Kann man sich nicht TI einfach sparen

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon Andreas » Mittwoch 11. April 2018, 19:36

XRAY hat geschrieben:
RAMöller hat geschrieben:... da man als Kleingrundbesitzer davon lebt und die privaten Ausgaben eher steigen.

Private Ausgaben werden vermutlich die meisten vergleichbar treffen, Inflation eben.

TI-Verweigerer werden zudem um 1 Prozent des KV-Umsatzes erleichtert, TI-Mitläufer müssen mit nicht bezifferten Folgekosten (Service/ Reparatur/ Ersatz) rechnen, das wird nicht kostenneutral stattfinden.

Auf der Seite http://www.selbstaendigen-rechner.de gibt es einen Einkommensrechner für Selbständige und Freiberufler. Meine Rechnung habe ich bewusst sehr einfach gehalten und nur jährliche Einnahmen und Ausgaben eingetragen. Kann man selbstverständlich sehr genau nachrechnen.

Die Differenz beim Gewinn nach Steuern ohne bzw. mit 1 Prozent Abzug belief sich bei diversen Varianten der vergangenen Jahre auf etwa 1350 EUR jährlich.

Ich schätze, die 112,50 EUR monatlich kann ich sehr gut aussitzen unter TI-Verweigerung. Mit anderen TI-Kostenrisiken werde ich jedenfalls nicht behelligt und während sich andere mit der Technik herumärgern und Zeit verlieren mache ich einfach zusätzlich einige Privatpatienten mehr :)

Ach ja, den BMP habe ich ebenfalls nicht, außerdem hat hier niemand selbständig je danach gefragt.

Liebe Grüße, xray


Also liebe Kollegen,
ich halte es genauso. Vorauseilender Gehorsam hat uns in diese Situation gebracht, ich mache da nicht mehr mit.
freundliche Grüsse
Andreas
Andreas
 
Beiträge: 168
Registriert: Dienstag 2. November 2004, 21:45
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon mschiller » Mittwoch 11. April 2018, 20:09

Wir machen auch nicht mit. Ich tendiere eher dazu die Kassenzulassung zurück zu geben. TI ist nur der Tropfen auf den heißen Stein.
Benutzeravatar
mschiller
 
Beiträge: 981
Registriert: Montag 10. Mai 2004, 08:32
Wohnort: 90489 Nürnberg

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon frankxpr » Mittwoch 11. April 2018, 21:04

FranzKonrad hat geschrieben:
doctoni hat geschrieben:... und jetzt bin ich wohl der Letzte, der immer noch keinen BMP hat ...

Nein, Sie sind nicht der letzte, ich hab auch keinen BMP, hab bis jetzt auch noch nie einen gebraucht. :P

Gruß
FranzKonrad




Nö, BMP hab ich auch nicht. TI kommt mir auch nicht ins Haus.

Gruß frankxpr
frankxpr
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 20:41

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon vg » Donnerstag 12. April 2018, 15:09

Hallo miteinander,
da mir bisher niemand irgendeinen auch nur kleinen Nutzen für Patient und/oder Arzt aufzeigen konnte, auch von mir ein klares „Nein“.
Finde es übrigens spannend, dass insbesondere technikaffine Kollegen, wie auch in diesem Forum „Power User“, zu den Verweigerern gehören.
Gerade wenn man IT (nicht TI !!) liebt und durchschaut muss man diesen Murks ablehnen.
Literatur: „Der Eid des Hippokrates“, niemals schaden…
.. bleibt ein Zähneknirschen hinsichtlich 1% Bußgeld, oder siegt vielleicht doch die Vernunft?
(Finde übrigens BMP vom Ansatz gut, Umsetzung "ungenügend", bin das ewige Beta-Testen leid)
Sonniger Gruß!
vg
 
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 24. April 2007, 10:38
Wohnort: Schwerin

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon aviator » Donnerstag 12. April 2018, 15:47

Hallo an die Verweigerer,

ich mach da auch nicht mit

weder BMP noch dieses TI kommt mir ins Haus, lieber 1% Strafe und dafür weniger Ärger,

