EKG-Reparatur Hellige EK43

Alles rund um das Thema Praxis. Hier ist aber auch Platz für Belangloses, Nebensächliches und Unterhaltsames.

Moderator: Forum Moderatoren

EKG-Reparatur Hellige EK43

Beitragvon Arztpraxisschmidt » Donnerstag 27. Februar 2014, 10:22

Guten Tag, das alte EKG schreibt nicht mehr, der Thermomechanismus klappt wohl nicht mehr. Ansonsten ist es ja unverwüstlich. Weiß jemand, ob so etwas noch zu reparieren ist? Vor PC-Ekg habe ich ein wenig Vorbehalte, die EDV ist ja auch durchaus manchmal mängelbehaftet und bei meiner Sparsamkeit mit Farbbändern beim Drucker sehe ich da schon wieder Schwierigkeiten mit dem Druck auf mich zukommen. Außer dem Formular-Nadeldrucker möchte ich auch keinen anderen haben. Weiß jemand Rat?
Arztpraxisschmidt
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 23. Januar 2009, 16:31

Re: EKG-Reparatur Hellige EK43 - oder Umstieg?

Beitragvon wahnfried » Donnerstag 27. Februar 2014, 20:41

Hellige EK53 gibt es öfter bei ebay für'n Appel und Ei (zur Zeit aber nix besonders Günstiges), vielleicht steigen Sie lieber um? Man braucht aber etwas Geduld, bis "ab 1-Euro"-Angebote durchlaufen... Aus schließenden Praxen gibt es öfter gute Angebote.

Freunden habe ich auch mal Schiller AT-3c oder AT-6 besorgt, das sind auch zuverlässige Geräte, die oft auch schon Vermessung/Interpretation integriert haben. Sowas ist bei Hellige (z.B. MAC400 oder Cardiosmart) seltener und macht diese dann recht viel teurer.

EK43 habe ich seit langem nicht angeboten gesehen und insofern denke ich, dass auch Ersatzteile schwer zu beschaffen sein dürften oder bei Hellige sauteuer sind. Ich bin vor etwa 3 Jahren von Schiller "Sanol Cardigraph" wegen notwendigem neuen Akku + neuer MedGV-Prüfung + etwas diffizilem Patientenkabel (noch vorhanden) auf ein Hellige Cardiosmart mit Sauganlage umgestiegen und bin zufrieden. Suche aber noch nach einem dafür geeigneten Eprom mit Vermessung/Interpretation für meinen mal günstig dazugekauften "Ersatzteilspender", bei dem eigentlich nur das Eprom defekt ist (und eine "Einhak-Nase" vom Papiertransport-Element abgebrochen ist - kleinere Bastelarbeit...). Deswegen bin ich weiterhin am Such-Ball und diesbezüglich einigermaßen gut "im Bilde".

Lassen Sie doch mal in ebay eine Suche nach "Hellige EKG" und "Schiller EKG" laufen und speichern Sie die Suche ab, um über neue Angebote informiert zu werden. Abholen mit Funktionstest wäre aber sinnvoll, falls man nicht Rückgabemöglichkeit eingeräumt bekommt.

PC-EKG oder Vergleichbares würde ich nie mit Nadeldrucker laufen lassen, sondern immer einen günstigen Kyocera FS-1030 D(N) dazu benutzen. Für die wenigen EKG's in 5-10 Jahren hält der locker ohne große Wartung durch, braucht vielleicht einmal eine neue Toner-Kartusche...

Viel Erfolg, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3235
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Re: EKG-Reparatur Hellige EK43

Beitragvon wahnfried » Samstag 1. März 2014, 19:47

guckst Du hier: http://www.ebay.de/itm/321328802912?_tr ... EBIDX%3AIT

(aber nur noch 1 Tag...)

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3235
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Re: EKG-Reparatur Hellige EK43

Beitragvon Arztpraxisschmidt » Dienstag 4. März 2014, 18:42

Vielen Dank für die guten Ratschläge. Besonders für den Hinweis auf den Kyocera-Drucker. Habe mich bei ebay gemeldet,es sind ja gute Angebote,kann mich noch nicht entschließen.Ich berichte,wenn ich mich entschlossen habe.Thomas Schmidt
Arztpraxisschmidt
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 23. Januar 2009, 16:31

Re: EKG-Reparatur Hellige EK43

Beitragvon Arztpraxisschmidt » Freitag 21. März 2014, 20:53

Habe ein EDAN SE-300 EKG erstanden, klein und leicht, preisgünstig, incl. Haribo-Tüte vom Kölner Lieferanten..
Arztpraxisschmidt
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 23. Januar 2009, 16:31


Zurück zu Arztpraxis (allgemein)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896