Statistik Installationszahlen in Bayern

Alles rund um das Thema Praxis. Hier ist aber auch Platz für Belangloses, Nebensächliches und Unterhaltsames.

Moderator: Forum Moderatoren

Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon Geigenberger » Donnerstag 16. April 2015, 13:48

Hallo,
in den KVB-Infos 4/2015 (Hausblatt der KV Bayern) fand ich die nachfolgend gezeigte Statistik über die Installationszahlen von Praxisprogrammen in Bayern:

Praxis_PC_Prge.jpg

A. Geigenberger
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1615
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26

Re: Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon Meckelein » Freitag 17. April 2015, 08:06

Also das nenn ich mal eine interessante Info, vor allem die Veränderung zum Vorjahr. Wenn die Zahlen soweit stimmen, dann sind ja wirklich alle zu Pryprax gewechselt und jeder neue hat auch direkt diese Software verwendet. Interessant finde ich auch die Übersicht, welche Programe zum gleichen Hersteller gehören. Auch interessant ist die Veränderung pro Anbieter zu betrachten. Die CGM scheint wohl in allen ihren Softwareprodukten ein erhebliches Problem damit zu haben die Kunden zu behalten. Ich denke ich werde mich so langsam mal zu den Raten gesellen die das sinkende Schiff verlassen.
Alexander Meckelein
-----
Ubuntu 14.04 LTS x64 Server mit Windows 7 Clients x64
gpg-Fingerprint: 3E94 A0BC 8F1D 3585 EDDC C013 D8D0 B3AF 3FDC 8DC7
Meckelein
 
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 2. August 2014, 08:14

Re: Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon schmidt-dietrich » Freitag 17. April 2015, 11:58

das erklärt auch den Versuch von CGM, "die Luken dicht zu machen.." sprich BDT zu blockieren... Oder?
Praxis Schmidt-Dietrich
Landgraf-Karl-Straße
34 Kassel /Bezirk KV Hessen

___________________________________________________________________________________
ab 01.04.2017: T2med ! CIAO CG-AG.
Benutzeravatar
schmidt-dietrich
 
Beiträge: 735
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:11
Wohnort: Bezirk KV Hessen: Kassel - 10-Finger-System klappt katastrophal mal wieder ;-) Sorry...

Re: Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon Geigenberger » Freitag 17. April 2015, 16:45

Meckelein hat geschrieben:... Wenn die Zahlen soweit stimmen, dann sind ja wirklich alle zu Pryprax gewechselt und jeder neue hat auch direkt diese Software verwendet....

Hallo,
die Webseite von "Psyprax" habe ich mir mal angesehen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob dies ein "Psychotherapeuten-spezifisches" Praxisprogramm ist. (??)

A. Geigenberger
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1615
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26

Re: Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon Geigenberger » Freitag 17. April 2015, 17:05

Kleiner Nachtrag:
... wenn man ein wenig rechnet kommt man auf eine Anzahl der Gesamtinstallationen in Bayern von ca. 18340.
In der gezeigten Spitzengruppe erkennt man einen Gesamtzuwachs von 55 Anwendern absolut; der Markt ist also relativ statisch - was die Gesamtzahlen angeht. Auch die Anzahl der "Wechsler" ist sehr überschaubar: Es handelt sich ja um absolute Zahlen und nicht um prozentuale Angaben!!!!

Der Zuwachs z.B. bei Psyprax ist ca. 6,5%, also nicht "die Welt" und könnte sich dadurch erklären, dass einige Psychotherapeuten sich neu mit einem Praxissystem ausgerüstet haben.

Wenn man die Zahlen von Psyprax mal "außen vor" läßt (nur für Psychotherapeuten?), dann hat sich die Anzahl der Gesamtinstallation bei den Ärzten nur um 150 (in dieser gezeigten Spitzengruppe) verändert: Also eigentlich "gar nicht" (0,82%).

Es tut sich also "kaum etwas". Das Wechseln eines Praxisprogramms kommt also in der Tat extrem selten vor, denn es ist ja, wie ich hier schon mal geschrieben habe ein Eingriff am "offenen Herzen" einer Praxis.

