenrezept Problem

Moderator: Forum Moderatoren

Lasernetzwerkdrucker Privat und Kassenrezept Problem

Beitragvon Kampmann » Freitag 24. Juli 2015, 21:37

Liebe Kollegen, wir haben jetzt einen Kyocera DruckerEcosy P 2135 dn und wollten eigentlich in der Universalzufuhr Privatrezepte lagern, die dann durch den Druckertreiber gesteuert eingezogen werden. In der ersten Schublade sollen Kassenrezepte liegen. Kassenrezpt funktioniert prima, die Universalzufuhr leider nur manuell. Weiß jemand wie man die Universalschublade für Privatrezepte einstellen kann, so dass ein Stapel eingelegt und einzelne Rezepte automatisch per Druckertreiber gedruckt werden. Oder gibt es einen empfehlenswerten Drucker, der beide Rezeptarten gleichzeitig verwalten kann? Noch könnte ich den Kyocera zurückgeben.
Mit freundlichen Grüßen
Ralf Kampmann
Kampmann
 
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 8. August 2009, 18:01

Re: Lasernetzwerkdrucker Privat und Kassenrezept Problem

Beitragvon Stefan » Freitag 24. Juli 2015, 22:12

Kampmann hat geschrieben:... Kassenrezpt funktioniert prima, die Universalzufuhr leider nur manuell. ...


Was genau meinen Sie denn mit "nur manuell"?

Lt. Datenblatt müsste der Drucker in der Universalzufuhr max. 50 Blatt in A6 automatisch einziehen können bzw. die gleichen Formate wie in der Papierkassette (aber max. 250 Blatt).

Haben Sie denn auch einen extra Druckertreiber für die Universalzufuhr/Privatrezepte installiert?
Dort muss dann der Universaleinzug fest eingestellt werden (zumindest beim Brother HL-5350DN möglich).


Bei unserem Brother HL-5350DN2LT (HL5350DN + 2 zusätzliche Papierkassetten) wurde über den Universaleinzug die Praxisgebührenquittung, über Kassette 1 das Kassenrezept, über Kassette 2 die Überweisung und Kassette 3 DIN A5 ohne Probleme ausgedruckt.

Ich tippe aber beim Kyocera nur auf ein Einstellungsproblem.
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 520
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Lasernetzwerkdrucker Privat und Kassenrezept Problem

Beitragvon EWERKER » Samstag 25. Juli 2015, 08:22

Mir ist bekannt, da Kyocera viele Fans hat. Aber im Support sind die die absolute Nr.1. Fehlerhafte Treiber, merkwürdigstes Verhalten, ständiger Ärger mit Längs und Quer...quasi per Fernwartung nicht zu beherrschen. Blankodruck im Kyocera einzurichten dauert gut 3 * so lange, wie bei einem Brother. ich würde ihn zurückgeben....
EWERK Medical Care GmbH
Nutzen Sie unsere Premiumhotline mit Unterstützung aus Kiel! http://apps.turbopraxis.de/
Benutzeravatar
EWERKER
PowerUser
 
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 12. Februar 2010, 12:43
Wohnort: Leipzig

Re: Kyocera und Universalzufuhr

Beitragvon wahnfried » Sonntag 16. August 2015, 14:48

Bei meinen FS1030D musste ich dem Drucker per Druckersprache-Befehl beibringen (was nur mit einer der möglichen Druckersprachen gelingt), dass er die Universalzufuhr wie eine Papierkassette benutzen soll, damit sie sich per Druckertreiber fest einstellen lässt. Vielleicht ist dies bei dem angesprochenen Drucker auch so?

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3235
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig


Zurück zu Computer (allgemeine Themen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron