Anpassung Verordnungscenter

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon Kasimir » Freitag 4. Januar 2019, 13:19

Wenn etwas sehr unsinnig ist, dann muss man sich eben bemühen.
Auch CGM dürfte aufgefallen sein, dass die KBV-Vorgaben wenig praktikabel sind.
CGM ist ein großer Konzern und soll doch jetzt nicht so tun, als hätten sie gar keine Macht oder trauen sich nicht, mit der Kassenärztlichen Vereinigung zu sprechen.
Wenn es z.B. um's Geld geht, schaffen sie es doch auch...
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1257
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon peter » Freitag 4. Januar 2019, 13:33

Ich denke wir sollen alle einen kurzen und individuellen Brief an die KBV in Berlin, Dezenat 6 schreiben. Ich mache es heute noch und bitte die Vorgaben zu ändern. Erfahrungsgemäß bei 1-10 Briefen kommt eine Musterantwort mit Textbausteinen zurück, bei mehreren Briefen werden sie sich die Sache ernsthaft annehmen.In meinen Augen is sowohl der Büfro IT Mensch bei der KBV als auch Turbomed Programmierer eine ausgesprochener medizinischer Laie, beide setzen zwar Vorgaben um in diesen Fall äußerst unpraktisch. Auf Turbomed oder die Bundesland spezifischen KV Vertreter Druck auszuüben ist zwar wirksam, aber dieser Weg dauert wesentlich länger. Wenn wir es konsequenten schriftlich oder auch telefonisch machen sind die Chancen fürs 2 Quartal 2019 gut.
Peter
peter
 
Beiträge: 90
Registriert: Donnerstag 6. November 2008, 19:59

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon RAMöller » Freitag 4. Januar 2019, 14:33

Was soll ich denn schreiben?
Dass CGM die Vorgaben nur unsinnig umsetzen kann und dafür Geld bekommt?
RAMöller
 
Beiträge: 846
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon doctoni » Freitag 4. Januar 2019, 14:56

RAMöller hat geschrieben:Was soll ich denn schreiben?
Dass CGM die Vorgaben nur unsinnig umsetzen kann und dafür Geld bekommt?


Das wir sofort(!) einen Patch brauchen, womit man die Spaltenbreiten , die völlig unsinnig in der Größe sind, verändern kann.
Und das über das neue CGM Cockpit mittels online Update.

Oder soll das Ganze darauf hinauslaufen endlich 24 Zoll Bildschirme zu bestellen ? ( dann möglichst von Apple , das würde vielleicht den Aktienkurs stützen :lol: )
doctoni
 
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon danspie » Freitag 4. Januar 2019, 19:24

Ich habe kein Turbomed mehr und damit auch keinen aktuellen Einblick in das Verordnungscenter. Ich sehe aber bei meiner neuen Software, dass wir bei der Verordnung keine solchen Probleme haben. Auch höre ich von Kollegen mit anderen Prograammen keine wesentichen Klagen -> ein Schreiben an die KV halte ich daher für wenig sinnvoll, da diese dann och keine Schuld an der Misere haben können. Vielleicht wäre es eine Idee, Turbomed aufzuteilen in 5 Unternehmen Turbomed1 bis Turbomed5, dann könnten sie es so machen, wie meine 5 Kinder, ich wars nicht, wohl doch einer der anderen (weiss, nicht wirklich witzig :-( , eher sarkastisch)
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 911
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon Kasimir » Montag 7. Januar 2019, 14:25

Hier ist das entsprechende Dokument der KBV:

ftp://ftp.kbv.de/ita-update/Verordnungen/Arzneimittel/EXT_ITA_VGEX_Anforderungskatalog_AVWG.pdf

Ab Seite 19 kann man sehen, was die KBV fordert.
Ich sehe da nirgends einen Hinweis, dass man starrsinnig exakt auch die Reihenfolge der Anzeigespalten einhalten muss. Auch, dass der Anbieter pflichtmäßig angezeigt werden soll, ist daraus nicht zu entnehmen.
Die Änderungen im Turbomed-Verordnungscenter sind einfach nur schnell, unüberlegt und lieblos programmiert worden (es gibt schließlich Wichtigeres ... z:B. TI).
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1257
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon doctoni » Dienstag 8. Januar 2019, 09:06

Lohnt sich denn die Anschaffung von 24 Zoll Monitoren ?

