Mobiles Kartenterminal und TI: HBA oder SMC-B?

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Mobiles Kartenterminal und TI: HBA oder SMC-B?

Beitragvon Lazarus » Freitag 31. August 2018, 05:01

Zur Frage bzgl. mobilem Kartenterminal und TI habe ich bisher weder von CGM noch vom Service brauchbare Antworten bekommen.

So wie ich das verstanden habe,
benötigt man dafür entweder eine SMC-B Karte oder einen elektronischen Arztausweis (HBA), der billiger ist. Das Orga hat auf jeden Fall hinten einen Slot für den Fullsize HBA. Die Software für die Lesegeräte ist leider noch nicht auf dem Markt, aber z.B. Orga schreibt für das 930M update;

"Durch ein kostenpflichtiges Upgrade kann es so auch nach der Umstellung auf die Online-TI weiter genutzt werden. Hierzu verfügt es über einen integrierten zweiten full-size Karteneinschub auf der Rückseite unter dem Batteriefachdeckel für den HBA bzw. für die SMC-B Karte, die dann für das Ein- und Auslesen von Versichertenkarten zwingend erforderlich sind."

https://ingenico.de/healthcare/produkte ... -930m.html
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 729
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Mobiles Kartenterminal und TI: HBA oder SMC-B?

Beitragvon hofeBY » Freitag 31. August 2018, 10:25

In jeden Stationären Leser kommt eine gSMC-KT Karte.
Pro Betriebsstelle wird eine SMC-B Karte in einem stationären eGK-Leser hinzugefügt.
Hierzu gehört mindestens eine KoCoBox mit Internetverbindung. (Router sollte VPN-Passthrough) können.
AVM Fritzboxen können das!

Bei Uns 2 Betriebsstellen, drei Standorte mit sieben ORGA6141.
Unsere 2 mobilen eGK-Leser wurden noch nicht geliefert, aber ich vermute, das da nur jeweils eine gSMC-KT
Karte eingelegt wird.

Im mobilen Gerät macht die SMC-B Chipkarte einen Sinn, da ja die ständige Onlineverbindung zur KoCoBox fehlt!
hofeBY
 
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 9. Februar 2016, 15:17

Re: Mobiles Kartenterminal und TI: HBA oder SMC-B?

Beitragvon RAMöller » Freitag 31. August 2018, 12:43

Laut Orga soll es auch mit dem HBA gehen. Wer weiß etwas darüber?
RAMöller
 
Beiträge: 819
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: Mobiles Kartenterminal und TI: HBA oder SMC-B?

Beitragvon TMUser2015 » Samstag 1. September 2018, 13:27

Bei Fragen zur TI gibt es übrigens eine eigene tel. Auskunft: 0261-80002323

- den eHBA scheint es wohl noch nicht zu geben, wird aber wohl minimal günstiger als ein SMC-B Karte sein.
- Für die neuen mobilen Geräte muss angeblich auch bereits beim Einlesen eine Karte (HBA oder SMC-B) eingesteckt sein. Ich hatte gehofft, das man für 2 mobile Terminals ggf. nur 1 SMB-C Karte verwenden kann, die dann jeweils nur für das Auslesen in der Praxis gewechselt werden muss. Hat das jemand mal ausprobiert?
- Die alten mobilen Geräte sollen zunächst noch parallel funktionieren und von den KVen akzeptiert werden, vermutlich bis mindestens Ende des Jahres, vielleicht länger.
- Wenn man einen eHBA in ein mobiles Kartenterminal steckt, dann soll der Fall wohl auch auf diesen Arzt / LANR verknüpft sein. Wie das in TM geht ist mir schleierhaft, schließlich kann man ja jederzeit Abrechnungszeilen auf andere Ärzte korrigieren. Es soll daher nicht gehen, dass z.B. ein eHBA von Arzt1 im Gerät steckt, während damit Arzt2 auch z.B. KV-Dienste mit dieser Karte fährt. Hier wäre ein SMC-B Praxis-Ausweis notwendig der für alle LANR gilt.

Für Einzelpraxen wäre es möglicherweise besser eine SMC-B vor Ort zu verwenden und einen eHBA in das mobile Gerät zu stecken. Vielleicht gibt es ja dann auch irgendwann auch sinnvolle Anwendungen für den eHBA bzw. eine Ausweispflicht.
Für BAGs ist es vermutlich besser 1 SMC-B für die stationären Geräte vor Ort und 1 SMB-C für ein mobiles Gerät vorzuhalten.
Da die alten Geräte ohne Karte noch akzeptiert werden, kann man aber mit der Bestellung einer 2. Karte weiter warten.
TMUser2015
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2015, 17:16

Re: Mobiles Kartenterminal und TI: HBA oder SMC-B?

Beitragvon Lazarus » Samstag 1. September 2018, 19:23

Ich weiß nicht so recht.
einen eHBA habe ich hier vor mir liegen, also gibt es das schon. Der funktioniert sogar mit einem spez. Lesegerät für einige wenige Anwendungen.
Orga stellt für das 930M ein Update in Aussicht, mal sehen, was das wird. Die Frage ist ja, ob der eHBA akzeptiert wird, er ist wesentlich günstiger
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 729
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christoph Ameling und 34 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron