Anpassung Verordnungscenter

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon doctoni » Sonntag 30. Dezember 2018, 20:01

Mit dem neuen Update ist das Verordnung Center angepasst worden und stellt sich jetzt viel unübersichtlicher und umfangreicher und unveränderbar dar. Da wir in unserer Praxis mit 19 Zoll Monitoren ( wird immer noch von Turbomed so empfohlen) arbeiten, können die wichtigen Hinweise, zum Beispiel auf die letzten Verordnungen nicht mehr dargestellt werden.
Geht es den anderen Kollegen genauso?
Oder empfiehlt sich jetzt der Kauf von größeren Monitoren ?
Oder gibt es einen Einstellungstip ?
doctoni
 
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon hofeBY » Sonntag 30. Dezember 2018, 23:23

Die Zeit der Röhrenmonitore ist endgültig abgelaufen. Die kriegt man nichtmal über Ebay weg.

Neu wird bei Uns nichts mehr unter FullHD 1920x1080 in 24" verbaut verbaut ca.100.-€. LED

Im Callcenter sind davon zwei nebeneinander verbaut. TM Fenster und 2. für Mail/Fax/AB/Schriftverkehr. Dualhead Grafikkarte onboard.

4K macht sich in den Arzträumlichkeiten in 50" auch nicht schlecht, da sucht man manchmal, wo sich der Mousezeiger
versteckt. 2. Grafikausgang ist hier für Sehzeichenmonitor verwendet. OLED

HDMI 2.1, sofern es die Grafikkarte kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/High_Defi ... _Interface

Da wird es sich schnell auch mal um einen neuen Rechner drehen.
Festplatte mit M.2 bringt nen hurtigen Start. ca.400.-€
hofeBY
 
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 9. Februar 2016, 15:17

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon doctoni » Montag 31. Dezember 2018, 07:29

hofeBY hat geschrieben:Die Zeit der Röhrenmonitore ist endgültig abgelaufen. Die kriegt man nichtmal über Ebay weg.

Neu wird bei Uns nichts mehr unter FullHD 1920x1080 in 24" verbaut verbaut ca.100.-€. LED

Im Callcenter sind davon zwei nebeneinander verbaut. TM Fenster und 2. für Mail/Fax/AB/Schriftverkehr. Dualhead Grafikkarte onboard.

4K macht sich in den Arzträumlichkeiten in 50" auch nicht schlecht, da sucht man manchmal, wo sich der Mousezeiger
versteckt. 2. Grafikausgang ist hier für Sehzeichenmonitor verwendet. OLED

HDMI 2.1, sofern es die Grafikkarte kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/High_Defi ... _Interface

Da wird es sich schnell auch mal um einen neuen Rechner drehen.
Festplatte mit M.2 bringt nen hurtigen Start. ca.400.-€




Wer hat denn von einem Röhrenmonitor gesprochen ??
Merkwürdige Antwort auf eine simple Frage, war auch eher für Arztkollegem gedacht und nicht für irgendwelche Leute, die in diesem Forum so mitschreiben ( habe ich schon häufiger erlebt, dass viele Nichtärzte hier auch unterwegs sind)
doctoni
 
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon RAMöller » Montag 31. Dezember 2018, 09:04

Ich habe es eher als Satire verstanden, der erwähnte 50'' Zoll Monitor hat einen Durchmesser von 1.27 Metern und würde als Röhrenmonitor ganz schön Platz einnehmen, so wie ein Zuse2 Rechner. OK, macht Eindruck.
Der Rest des Beitrages ist tatsächlich Nonsens.
RAMöller
 
Beiträge: 870
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon Lazarus » Montag 31. Dezember 2018, 09:30

Habe es mir gerade angesehen, leider sind die für uns interessanten Spalten ganz nach rechts gerutscht (letzte Verordnung) und es ist zuviel Information für 1 Rezept auf dem Bildschirm, ca. 500 Wörter, die niemand lesen wird. (rechts am Rand geht es noch weiter)

Eine derartige Darstellung für eine Verordnung im Workflow kann man mit reinem Gewissen als programmtechnischen Dadaismus* bezeichnen. Bei 100 Verordnungen wären es 50.000 Wörter, die man lesen müsste, soviel wie in einem Buch.

*im Sinne von willkürlichen, meist zufallsgesteuerten Aktionen in Bild und Wort
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... argeld.jpg
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon SFeu » Montag 31. Dezember 2018, 11:22

Darf ich ehrlich sein?....

...großer M***!


Gerade die wichtigen Zeilen (letzte Verordnung/hält bis/verordn. Arzt) rutschen nach rechts, unleserlich, wie bereits
mein "Vorschreiber" sagte. Testet von den CG-Experten eigentlich jemand in der Praxis - also unter "Frontbedingungen"?