Welcher Kollege arbeitet mit 24 Zöllern und kann das Verordnungscenter damit problemlos einsehen ??
doctoni
 
Beiträge: 99
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon gezscho » Donnerstag 10. Januar 2019, 15:30

Kasimir hat geschrieben:Ab Seite 19 kann man sehen, was die KBV fordert.


z.B. auch: "Die Anzeige der Hinweise erfolgt in einer für den Arzt deutlich wahrnehmbaren, wiedererkennbaren und einheitlichen Form, stets an der identischen Stelle der Benutzeroberfläche, ohne zusätzliche Anwenderinteraktion und darf den Workflow des Arztes nicht unterbrechen."

Ich bin froh, dass ich mit dem hier im Forum geposteten "alten Medikamentenplan" arbeite und nicht den im Verordnungscenter nutze. Ich werde umgehend die Turbomed-Hotline um Anpassung der meinen Workflow störenden Dinge im Verordnungscenter bitten. (Spaltenbreiten, graue Fensterchen für "3 Sekunden" nach deren Verschwinden man erneut ins Verordnungscenter klicken muss...

Die Umsetzung gesetzlicher Vorgaben erfolgt bei Turbomed zuweilen benutzerunfreundlich. Meckern wir also im Chor!
gezscho
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2017, 09:11

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon rfbdoc » Montag 14. Januar 2019, 23:18

SelbsterstellteFormulare.zip
Ich bin froh, dass ich mit dem hier im Forum geposteten "alten Medikamentenplan" arbeite

Schön das zu hören. Vermutlich der Plan, den ich mal hier gepostet habe.
Anbei eine neuere Version, falls Interesse besteht...
Arbeitet gut mit dem "DiagnosenplanPraxis" zusammen. Diese beiden Pläne sind das Herzstück meiner Dokumentation. Für alle Inhalte gibt´s auch Word Platzhalter
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon Andreas » Dienstag 15. Januar 2019, 08:27

rfbdoc hat geschrieben:
SelbsterstellteFormulare.zip
Ich bin froh, dass ich mit dem hier im Forum geposteten "alten Medikamentenplan" arbeite

Schön das zu hören. Vermutlich der Plan, den ich mal hier gepostet habe.
Anbei eine neuere Version, falls Interesse besteht...
Arbeitet gut mit dem "DiagnosenplanPraxis" zusammen. Diese beiden Pläne sind das Herzstück meiner Dokumentation. Für alle Inhalte gibt´s auch Word Platzhalter


Hallo rfbdoc,
ich arbeite schon seit Langem mit Ihrem Medikamentenplan und bin sehr zufrieden, Vielen Dank nochmal dafür.
Was ist denn der Diagnosenplan, stehe gerade aufm Schlauch..??
freundliche Grüsse
Andreas
Andreas
 
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 2. November 2004, 21:45
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon rfbdoc » Dienstag 15. Januar 2019, 13:01

Der Diagnosenplan ist ein bei mir noch zu Dos Zeiten entstandenes Formular, in dem ich alle Diagnosen eines Patienten (seit 1994) gepeichert habe. Die ICD kodierten Karteidiagnosen spiegeln die Erkrankungsbilder in der Hausärztlichen Praxis in Grunde nicht wider. Der Diagnosenplan beinhaltet reine Freitexteinträge. Ein Zugriff auf die Turbomedlisten oder Patientendiagnosen der Kartei ist über die jeweiligen Funktionstasten F3-Kartei, F11-Patientendiagnosen usw. jederzeit möglich. Alle Inhalte können über Platzhalter auch nach Word übernommen werden. Aus TM wird der Diagnosenplan über myTm per Hotkey blitzschnell aufgerufen und man hat gleich einen Überblick über den Patienten. Durch Klick auf den Hintergrund kann zwischen Diagnosenplan und Medikamentenplan hin und her gesprungen werden. In beiden Plänen werden zugleich die Cave Einträge angezeigt und können auch verändert werden.
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Vorherige

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896