MEDICUSplus

Sobald einige Beiträge zu anderen Arzt-Software-Produkten hier einlaufen wird eine entsprechende neue Kategorie erstellt.

Moderator: Forum Moderatoren

MEDICUSplus

Beitragvon wahnfried » Donnerstag 20. Mai 2010, 20:04

Hallo,

ein relativ unbekanntes Projekt (obwohl bereits seit 2005 in jetziger Form existent) scheint "MEDICUSplus" zu sein, dessen Homepage viele Informationen gibt, jedoch nichts zu Preisen, Art der Datenbank, ...

Das Benutzer-Forum auf der Homepage wird erst noch eingerichtet. Im Hippokranet gibt es dazu kein eigenes Forum (beides verständlich bei 6 Installationen lt. KBV-Statistik 6/2009), jedoch drei Funde bei der Suchfunktion .

Da die Beschreibung des Programmes auf der Seite der MEDNET aber doch recht interessant erscheint, habe ich angefragt zu:

*Systemvoraussetzungen (Linux-fähigkeit mit oder ohne virtuellem MS-Windows?, Verwendbarkeit von W2k?, )
* verwendeter Datenbank
*erforderlicher installierter Software (Open-Office und/oder MS-Office, ggfs auch andere möglich? freie Auswahl eines PDF-Readers und oder -Druckers? Diktiersoftware? Java?)
*Import-/Exportmöglichkeiten (BDT, xBDT, Hausbesuchsnotebook als normaler Client nutzbar?)
*Datensicherungskonzepte
*Preisliste/Verfügbarkeit Demo.

Einige Tage später kam diese Info (zitiert aus Schreiben von Herrn Eissing, Papenburg):

Systemvoraussetzungen:
Da MEDICUSplus auf dem Microsoft .NET Framework basiert, ist eine Portierung auf Linux möglich. Teile unserer gesamten Infrastruktur sind schon auf Linux getestet, aber insgesamt ist MEDICUSplus noch nicht für Linux freigegeben.
Natürlich läuft MEDICUSplus aber innerhalb einer VMWare unter Linux.
MEDICUSplus läuft auf allen Microsoft Betriebssystemen auf denen das Framework 1.1 läuft. Dazu gehört auch W2k.

Erforderliche Software:
* MEDICUSplus benötigt für den Betrieb keine Fremdlizenzen. So besitzt es einen integrierten Editor für die
Arztbriefschreibung, alternativ kann momentan mit Microsoft Word gearbeitet werden.
* Eine Anbindung von Open Office ist in Vorbereitung.
* Bei der Auswahl von PDF-Druckern sind Sie frei.
* Das digitale Diktat erfolgt über das SpeechMike von Philips, (siehe http://217.78.142.165/mednet/)
* Die Verwaltung der Diktate erfolgt in MEDICUSplus, so dass auch hier keine Zusatzsoftware erforderlich ist.
* Java wird nur auf dem Server für die KV-Prüfmodule und das KV-Kryptomodul benötigt.

Import / Exportmöglichkeiten:
Der Datenexport erfolgt im BDT-Format. Beim Import haben wir für die gängigen Softwaren eigene Importroutinen,
um auf Zugriff auf die Originaldaten zu haben. Zusätzlich wird auch die Übernahme von BDT- und KVDT-Daten unterstützt.

Das Hausbesuchsnotebook ist auch als normaler Client nutzbar. (http://217.78.142.165/mednet/index.php?start=9)

Datensicherung:
MEDICUSplus besitzt einen integriertes Sicherungssystem.
Mit MEDICUSRSync läuft im Hintergrund immer eine automatische Sicherung mit, die die letzten 7,14 oder 20 Sicherungsstände bereithält.
Durch dieses Sicherungskonzept müssen Sie im worst case nicht auf die letzte Komplettsicherung zurückgreifen,
... MEDICUSRsync erlaubt ihnen hingegen schnell auf den Ausfallserver mit dem aktuellen Sicherungsstand zu wechseln...

Preise/Demo:
Der Lizenzpreis für eine Standardinstallation mit drei Arbeitsplätzen beträgt Euro 2.950,-. Hinzuzurechnen sind noch die Hardware- und Installationskosten. Als Hardware können in einer Standardumgebung handelsübliche PC’s verwendet werden. Der erfahrene Anwender kann die Installation auch selbst durchführen, da eine komfortable Installationsroutine durch die Installation führt.
In größeren Strukturen (Klinken, Arztnetze) muss die Hardware der Datenlast angepasst werden.
Eine Demoversion wird nicht produziert. In absehbarer Zeit stellen wir eine Echtversion ins Netz, mit der Interessenten relevanten Szenarien durchtesten können.
(leicht umformatiert)


Vergessen hatte ich, nachzufragen, welche - lt. Info in der Produktbeschreibung - "namhafte Medikamenten-Datenbank" denn nun eingebunden sei. Dazu gibt die Homepage auch keine detaillierte Auskunft. Nachher ist das auch wieder Ifap... (Zweite Frage-mail folgt.)

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3235
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Zurück zu Sonstige Praxissoftware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896