A. Geigenberger

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

viewtopic.php?f=70&t=5311&p=30694#p30694 --->>
Geigenberger hat geschrieben:So einfach 'mal den alten Vertrag kündigen und quasi "ins Blaue hinein" die neue Software bestellen und loslegen ist schon recht mutig. Das ist nicht eine Operation am offenen Herzen einer Praxis, das ist eine "Herztransplantation" - und sowas will wohl überlegt und geplant sein.
A. Geigenberger
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1615
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26

Re: Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon Kasimir » Freitag 17. April 2015, 20:04

Bundesweit sieht es (Stand II/2014) folgendermaßen aus:

http://www.kbv.de/media/sp/Gesamt_Systeme_Installationen.pdf

Die Zu-und Abgänge muss man zwar jedesmal einzeln ausrechnen (im Vergleich zu II/2013), aber man sieht, dass Medistar, die "Nr.1", 29 Nutzer verloren hat und Turbomed, die "Nr.2", 121 Nutzer. ALBIS hat 363 Nutzer verloren.
Zugewinn hat u.a. Psyprax mit 363 Nutzern, und besonders ELEFANT mit 596 Neuinstallationen, aber auch SMARTY mit 177 Zugängen muss erwähnt werden.
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1142
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Statistik Installationszahlen in Bayern

Beitragvon wahnfried » Montag 20. April 2015, 22:09

Geigenberger hat geschrieben:
Meckelein hat geschrieben:... Wenn die Zahlen soweit stimmen, dann sind ja wirklich alle zu Pryprax gewechselt und jeder neue hat auch direkt diese Software verwendet....

Hallo,
die Webseite von "Psyprax" habe ich mir mal angesehen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob dies ein "Psychotherapeuten-spezifisches" Praxisprogramm ist. (??)

...die Frage wäre, wieviele Psychotherapeutenpraxen in Bayern zwischen Quartal 4/13 bis 4/14 dazugekommen sind.
Und:
Gibt es Rückgänge bei den bayerischen Installationszahlen von "Elefant"(bundesweit ja nicht...)? Wieviele Psychotherapiepraxen sind von "normalen" Praxisprogrammen weg-geflüchtet? Wieviele "Psycom"-Verwender haben seit 22.8.2014 den seitdem kostenlosen Umstieg zu Psyprax genutzt?

Hintergrund: Psyprax und Elefant sind m.W. die stärksten Vertreter der speziell auf psychotherapeutische Praxen ausgerichteten Praxisprogramme, wobei ich "Elefant" bisher durchaus für in einer nicht-psychotherapeutischen Praxis verwendbar kannte. Psyprax hatte ich bisher immer als rein psychotherapeutisch angesehen – nach dem Handbuch (eben eingesehen) ist es aber auch für "normale" Praxen nutzbar...
Beide sind preis-billig sowohl in Bezug auf Programm-Kauf-Kosten und laufende Kosten. Aber: beide sind mit Ifap verbandelt - das erhöht die laufenden Kosten... Labordatenimport und etliche Module kosten bei Elefant monatlich extra, aber bei Psyprax nicht. Das könnte auch Psyprax für viele Interessenten attraktiver machen. Dafür gibt es bei Elefant wohl einige vorbereitete Angebote für Selektiv-Verträge (kann aber auch sein, dass ich die dazu mäßig detaillierten Angaben des Elefanten als "mehr" interpretiere, denn Psyprax nennt dazu nix aktuell Klingendes...).

Bei Plus-Veränderungen im Psychotherapeutischen Praxis-Markt sind die "günstigen" Psyprax/Elefant - da für diesen Zweck sehr im Vorteil - in der Lage, sich diese Markt-Ecke in größeren Stücken aufzuteilen als im "Rest der Praxiswelt".
Außerdem könnten Psychotherapeuten und vielleicht auch einige kleinere Arztpraxen, die mit "normalen" Praxisprogrammen angefangen haben, angesichts neuer Langsamkeit und Preise sich etwas Günstigeres gesucht haben.

Wenn also deutlich mehr als 205 reine Psychotherapie-Praxen in Bayern in der angegebenen Zeitspanne dazugekommen wären, oder - bei weniger als 205 dazugekommenen PT-Praxen - der "Elefant" (und andere Tierchen) Federn gelassen hätte, wären die Zahlen für Psyprax durchaus plausibel. Im Allgemein- und Facharzt-Praxisbereich teilen sich Neu-Dazugekommene und Wechsler auf wesentlich mehr Programm-Alternativen auf, so dass sich die Veränderungen und Installationszahlen zahlenmäßig stärker verteilen.

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3235
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig


Zurück zu Arztpraxis (allgemein)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron