Sicherungsplatte weg!

Alles rund um das Thema Praxis. Hier ist aber auch Platz für Belangloses, Nebensächliches und Unterhaltsames.

Moderator: Forum Moderatoren

Sicherungsplatte weg!

Beitragvon Koboldy » Montag 4. August 2014, 08:58

Hallo liebe Kollegen,

Die SiKo-Platte wurde meiner Arzthelferin aus ihrem Handschuhfach entwendet...
Was nun?
Koboldy
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 4. August 2014, 08:55

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon uro_fs » Montag 4. August 2014, 09:51

Die PraxisDB ist wohl verschlüsselt und wertlos für den Dieb ohne die dazu passende Lizenz und ein laufendes TM.
Die Sicherungsdateien auch.
Ein Dokumentenordner wäre aber zugänglich, falls nicht Verschlüsselung von Seiten W7 eingeschaltet.

Hinterher ist man immer schlauer, aber eine Sicherungsplatte hat meiner Meinung nach nur der Doc zu transportieren
und gehört nicht in ein Handschuhfach - das ist fahrlässig
uro_fs
 
Beiträge: 392
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 14:07
Wohnort: Hamburg

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon Kasimir » Montag 4. August 2014, 18:47

uro_fs hat geschrieben: ...Ein Dokumentenordner wäre aber zugänglich, falls nicht Verschlüsselung von Seiten W7 eingeschaltet...


Oder so, wie hier beschrieben (als Tipp für die Zukunft):
viewtopic.php?f=55&t=4789
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1142
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon Koboldy » Dienstag 5. August 2014, 07:25

Vielen Dank für die Antworten!

Da ich ein Praxisbeginner bin, muss ich wohl die eine und andere Erfahrung noch machen...

Die Teilfrage ist, ob ich den Vorfall irgendwo melden muss? Kammer?

Meine Helferin hat schon direkt bei der Polizei eine Anzeige erstattet nachdem sie ihr aufgebrochenes Auto entdeckte.
Natürlich völlig fahrlässig... habe auch schon Gedanken gehabt mich von der Dame komplett zu verabschieden, weil sie jedoch sonst absolut perfekte Arbeit leistet und richtig gute Leute schwer zu finden sind, habe ichs fallen lassen.

Nochmals vielen Dank
Koboldy
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 4. August 2014, 08:55

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon michael » Dienstag 5. August 2014, 09:52

Koboldy hat geschrieben:Meine Helferin hat schon direkt bei der Polizei eine Anzeige erstattet nachdem sie ihr aufgebrochenes Auto entdeckte.
Natürlich völlig fahrlässig... habe auch schon Gedanken gehabt mich von der Dame komplett zu verabschieden, weil sie jedoch sonst absolut perfekte Arbeit leistet und richtig gute Leute schwer zu finden sind, habe ichs fallen lassen.


Ehrlich gesagt hätte ihnen das auch passieren könne, wenn sie nur mal schnell halten, um ein paar Blumen zu kaufen.
Ich würde hier auf Schulung setzen: Immer wieder die Datensicherheit zum Thema machen: beim telefonieren, beim Gespräch an der Anmeldung, bei der mündlichen Übergabe von Informationen auf dem Gang, bei der Datensicherung - warum, wieso, wie - etc. Nehmen sie ihre Damen mit, damit habe ich gute Erfahrung gemacht.
Und Hand aufs Herz: Wem ist so etwas nicht auch schon zumindest beinahe passiert! Für mich sind solche Meldungen immer ein Grund mein eigenes handeln nochmals zu hinterfragen.

Wegen der Meldung: Fragen sie bei ihrer KV nach.

Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
michael
PowerUser
 
Beiträge: 611
Registriert: Montag 6. März 2006, 00:14
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon Geigenberger » Mittwoch 6. August 2014, 06:05

uro_fs hat geschrieben:Die PraxisDB ist wohl verschlüsselt und wertlos für den Dieb ohne die dazu passende Lizenz und ein laufendes TM.
Die Sicherungsdateien auch.

Hallo,

also meines Wissens ist die PraxisDB NICHT verschlüsselt, nur der ZUGANG via TurboMed auf diese Daten ist mit dem Praxiskennwort abgesichert. Die Daten sollten mit einem beliebigen Editor jederzeit leicht einsehbar sein, soviel ich weiß.
Werde ich gelegentlich 'mal ausprobieren - allerdings: bis eine mehrere Gigabyte große Datei im Editor geladen ist ....

Der "Tip für die Zukunft" von "Kasimir" ist schon gar nicht schlecht: viewtopic.php?f=55&t=4789

Aber welcher "gemeine" Dieb hat schon an den Daten Interesse; wahrscheinlich haben Sie Glück und der Dieb löscht oder formatiert die Platte und nutzt sie zum Speichern seiner MP3 und Videos's.

