TI-Bundle "Do-it-yourself"

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon a_engels » Sonntag 17. Juni 2018, 13:16

Liebe Kollegen,

hat jemand Erfahrung mit dem TI-Bundle "Do-it-yourself"?

https://koco-shop.de/p/ti-bundle-do-it-yourself-1

Wir haben eine Haupt- und Nebenstelle und würden gerne alles selbst einrichten.

Muss in der Turbomedsoftware noch etwas freigeschaltet werden, damit das Ganze funktioniert?

Viele Grüße!
a_engels
 
Beiträge: 64
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 11:42

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Frankolas » Montag 18. Juni 2018, 10:16

Wenn man sich auf der von Ihnen verlinkten Website den Text so durchliest, denke ich, dass sich das Angebot wohl eher an die kleineren Softwareschmieden richtet, als an den IT-verrückten Arzt.

Zitat:"Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich das TI-Integrationsmodul Ihres Software-Anbieters sowie eine SMC-B (Praxisausweis) benötigen."

Herzliche Grüße
Frankolas
 
Beiträge: 175
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 11:07
Wohnort: Stralsund

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon FranzKonrad » Montag 18. Juni 2018, 11:13

Wieso?

Das richtet sich doch eindeutig an den Arzt / die Praxis:

Zitat:"Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich das TI-Integrationsmodul Ihres Software-Anbieters sowie eine SMC-B (Praxisausweis) benötigen."

Gruß
FranzKonrad
FranzKonrad
 
Beiträge: 478
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 12:56
Wohnort: 91463 Dietersheim

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon mschiller » Montag 18. Juni 2018, 11:16

ich habe eine sehr erfreuliche Antwort von TM bekommen:

1. wie bekomme ich das TI-Integrationsmodul
Das TI-Integrationsmodul in CGM TURBOMED ist bereits seit Version 17.4.1 in der Software enthalten. Eine gesonderte Freischaltung in CGM TURBOMED ist bei Einsatz des bisher einzig am Markt verfügbaren Konnektor nicht notwendig.
Die KoCoBox MED+ wird bei der Einrichtung und im Betrieb von CGM TURBOMED automatisch erkannt und das TI-Integrationsmodul freigeschaltet.
2. wie bekomme ich eine Anleitung für die Einrichtung eines Konnektors?
Es gibt eine solche Anleitung schon heute für die zertifizierten DVO (Dienstleister vor Ort) im Rahmen des TI-Rollouts. Wir arbeiten gerade daran, diese Anleitung auch für Endkunden bei einer Selbstinstallation verständlich zu machen. Sobald dieser redaktionelle Part abgeschlossen ist, wird diese Anleitung in die Gebrauchsanweisung von CGM TURBOMED aufgenommen. Zudem werden wir diese als PDF zur Verfügung stellen. Ich gehe davon aus, dass das bis spätestens zum 30.06.2018 erfolgt.
Benutzeravatar
mschiller
 
Beiträge: 983
Registriert: Montag 10. Mai 2004, 08:32
Wohnort: 90489 Nürnberg

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Frankolas » Montag 18. Juni 2018, 14:05

Ahhh, na dann habe ich das wohl falsch interpretiert.
Da kann ich also noch ein wenig warten und es auch selbst einrichten.
Wurde ja auch Zeit, wo heute jedes neue Hardwareteil eigentlich plugandplay-fähig sein sollte.

Herzliche Grüße
Frankolas
 
Beiträge: 175
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 11:07
Wohnort: Stralsund

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself" Kosten und Erfahrungen

Beitragvon cacol » Samstag 23. Juni 2018, 21:56

Liebe Kollegen,
auch ich wäre sehr interessiert an der Selbstinstallation.
Auf der Seite der Koco-Box wird das Zusammenstecken der Komponenten sehr gut beschrieben (das ist doch der abgekündigte Film, oder?):
https://www.kocobox.de/media/cgm_kocobo ... 1_0_de.mp4
(läuft bei mir nur in Chrome, nicht in Firefox)
Wenn ich die Nachricht von TM an mschiller richtig interpretiere, müsste nach Einrichtung des Konnektors dieser in TM auch schon laufen, oder?
Mein Problem ist die Installation eines zweiten Arztes mit eigener KV-Nummer und Chip-Karte an derselben Koco-Box.
Übrigens: Die SMB-C-Karte ist bei medisign.de wesentlich billiger als bei der Bundesdruckerei!
Ich mache noch eine Rechnung auf, für die Installation einer 3er-Praxisgemeinschaft
Wahrscheinlich ist es am Einfachsten, erst mal alles selber zu installieren und bei Problemen ggf. die Hotline oder einen zertifizierten Techniker zu holen.
Wenn einer von Ihnen das Ganze hinter sich hat, bitte hier posten!
Gruß Rpt
cacol
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 13:16

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Johnny » Sonntag 24. Juni 2018, 11:09

Cacol schrieb:

Liebe Kollegen,
auch ich wäre sehr interessiert an der Selbstinstallation.
Auf der Seite der Koco-Box wird das Zusammenstecken der Komponenten sehr gut beschrieben (das ist doch der abgekündigte Film, oder?):
https://www.kocobox.de/media/cgm_kocobo ... 1_0_de.mp4
(läuft bei mir nur in Chrome, nicht in Firefox)


Sehr schöner erklärender Film :D

Weis jemand zufällig wozu der direkte DSL-Anschluß am KonneKtor ist (Konnektor wir sonst über einen LAN/switch bzw router angeschlossen)?