Allein die monatlichen laufenden Kosten von ca 80.-€ sind schon fast 1000.- Ersparnis im Jahr

Im schlimmsten Fall wird einfach zugesperrt, und das wars dann. Mit Verkaufen der Praxis ist sowieso nix mehr. (geht natürlich nur weil schon über 60)

VG H. Sandner
aviator
 
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 26. Juni 2008, 16:24
Wohnort: Geretsried

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon vg » Donnerstag 12. April 2018, 16:00

Vorschlag: Früher gab es hier im Forum mal Abstimmungen zu solchen Themen.
 1. :D Mache TI mit, weil ich es toll finde!
 2. :? Mache TI mit, weil KBV sagt ich muss!
 3. :lol: Mache TI mit, weil Monopole super sind!
 4. :roll: Interessiert mich erst, wenn es funktioniert.
 5. :evil: Geht mir am A……..

Fange mal an: 4.
vg
 
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 24. April 2007, 10:38
Wohnort: Schwerin

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon doctoni » Donnerstag 12. April 2018, 17:02

aviator hat geschrieben:Hallo an die Verweigerer,

ich mach da auch nicht mit

weder BMP noch dieses TI kommt mir ins Haus, lieber 1% Strafe und dafür weniger Ärger,

Allein die monatlichen laufenden Kosten von ca 80.-€ sind schon fast 1000.- Ersparnis im Jahr

Im schlimmsten Fall wird einfach zugesperrt, und das wars dann. Mit Verkaufen der Praxis ist sowieso nix mehr. (geht natürlich nur weil schon über 60)

VG H. Sandner

Ist schon Wahnsinn , wieviel Fake news hier verbreitet werden !
Die 80€ laufenden monatlichen Kosten werden doch von der KV komplett erstattet !
doctoni
 
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon msey » Donnerstag 12. April 2018, 17:41

Und wo hat die KV das Geld her?
msey
 
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 19:31

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon doctoni » Donnerstag 12. April 2018, 18:45

msey hat geschrieben:Und wo hat die KV das Geld her?


Das ist jetzt wirklich philosophisch woher das Geld kommt.
Aktuell ist die Telematik für uns absolut kostenneutral zu realisieren, warum daher 1% meines Umsatzes verschenken ?
Das leuchtet mir nicht ein. :idea:
Das ich auch keine Lust zur Telematik habe , steht auf einem anderen Blatt.
doctoni
 
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon XRAY » Donnerstag 12. April 2018, 20:01

Man darf sich natürlich fragen, wem nutzt (bzw. wem schadet) die Telematik-Infrastruktur...

Und tatsächlich hat das die Gematik bereits vor 12 Jahren gemacht, das Urteil für uns Ärzte war niederschmetternd.

Siehe hierzu auch die 5-Jahres-Perspektive (Seite 21) und die 10-Jahres-Perspektive (Seite 26):
http://kauernet.de/hendes/pics/privacy/gesundheitstelematik.pdf

(Gerne hätte ich hier das eindrucksvolle Diagramm angefügt, aber leider wird mir mitgeteilt, dass mein "Kontingent für Dateianhänge bereits vollständig ausgenutzt" wäre).

Mir jedenfalls leuchtet die Naivität einiger Kollegen wirklich nicht ein, xray
XRAY
 
Beiträge: 168
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 12:32

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon Johnny » Freitag 13. April 2018, 00:16


doctoni schrieb:
msey hat geschrieben:
Und wo hat die KV das Geld her?


Das ist jetzt wirklich philosophisch woher das Geld kommt.


Durchaus berechtigte Frage:

Das Geld wurde natürlich vorher bei der Vergütung in der Patientenversorgung eingespart; :idea: also alles Geld wird nur umgeschichtet oder Zwecksentfremdet. :mrgreen:

Gruß aus Kiel

Johnny
Johnny
 
Beiträge: 504
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon doctoni » Freitag 13. April 2018, 09:05

XRAY hat geschrieben:Man darf sich natürlich fragen, wem nutzt (bzw. wem schadet) die Telematik-Infrastruktur...

Und tatsächlich hat das die Gematik bereits vor 12 Jahren gemacht, das Urteil für uns Ärzte war niederschmetternd.

Siehe hierzu auch die 5-Jahres-Perspektive (Seite 21) und die 10-Jahres-Perspektive (Seite 26):
http://kauernet.de/hendes/pics/privacy/gesundheitstelematik.pdf

(Gerne hätte ich hier das eindrucksvolle Diagramm angefügt, aber leider wird mir mitgeteilt, dass mein "Kontingent für Dateianhänge bereits vollständig ausgenutzt" wäre).

Mir jedenfalls leuchtet die Naivität einiger Kollegen wirklich nicht ein, xray


Mir auch nicht, alle reden von digitaler Revolution und dem Rückstand in Deutschland, nur wir Ärzte wollen noch in der Zeit von Hippokrates arbeiten :mrgreen:
Wenn die zukünftigen und geplanten Anwendungen der Telematik wirklich realisiert werden und nicht am Datenschutz scheitern, würde ich mich sogar darauf freuen. Dieses elendige Doctorhopping und doppelt untersuchen, macht mir schon lange keinen Spass mehr. Ist aber wohl auch nur meiner "Naivität" geschuldet.
doctoni
 
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon vg » Freitag 13. April 2018, 10:08

"Wenn die zukünftigen und geplanten Anwendungen der Telematik wirklich realisiert werden und nicht am Datenschutz scheitern, würde ich mich sogar darauf freuen. Dieses elendige Doctorhopping und doppelt untersuchen, macht mir schon lange keinen Spass mehr."

.. genau da liegt doch das Problem. Ständige Beaufsichtigung und Bevormundung durch Kassen , Arztinformationssysteme und sonstwen brauche ich nicht. Stammdaten sollen die Kassen gefälligst selbst abgleichen. Ärztliche Freiberuflichkeit, Selbständigkeit und Schweigepflicht sind für mich seit Hippokrates moderner denn je. Papierlose Praxen, kollegiales Miteinander, effizientes Arbeiten, vertrauensvolles Arzt-Patienten Verhältnis > da liegen wir doch auf einer Wellenlänge. Also: pro IT in der Arztpraxis, kontra s.o.(übrigens hat Turbomed nach Besuch, Briefen und Faxen soeben wieder angerufen.. cui bono ? :) )
vg
 
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 24. April 2007, 10:38
Wohnort: Schwerin

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon Kasimir » Freitag 13. April 2018, 18:59

Eine moderne und sichere Datenübertragung und Konversation zwischen den "Leistungserbringern" könnte auch einfacher und moderner gestaltet werden, dafür hätte man nicht 1 Mrd. für einen Konnektor ausgeben müssen.

Das wahre Ziel ist, an alle Daten zu kommen, den gläsernen Patienten und Arzt zu schaffen, und dazu soll der Konnektor das trojanische Pferd sein.
Einmal von der Leine gelassen, ist das ganze nicht mehr kontrollierbar.
Und wenn jetzt jemand meint, das kann nicht sein, denn diverse Gesetze usw. verbieten das: Gesetze kann man jederzeit ändern.
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Kann man sich nicht TI einfach sparen

Beitragvon XRAY » Samstag 14. April 2018, 10:38

Kasimir hat geschrieben:Gesetze kann man jederzeit ändern.

... findet gerade statt bei unseren Nachbarn in Österreich:

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/gesundheitsakte-elga-regierung-will-daten-der-oesterreicher-fuer-forschung-oeffnen-26528515

Zitat: "Ab 2019 sollen Wissenschafter im In- und Ausland auf staatliche Datenbanken zugreifen und die dort gespeicherten Informationen auswerten dürfen. Das gilt auch für kommerzielle Forschung."

Hat bestimmt nichts mit finanziellen Interessen zu tun, wenn da steht "Es war ein Wunschkonzert der Uni-Vertreter und Lobbygruppen"...
XRAY
 
Beiträge: 168
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 12:32

VorherigeNächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896