Zeitaufwand Update

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Re: Zeitaufwand Update

Beitragvon mhh » Freitag 7. Dezember 2018, 21:36

Heilberger hat geschrieben:lieber Kollege! ein Server, der über 5 Jahre auf dem Buckel hat, gehört halt leider schon zum "alter Eisen". Meiner ist 3 Jahre alt. Bei 110 000 Patienten dauert das update insgesamt ca. 70 minuten. Vor 3 Jahren dauerte es 30 Minuten. Auf meinem externen Ultra-Laptop (1 Monat alt) dauert es 15 Minuten. An der Dauer der Prüfung der Praxisdatenbanken sieht man sehr schön, ob die eigene Hardware ausreicht. Die Lösungen ergeben sich aus dem Chat: 1. neuer Server oder 2. neue Software oder 3. Geduld beim update. Sie müssen also entweder Zeit oder Geld investieren! Ich habe mich trotz der vielen Probleme an TM gewöhnt und möchte eigentlich nicht mehr umsteigen. Ich investiere daher regelmäßig in neue Hardware. Gruß


Danke!

Ihr zeitlicher Mehraufwand an Installationszeiten entsprechen dann so ungefähr meinen. Tja, das würde bedeuten, alle 3 Jahre über 10.000,--EUR nur für Server und Installation auszugeben, bzw. rund 3500,--EUR / Jahr, die neuen Clients und so weiter mal aussen vor.... puuh... nur dann hätte ich eine gleichbleibende Updateperformance.... mehr aber auch nicht, denn der Alltag läuft problemlos schnell.... ansonsten siehe meine Antwort oben.
Martin H.
mhh
 
Beiträge: 137
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2008, 17:45

Re: Zeitaufwand Update

Beitragvon Heilberger » Samstag 8. Dezember 2018, 08:48

Genau so ist es!! Im Tagesbetrieb bin ich auch zufrieden. Es geht um 4 updates im Jahr!!! Es kommt einem nur öfter vor, weil es unglaublich nervt, an einem Freitag nachmittag vor langsam fortschreitenden Balken zu sitzen! Wichtig ist auch für mich das flotte Tagesgeschäft! Nervende langsame Rechner werden ausgetauscht. Der Rhythmus des Austauschs liegt bei mir bei ca. 4 bis 6 Jahren. Wichtig: wer läuft bleibt!! Wer lahmt oder zickt fliegt. Problem ist bei mit eher die tgl. Sicherung über einen Client, die ca. 45 min. dauert. Das liegt aber wohl an meinen alten Netzkabeln. Am Server dauert die Sicherung ca. 15 min. Grüße aus N.
Heilberger
 
Beiträge: 151
Registriert: Montag 6. Februar 2012, 21:54

Re: Zeitaufwand Update

Beitragvon moose » Samstag 8. Dezember 2018, 12:16

ich habe die alten Rechner (bis zu 8 Jahre alte) von TM behalten und bin auf MO umgestiegen, es liegt nicht an der hardware, es liegt am Programm.
Alles über 8 Minuten am Server würde mich stören. Die Clientupdates werden gar nicht bemerkt.
moose
Benutzeravatar
moose
 
Beiträge: 587
Registriert: Sonntag 29. November 2009, 19:42

Re: Zeitaufwand Update

Beitragvon rfbdoc » Samstag 8. Dezember 2018, 22:52

Ich habe gerade Version 19.1.1 auf meinem Laptop installiert. Mit Datenbankaktualisierung 35min (SSD, 4GB RAM).
Warum in anderen Konstellationen das Update wesentlich länger dauert bleibt auch mir verschlossen.
In der Praxis ist das Tagesgeschäft mit SSD und Gibabithub aktzeptabel schnell mit komplett > 5J alter Hardware, teils wesentlich älter, wobei allerdings alle Festplatten auf SSD umgestellt wurden. RAM meist 4GB maximal 8GB, auch auf dem Server nicht mehr.
Zeitaufwand in der Praxis durch Anzahl der Rechner natürlich auch bei mir immer deutlich länger weil´s nicht auf allen Rechnern immer gleich gut läuft. TM befindet sich dabei übrigens in guter Gesellschaft. Bei meinen Kollegen mit anderen Systemen höre ich auch von Updateproblemen. Ja und auch ich habe Rechner die trotz SSD einfach langsam sind...
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Re: Zeitaufwand Update

Beitragvon Evelin » Sonntag 9. Dezember 2018, 17:11

Habe das Update heute aufgespielt.

Download gestern zu Hause (DSL 6000 Anschluss) dauerte etwa 2,5 h.Datenvolumen 5,29 Gb laut Info.
Auf 3.0 USB Stick dann heute um 15.40 Uhr am Praxis Hauptrechner angeschlossen; mit FreeWare Zip Datei entpackt (musste erst mal 3-5 Minuten gucken wie s genau funktioniert).
Dann Komplettupdate am Hauptrechner mit Aktualisierung von Datenstämmen und Medikamenten. Dann herunterfahren und Neustart; dann Starten der 2 Clientrechner . Hier Übernahme der neuen TM Version .
Nachher nochmals 2 x Kontrolle (Runterfahren; Neustart; Wiederaktivieren des Virenscanners etc.).
Beendet 16.15 Uhr. Also gut 1 1/2 Stunden Dauer des Updates. (Zeit ohne vorheriges Herunterladen der TM Update Datei)

Rechner sind 2018 im Juni alle neu installiert und vom Fachmann eingerichtet worden .

Beim Hochfahren von Turbomed ist die Eingabeleiste für das Kennwort verändert; daneben Hinweistafeln für Backup oder/und Update Möglichkeiten OHNE DVD. Habe ich mir aber nicht genauer angesehen, mache ich morgen im Praxisbetrieb.

Eine angenehme Woche wünsche ich

Evelin
Evelin
 
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 15:28
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sucim und 33 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896