Gruß aus Kiel

Johnny
Johnny
 
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon turbotm » Dienstag 26. Juni 2018, 08:04

Hat noch niemand bestellt?
Wobei die Preise ja auch nicht viel besser sind, oder täusche ich mich?
Selbstinstallation hätte allerdings den Vorteil, dass ich weiter Herr meines Systems bleibe und Probleme schnell selber lösen kann, oder auch nicht???
Hat schon jemand Erfahrung?
Gruß
Maier
turbotm
 
Beiträge: 223
Registriert: Montag 27. August 2012, 16:37

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon turbotm » Dienstag 26. Juni 2018, 08:10

Oh, das Impressum hatte ich übersehen.
Das ist ja 100% CGM, also nichts neues :-(
turbotm
 
Beiträge: 223
Registriert: Montag 27. August 2012, 16:37

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Henrik313 » Dienstag 26. Juni 2018, 08:26

Es gibt mittlerweile einen zweiten Anbieter: T-System:
https://www.golem.de/news/t-systems-kon ... 35117.html

Mehr weiß ich auch nicht.
Aber ich vermute(!), dass sich TM die Öffnung für einen anderen Konnektor fürstlich extra bezahlen lässt. Die Koco Box - Anbindung hat ja TM automatisch mit drin...
Henrik313
 
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Henrik313 » Dienstag 26. Juni 2018, 08:39

Henrik313
 
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon McLeod » Dienstag 26. Juni 2018, 08:41

@turbotm
Preislich sind's 2499,- brutto bei Selbstinstallstion und 3245,- brutto bei "klassischer" Bestellung. Kann man schon ein paar Kugeln Eis für kaufen...
McLeod
 
Beiträge: 305
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Henrik313 » Dienstag 26. Juni 2018, 13:26

Ich habe das Bundle jetzt auch bestellt.
Mal gucken ob das so kinderleicht ist, wie die Werbung es verspricht.

Etwas ist mir nur noch mit dem Praxisausweis unklar: Ich habe ihn, er ist gemäß Anleitung der Bundesdruckerei freigeschaltet, aber der Schritt der Aktivierung der Chipkarte ist mir nicht klar.
Der soll direkt am Kartenterminal stattfinden (Transport PIN eingeben und persönliche Pin vergeben) laut der Anleitung.
Geht das auch jetzt schon ohne die TI und mit einem bisher aktuellen (Offline-) Orga-Lesegerät? Ist das ein reiner Offline-Vorgang, wo sozusagen die Praxiskarte auf eine persönliche PIN umgeändert wird?
Henrik313
 
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon McLeod » Dienstag 26. Juni 2018, 13:52

Henrik313 hat geschrieben:Ich habe das Bundle jetzt auch bestellt.
Der soll direkt am Kartenterminal stattfinden (Transport PIN eingeben und persönliche Pin vergeben) laut der Anleitung.
Geht das auch jetzt schon ohne die TI und mit einem bisher aktuellen (Offline-) Orga-Lesegerät? Ist das ein reiner Offline-Vorgang, wo sozusagen die Praxiskarte auf eine persönliche PIN umgeändert wird?


Dieser Vorgang wird über den Konnektor angestoßen (oder die Praxissoftware ???, war da bei der Installation gerade abgelenkt...auf jeden Fall eines von beidem.)
McLeod
 
Beiträge: 305
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04

Re: TI-Bundle "Do-it-yourself"

Beitragvon Henrik313 » Mittwoch 27. Juni 2018, 19:10

So. Also der Konnektor und das Orga 6141 Online Lesegerät ist mit Praxisausweis eingerichtet.
Der koco Guide ist erfolgreich abgeschlossen worden. Alle Schritte bis hin zum Neustart des Konnektors.

Aber wie geht es jetzt weiter?
Wie bringe ich einen Arbeitsplatz dazu, dieses Lesegerät zu nutzen? Vorher war ein Orga 6441 (ohne online) per USB angeschlossen.

In TM habe ich unter Sonstiges /eKG die Möglichkeit, ein Lesegerät anzulegen. Habe ich gemacht.
Dort Gerätenummer 0, Haken bei LAN-Betrieb, CTORG31.dll.


Habe daraufhin nach der CTORG.dll gesucht und sie nicht gefunden. Also von der ingenico Webseite die Treiber heruntergeladen und nun ist eine DLL und *.ini drin im System32 Ordner. Dort unter LAN die IP angepasst auf die des Lesegerätes.


Tut sich aber nichts...
Muss ich das Gerät im Gerätemanager über nd COM-Port noch einpflegen, wenn ja wie?

Vielen Dank!
Henrik313
 
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Nächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896