Wieder könnt' ich k******

Trotzdem: allen lieben Kollegen hier im Forum einen Guten Rutsch.
SFeu
 
Beiträge: 130
Registriert: Donnerstag 28. Mai 2009, 17:48

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon nmndoc » Montag 31. Dezember 2018, 14:14

doctoni hat geschrieben:Mit dem neuen Update ist das Verordnung Center angepasst worden und stellt sich jetzt viel unübersichtlicher und umfangreicher und unveränderbar dar. Da wir in unserer Praxis mit 19 Zoll Monitoren ( wird immer noch von Turbomed so empfohlen) arbeiten, können die wichtigen Hinweise, zum Beispiel auf die letzten Verordnungen nicht mehr dargestellt werden.
Geht es den anderen Kollegen genauso?
Oder empfiehlt sich jetzt der Kauf von größeren Monitoren ?
Oder gibt es einen Einstellungstip ?


Hallo,

hatte extra nochmal nachgesehen - auch TM empfiehlt 24" bei 1920x1080. Alleine schon in der Breite hat man m.E. mit anderen Auflösungen Probleme - und einige Menüs waren schon früher unten zu lang.

Ich persönlich bevorzuge übrigens statt 16:9 lieber 16:10 - also dann 1920x1200 - hat deutlich mehr Fläche und ich finde die zusätzliche Höhe angenehm. Gibts allerdings relativ selten - aber zB LG hat die sogar in weiß, höhenverstellbar, schwenkbar etc.
Allerdings sollte man auch beachten, wie weit oder wie nah Jemand davor sitzt - u.U. könnte da 22" bei gleicher Auflösung angenehmner sein. Auf der anderen Seite hatte ich oft den Fall, dass den Anwendern (Helferinnen + Ärzte/innen) das Bild "zu klein" ist (wollen am liebsten 1024x768 auf 24" ...) - da hilft dann evtl ausprobieren, mal nur einen zum Test kaufen.
Ich persönlich mag es zB nicht wenn ich zu dicht davor sitze, so dass ich nicht das gesamte Bild im Blickfeld habe, ohne den Kopf zu drehen (glaube auch nicht, dass das sehr ergonomisch ist).
nmndoc
 
Beiträge: 1064
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon doctoni » Montag 31. Dezember 2018, 14:45

2.3 Arbeitsplatz- Monitor
2.3.1 Mindestanforderungen
Gemäß der derzeit gültigen Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) sind für Arbeitsplätze eine Bild- schirmgröße (Diagonale) von mindestens 17" (Bildschirmauflösung 1024 x 768) vorgegeben. Monitore mit einer größeren Bildschirmdiagonale sowie einer höheren Bildschirmauflösung sind empfehlens- wert.
2.3.2 Empfohlene Monitorunterstützung
Wir empfehlen den Einsatz von 24" Monitoren mit einer Bildschirmauflösung von 1920x1080.


Das sind die offiziellen Empfehlungen, also selbst 17 Zoll sollte reichen, aber 24 Zoll sind natürlich besser.
So wie es aussieht, kann man jetzt noch schnellstens neue Monitore kaufen. :lol:

Die Erfahrung mit TurboMed wird immer toller, mal sehen, wie das online Update funktioniert und wie oft man pro Quartal jetzt updatet.
doctoni
 
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon nmndoc » Montag 31. Dezember 2018, 15:17

doctoni hat geschrieben:2.3 Arbeitsplatz- Monitor
2.3.1 Mindestanforderungen
Gemäß der derzeit gültigen Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) sind für Arbeitsplätze eine Bild- schirmgröße (Diagonale) von mindestens 17" (Bildschirmauflösung 1024 x 768) vorgegeben. Monitore mit einer größeren Bildschirmdiagonale sowie einer höheren Bildschirmauflösung sind empfehlens- wert.
2.3.2 Empfohlene Monitorunterstützung
Wir empfehlen den Einsatz von 24" Monitoren mit einer Bildschirmauflösung von 1920x1080.


Das sind die offiziellen Empfehlungen, also selbst 17 Zoll sollte reichen, aber 24 Zoll sind natürlich besser.
So wie es aussieht, kann man jetzt noch schnellstens neue Monitore kaufen. :lol:

Die Erfahrung mit TurboMed wird immer toller, mal sehen, wie das online Update funktioniert und wie oft man pro Quartal jetzt updatet.


Man darf natürlich nicht vergessen, dass die 17"-Empfehlung von irgendeinem Amt o.ä. kommt - die kann erstens auch schon etwas älter sein und zweitens berücksicht diese ja keinen Einsatzzweck - sprich - auch nicht die Anwendung die darauf läuft.
Will ich zB eine Anwendung verwenden, die mind. 1024x768 Punkte "Ausdehnung hat" nutzt mit eine Empfehlung nichts, die zB sagen würde dass Monitore mit 800x600 doch auch ok sind. Und TM hat eben Ausmaße (im dopptelt und dreifachen Sinne ;-) ) angenommen, dass es sich m.E. unter einer gewissen Mindestgröße nur mühsam bedienen lässt.
nmndoc
 
Beiträge: 1064
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon nmndoc » Montag 31. Dezember 2018, 15:23

Nachtrag ^^ die o.g. LG-Monitore (Modell müsste ich nachsehen, sonst im Web - auf der Herstellerseite - in weiß gibts da m.E. ohnehin nicht viel) sind zugegeben nicht ganz so günstig - meine so um die 200,00 - aber richtig gut - lange Garantie - meine sogar vor Ort - und haben glaube ich sämtliche Anschlüsse - d.h. vga, DVI, DP (evtl. auch HDMI - bin mir da gerade nicht sicher - wobei m.E DP ohnehin "besser" ist) - d.h. man kommt da auch ohne Adapter o.ä. weg oder Überraschungen, dass jetzt zufällig gerade DER PC den man anschließen wollte, nicht an DEN Monitor pass (was ich erst vor eingen Tagen hatte ...)
nmndoc
 
Beiträge: 1064
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon michael » Montag 31. Dezember 2018, 16:13

doctoni hat geschrieben:Mit dem neuen Update ist das Verordnung Center angepasst worden und stellt sich jetzt viel unübersichtlicher und umfangreicher und unveränderbar dar.

Das sind aber "Anpassungen laut Arzneimittelverordnungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz (AVWG)" die gemacht werden müssen. Also Vorgaen von hochqualifizierten Leuten einer "beschützen Einrichtung"

doctoni hat geschrieben:Oder empfiehlt sich jetzt der Kauf von größeren Monitoren ?
Oder gibt es einen Einstellungstip ?


Wo stell ich die Monitore hin? Und langsam werden sie so gross, dass jeder quer durchs Zimmer mitlesen kann.

Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
michael
PowerUser
 
Beiträge: 636
Registriert: Montag 6. März 2006, 00:14
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon Kasimir » Donnerstag 3. Januar 2019, 13:26

Das Verordnungscenter in der jetzigen Form ist praktisch nicht brauchbar.
Das, was mir als Arzt am Wichtigsten ist, wie die letzte Verordnung oder Dosierung, ist praktisch aus dem Blickfeld geraten. Was interessiert mich hingegen auf den ersten Blick, wer der Anbieter ist?

Ich glaube CGM gern, dass das AVWG vorgibt, welche Information beim Rezeptieren bereitgestellt werden müssen.
Aber es wird wohl kaum so sein, dass das AVWG die Spaltenbreite vorgibt und sicherlich auch nicht, in welcher exakten Reihenfolge welche Information auf dem Bildschirm zu stehen hat.

Wenn ich bis ganz nach rechts im Verordnungscenter gescrollt bin, dann sieht man zum Beispiel nicht mehr den Medikamentennamen... wenigstens der könnte vielleicht mitrutschen...

Mit etwas gutem Willen sind seitens CGM bestimmt Praktikabilität und AVWG unter einen Hut zu bringen.
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon rfbdoc » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:39

Sehr geehrter Herr Kollege
Sie sprechen mir und sicher auch vielen anderen Kollegen aus der Seele. Das ärztlich wichtige rückt im wahrsten Sinne immer mehr aus dem Blickfeld...
Zugleich stelle ich jedweden guten Willen seitens TurboMed hier einen konstruktive Lösung zu suchen in Abrede.
Verbesserungsvorschläge an die Hotline oder Hinweis auf Programmfehler verhallen dort.
Eigentlich schade, da TM aus meiner Sicht über weite Strecken noch immer ein gutes Programm ist...
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1679
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon scottsdalegirl » Freitag 4. Januar 2019, 11:58

Ich habe heute mit der Hotline telefoniert, weil sich einige Felder (mit Sternchen gekennzeichnet) nicht mehr ausblenden lassen. Außerdem hätte ich gerne die Sortierreihenfolge der Reiter oben (Medikament, Anbieter, Preis, zuletzt verordnet etc.) geändert.

Laut Hotline ist das eine KV Vorgabe, die obligatorisch ist und Turbomed hat diese nicht editierbaren Änderungen auf Verlangen der KVB programmiert.

Also ist Turbomed unschuldig. Die Mitarbeiterin war auch etwas genervt, anscheinend gehen zu dem Thema viele Anrufe ein :-)
Viele Grüße
Scottsdalegirl
scottsdalegirl
 
Beiträge: 171
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 11:51

Re: Anpassung Verordnungscenter

Beitragvon RAMöller » Freitag 4. Januar 2019, 13:08

Never, man muss das nicht derart unsinnig umsetzen.
RAMöller
 
Beiträge: 870
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Nächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andreas, DrBoeld, Google [Bot], piccolo1108 und 23 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896