Viele Grüße
Alfons Geigenberger
Sapias, vina liques et spatio brevi spem longam reseces... carpe diem, quam minimum credula postero [Horaz]
"Sei klug, gönn dir noch ein Glas Wein ein und hoffe auf nichts weiter. ... Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!"
Benutzeravatar
Geigenberger
PowerUser
 
Beiträge: 1615
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2003, 22:26

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon moose » Mittwoch 6. August 2014, 07:15

Da ich nicht mal mir selbst trauen kann :wink: , haben wir folgendes Vorgehen. Die mobile Festplatte ist mit Steganos Save gesichert (was bestimmt auch einer knacken kann, allerdings, wer braucht schon unsere Daten). Nur ich transportiere die von der Praxis nach Hause, ohne Umweg. Es gibt allerdings auch nichts zu erledigen auf dem Heimweg (kurz). In der Praxis sind die Rechner natürlich ungeschützt. Wer einbricht ist drin und dran. Man kann ja auch Win 7 etc Verschlüsselung knacken (es gibt ein Video bei Youtube). Die Schlösser der Mauserschränke sind ja auch kein Hindernis.
Wichtig ist: Mobile Datenträger wirklich nur selber transportieren, die Ehefrau (wenn mitarbeitet) ginge auch noch, dann hört die Auswahl aber sicher aus. In die Verantwortung kann sich nur der Arzt selbst nehmen. Delegierbar ist das sicher nicht. Die Tagessicherung mache auch ich selber und auch nur ich transportiere die SDHC in einem kleinen pelibox mit Schaumpolsterung aus der Praxis, täglich
http://www.peli-fachversand.de/Peli-MicroCase-1010
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 554
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon uro_fs » Freitag 8. August 2014, 10:56

Hab mir mal die Datenbank im Editor angesehen:

Eine große Datei ist zwar sehr mühsam zu lesen, aber möglich

CIPROBETA 750 FTA 10 ST N1 ÿ Ciprobeta 750 FTA 10 St N1 ÿ  ÿ Unspezifische Urethritis ÿ  betapharm Arzneimittel GmbH ÿ Filmtabletten ÿ FTA ÿ Ciprofloxacin ÿ 01674427 ÿ  ÿ  N1 ÿ 10 St ÿ  ÿ  ÿ J01MA02 ÿ  ÿ Fluorchinolone ÿ 22268 ÿ  3025 ÿ  ÿ Ciprobeta 750 ÿ
750 mg ÿ Ciprofloxacin ÿ  ÿ  ÿfffff < 3T%o z  $ * 0      ÿ  ÿFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF ß ÜT‰` M N R Œ › º Ù æ î
 & * x Ó —í —í  8 SYSTEMFORM MEDIACARD GMBH: DMP DATENSTELLE-NORDRHEIN ÿ
xxxxxxxxxxÿ systemform MediaCard GmbH ÿ DMP Datenstelle-Nordrhein ÿ 0195101 ÿ &              $ ( , > B F J N  Kƒ Š` w 2 6 M S ™ Ë W [  Muster,RAINER,* ÿ  ÿ & 2 8 F   ÿ
Rainer ÿ  ÿ Mustermannÿ" & , 2 —í    ÿ  ÿ$ ( N R V h ˆ Œ   ÿ 000000000 ÿ  ÙŠ ‹` y  6› Œ` z @¢ ` z hhhhhhhhhhhhhhhhhhh   ªT´l ß    % B ”  bak ÿKeim1 reichlich Wachstum von Escherichia coli ICD B96.2
Keim2 reichlich Wachstum von Bacteroides fragilis ICD B96.6
Antibiogramm 1 2
Ampi-/Amoxi. S
Amoxi+Clavulans. S
Cefuroxim-Axetil S
Cefixim S
Levofloxacin S
Gentamicin S
TMP/SMZ S
uro_fs
 
Beiträge: 392
Registriert: Sonntag 16. Januar 2005, 14:07
Wohnort: Hamburg

Re: Sicherungsplatte weg!

Beitragvon Johnny » Freitag 8. August 2014, 13:48

Hallo,

benutze selbst ein USB-IOMEGA REV Laufwerk mit 75 Gb Einsschubfestplatte (für jeden Wochentag jeweils eine andere Festplatte).
Hat Vor- und Nachteile.

Pro:
- Ohne Laufwerk sind die Festplatten nicht zu lesen.
- Die Lust so etwas mitgehen zu lassen ist daher gering
Kontra:
- Andererseits, ist das Laufweerk defekt, können alle Festplatten nicht gelesen werden.
-Und zu Hause braucht mann dann evtl. ein zweites Laufwerk.
- Und dann gibt es noch den sog. "Klick of death" :mrgreen: -> d.. eine falsche Bedienungskonstellation und die
Festplatte ist nicht mehr zu lesen. Insgesamt 3x passsiert innerhalb von 7 Jahren. Meist genügt eine
sofortige Formatierung der Festplatte und dann ist sie wieder verwendbar. Verpaßt man diesen Zeitpunkt
kann sie nicht mal von IOMEGA selbst gelesen werden.
-Und das System ist teuer. :oops:

Gruß aus Kiel

Johnny
Johnny
 
Beiträge: 463
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel


Zurück zu Arztpraxis (allgemein)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron