Zwei Netzwerkkarten im Turbomed-Client

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Zwei Netzwerkkarten im Turbomed-Client

Beitragvon Praktischer » Freitag 24. August 2018, 07:47

Guten Morgen,

heute habe ich noch eine "Störung", die seit 10 Tagen schon nervt: Zwei Netzwerkkarten im PC.

1. Netzwerk vom Mainbaord, Gigabit, mit fester IP-Adresse im Adressbereich 192.168.0.1 bis 192.168.0.5 (4 PCs, ein Drucker). Standardgateway leer. Rein internes Netzwerk für Turbomed ohne Internet-Verbindung.

2. Netzwerk, eingesetzte PCI-E Karte, Gigabit, mit variabler IP-Adresse, die von der Fritzbox über DHCP vergegen wird. Hier ist via Powerlan der Zugang zum Internet.
Fritzbox mit Adresse 192.168.178.1. Also abweichender Adressbereich. Diese Netzwerkverbindung wurde vor 1-2 Jahre nachgerüstet.

Ergebnis seit dem 15.08.18 (vorher alles fehlerfrei): Wenn das Internet Verbindung hat, werden die freigegebenen PCs/Verzeichnisse, z.B. auf der Server nicht mehr im Explorer des Client angezeigt, der Client sucht und sucht. Der Server dagegen zeigt alles vom Client.
Der Start von Turbomed über das interne Netzwerke (über Anmeldung1 bew. 192.168.0.1) klappt allerdings bestens wie immer.

Zieht man das Netzwerkkabel vom Powerlan ab, wird blitzartig alles wieder richtig angezeigt.

Der Fehler wurde bemerkt als das Tool vom Labor die Patientendaten auf den Turbomed Server ablegen wollte. Wir haben das"Transport-Verzeichnis des Clienten" lokal auf D: gelegt, jetzt läuft vorläufig alles.

Ich habe jetzt allerdings die Befürchtung daß 2 Netzwerkkarten in einem PC wahrscheinlich stören? Wie ginge es mit einer Netzwerkkarte, Turbomed-Netz und Internet anzubinden?
Praktischer
 
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 13:15

Re: Zwei Netzwerkkarten im Turbomed-Client

Beitragvon Schamane » Freitag 24. August 2018, 11:03

Ach herjee,

das kann sooo vieles sein bei der Ausgangslage. Ich tippe mal als erstes auf ein DNS oder IPv6 Problem.

1. Check cmd: "nslookup" Client > Server um DNS Fehler auszuschließen. Wird der Server vom Client aufgelöst?
2. Sind die Dateifreigaben UNC oder IP? Ggf. auf IP umstellen
3. cmd: "ipconig /flushdns" am Client, um DNS zurückzusetzten
4. stimmt die Reihenfolge der NIC? https://www.eightforums.com/threads/net ... ows.20148/
5. IPv6 Einstellungen der NIC´s und der Fritzbox checken, vorzugsweise alles IPv6 ausschalten
Schamane
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 21:04

Re: Zwei Netzwerkkarten im Turbomed-Client

Beitragvon nmndoc » Freitag 24. August 2018, 12:45

Kurz gesagt: lassen Sie es (das mit den zwei Netzwerkkarten).
Ich habe Ihrer Beschreibung jetzt nicht zweifelsfrei entnehmen können wo/was/von wo aus nicht mehr funktioniert - könnte zB auch daran liegen, dass die Windows die Netzwerkverbindung zb auf einmal als öffentliches Netzwerk bewertet/erkennt, statt als Heimnetz (und entsprechend andere Sicherheist+Firewall-Einstellungen verwenden) - aber ist ach egal - lassen Sie es einfach.
Ich vermute mal der Sinn war, dass die Clients kein Internet haben sollten oder nur bestimmte? Sperren Sie doch einfach auf der Fritzbox den Internet-Zugriff für die Clients bzw. erlauben sie es nur für bestimmte. Können Sie auch nach Bedarf aktivieren. Nennt sich glaube ich Profile, Kindersicherung o.ä.
Die überflüssige Netzwerkkarte deaktivieren Sie unter Windows einfach.
Der Fritzbox müssen Sie in dem Fall antürlich eine IP aus Ihrem Netz zuweisen.
nmndoc
 
Beiträge: 1026
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Zwei Netzwerkkarten im Turbomed-Client

Beitragvon hofeBY » Freitag 31. August 2018, 10:04

Microsoft tauscht ja mal gerne ohne zu fragen den Netzwerkkartentreiber aus!
Ist die beroffene Netzwerkkarte mit einer fest vergebenen IP Adresse ausgestattet, so wird diese IP für die Generierung der neuen Netzwerkkarte (Gerätetreiber)
gesperrt. Der alte Netzwerkkarte ist nicht mehr sichtbar, hat aber noch die Blocking IP. Halt nur erstmal nich mehr so leicht zu sehen.

Ich hatte das mal beim Optosadvance Bilddatenserver im vorraus erkannt & habe vor Treiberupdate auf DHCP gestellt, dann Treiberupdate durchführen lassen.
Reboot & Feste IP Umgebung auf den beiden neuen Netzwerkkarten eingetragen.

Es gibt auch eine Methode über Shell, bei der man verwaiste Gerätetreiber(Netzwerkkarte) anzeigen lassen und bearbeiten (auf DHCP stellen) kann.
hofeBY
 
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 9. Februar 2016, 15:17


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 32 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896

cron