Online-Roll-Out

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Online-Roll-Out

Beitragvon Lazarus » Dienstag 4. Juli 2017, 09:40

Liebe Kollegen
ich habe ein paar mal bei meinem "Servicepartner" nachgefragt, wie es mit dem Roll-out der Telematik-Infrastruktur aussieht, leider gibt es es wohl erst Informationen Ende des nächsten Monats.
Ich wüsste schon gerne, welche strukturellen Voraussetzungen in der Praxis erforderlich sind, ob der Internetzugang irgendwie beeinträchtigt wird, wo der Konnektor zwischengeschaltet wird etc.
Hat jemand Information über die Installation?
Grüße
Lazarus

P.S.: Habe den e-Heilberufsausweis bekommen, die Herstellung hat geschlagene 6 Wochen gedauert (ein Handy-Selfi hat übrigens gereicht fürs Fotos :-) Der Ausweis verfügt übrigens noch nicht über die volle Funktionalität, soll aber kostenlos upgedatet werden, wenn man innerhalb von 2 Jahren einen geänderten braucht.
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon systech » Dienstag 4. Juli 2017, 10:24

Hallo Lazarus,

eine kleine FAQ in der schon einige Fragen be- bzw. erklärt werden:

https://www.cgm.com/de/telematikinfrastruktur_de/telematikinfrastruktur_faq/faq.de.jsp

MfG Fischer
systech
 
Beiträge: 50
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 16:26
Wohnort: Palingen

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Yong » Dienstag 4. Juli 2017, 10:49

KVNO: „Nicht unter Druck setzen lassen“ https://www.kvno.de/60neues/2017/17_07_ ... index.html Bisher hatten wir unser Praxissystem strikt offline (ist zum Weinen "wannacry")
Yong
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 12:33

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Henrik313 » Dienstag 4. Juli 2017, 11:37

Oh wow,
für diesen Blödsinn sind 3690 € (CGM-BASISPAKET TELEMATIKINFRASTRUKTUR) fällig und dann monatlich 82,67 € mit einer Mindestlaufzeit von 60 Monaten (5 Jahre)??? Auch noch als Frühbucherangebot?
Und der Telematik-Blödsinn soll zum 1.7.2018 schon Pflicht sein??
Henrik313
 
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 10:43

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Lazarus » Dienstag 4. Juli 2017, 13:55

systech hat geschrieben:Hallo Lazarus,

eine kleine FAQ in der schon einige Fragen be- bzw. erklärt werden:

https://www.cgm.com/de/telematikinfrastruktur_de/telematikinfrastruktur_faq/faq.de.jsp

MfG Fischer



manno, hab ich doch schon alles gegoogelt....

Also ich wüsste gerne, welche strukturellen Voraussetzungen erforderlich sind:
Internetgeschwindigkeit: Mindestgeschwindigkeit
IP-netz-Konfiguration: IP-Bereich, Subnetz

Dann habe ich Fragen wie:

Kann man weiterhin wie bisher ins Internet: Mail, Banking etc.
gibt es Einschränkungen, welche:
geht noch VPN via Fritzbox? : ja - nein
Stört die IP-Telefonie? Sind da Besonderheiten zu beachten? : welche
Welche IP bekommt der Konnektor?: ?
Läuft der parallel? Geht der gesamte Traffic durch den Konnektor ? ja - nein

Antworten: ich warte......

Grüße
Lazarus

P.S.:
Ich meine das mit den Frage ernst, es geht um technische Voraussetzungen. Eine Bewertung über Sinn und Unsinn dieses Roll-Outs hilft mir nicht wirklich weiter, bzw. kann andernorts viel besser diskutiert werden.
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon nmndoc » Dienstag 4. Juli 2017, 16:17

Hallo,

ich denke was Sie suchen ist das hier:

https://www.gematik.de/cms/de/spezifika ... onen~1.jsp

oder ist das noch das Basis-Rollout? dann evtl. hier:
https://www.gematik.de/cms/de/spezifika ... rsicht.jsp


Hab aber schon mal in o.g. Konzept > Spezifikation Konnektor reingelesen (sind ja nur 500 Seiten...) - da steht ab Seite 24, dass man den Konnector als Gateway oder auch parallel (d.h. alles andere geht über den normalen Router ins Internet) betreiben kann. Fernen sind wohl auch entsprechend die Szenarien mit/ohne bereits vorhandenen DHCP-Server (oder ganz statisch) vorgesehen.
Ich denke Netzwer-technisch sollte die Integration da kein Problem darstellen - aber wer sich überfordert fühlt - wird bestimmt "Dienstleistungsangebot zum Vorzugspreis" von bekannten Stellen erhalten...
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon nmndoc » Dienstag 4. Juli 2017, 16:21

Nachtrag: evtl. lohnt es ja doch mal, selbst die Spezifikation zu lesen statt nur auf den Vertriebler / Hersteller der Wahl zu vertrauen.

z.B. liest sich "Bereitstellung eines optionalen gesicherten Zugangs zum Internet für Leistungserbringer für den Zugriff auf bestehende Anwendungen" doch garnicht so schlecht - wobei sich "gesichert" auch auf VPN statt auf den Internetzugang als solchen beziehen kann - aber mir geht es eher um das "optional" - klingt auf jeden Fall weniger nach Zwangsbeglückung.
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon nmndoc » Dienstag 4. Juli 2017, 16:37

@Lazarus - sorry - "leicht" OT, aber für den/die Eine/n oder Andere/n evtl. doch lesenswert:

https://de.scribd.com/document/3577845/ ... heitswesen
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Lazarus » Dienstag 4. Juli 2017, 17:40

Ah, es könnte also parallel geschaltet werden, also Internet u.s.w über einen anderen Gateway(*) oder per Proxy.

Mich würde interessieren, ob ich weiterhin per vpn in mein System kommen dürfte, so wie bisher, es hat mir so einige Fahrten zur Praxis erspart, z.B. bei diesen umfangreichen Updates oder Fax per VPN, Laborimport, Rezeptierung u.s.w.
Leider gibt es keinen Plan oder eine Anleitung, wie das im Netzwerk aussehen soll, ich würde mich zu gerne auf die nächsten Schritte vorbereiten können (Steckdosen oder soetwas). Die einzigen Bilder, was ich gefunden habe lassen mehr Rätsel offen, als dass sie etwas klären könnten(**) (***)
Grüße
Lazarus

(*) Dual Gateway geht wohl nicht so recht bei Windows, und mein inklusiver "Servicepartner" weiß das vielleicht auch nicht so sehr (Es gab damals sehr große Probleme, beim Einbinden des subventionierten mobilen Lesegerätes, welches ich gerade wegwerfen konnte).
(**) völliger Rubbish:
https://dietmarkrause.wordpress.com/200 ... ts-teil-2/
(***) oder diese seltsame Seite:
http://www.telematics-scout.com/de/prod ... ngszentren
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon nmndoc » Dienstag 4. Juli 2017, 18:01

Lazarus hat geschrieben:Ah, es könnte also parallel geschaltet werden, also Internet u.s.w über einen anderen Gateway(*) oder per Proxy.

Mich würde interessieren, ob ich weiterhin per vpn in mein System kommen dürfte, so wie bisher, es hat mir so einige Fahrten zur Praxis erspart, z.B. bei diesen umfangreichen Updates oder Fax per VPN, Laborimport, Rezeptierung u.s.w.
Leider gibt es keinen Plan oder eine Anleitung, wie das im Netzwerk aussehen soll, ich würde mich zu gerne auf die nächsten Schritte vorbereiten können (Steckdosen oder soetwas). Die einzigen Bilder, was ich gefunden habe lassen mehr Rätsel offen, als dass sie etwas klären könnten(**) (***)
Grüße
Lazarus

(*) Dual Gateway geht wohl nicht so recht bei Windows, und mein inklusiver "Servicepartner" weiß das vielleicht auch nicht so sehr (Es gab damals sehr große Probleme, beim Einbinden des subventionierten mobilen Lesegerätes, welches ich gerade wegwerfen konnte).
(**) völliger Rubbish:
https://dietmarkrause.wordpress.com/200 ... ts-teil-2/
(***) oder diese seltsame Seite:
http://www.telematics-scout.com/de/prod ... ngszentren


Ich würde sagen: "machen Sie sich keinen Kopf". Mit "parallel" ist ja an sich schon gesagt, dass alles Andere wie bisher bleibt - also auch Ihr VPN-Zugriff.
Ich nehme mal an, ähnlich wie bei HzV schon jetzt, wird man dann in der Praxissoftware irgendwo die Adresse des Konnectors angeben. Maximal könnte ich mir noch vostellen, dass so wie bei einer GUSbox, der Konenctor 2 IPs in unterschiedlichen Netzen braucht. D.h. dann würde jeder Rechner, der den Connector ansprechen muss, eine zusätzliche IP in diesem "Fake"-Netz bekommen.

Routen müssen Sie dazu in Windows keine angeben - und erst recht kein Default-Gateway - denn das ist ja dann wie bisher ihr Router (Route nicht gleich Default-Gateway) - also selbst im Falle der zwei unterschiedlichen Netze.

Also bräuchten Sie als Vorbereitung: 1x Steckdose (Strom) und 1-2 freie Switch-Ports ;-)
nmndoc
 
Beiträge: 890
Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 12:56

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Lazarus » Dienstag 4. Juli 2017, 19:29

nmndoc hat geschrieben:Also bräuchten Sie als Vorbereitung: 1x Steckdose (Strom) und 1-2 freie Switch-Ports ;-)


Soweit, so gut. Switch-Ports (konfigurierbar) haben wir genug, Strom-Steckdosen sind alle mit irgendwelchen Netzteilen belegt, aber man kann ja noch mehr dranhängen....

Bei uns haben drei PC´s je ein eigenes Lesegerät Orga 6141 mit aktueller Firmware.

Müssen die nun alle per LAN ans Netz?
Wie geht das in der Kombination mit dem e-Arztausweis,
ich habe ja nur 1 Ausweis, aber 3 Geräte

Muss ich jetzt jeden Tag alle 3 (oder dann 4) Geräte freischalten oder so ähnlich? (*) (**) (***)

Grüße Lazarus

(*) Turbomed verkauft ein weiteres Orga 6141in seinem "Bündle", leider keine Wahlmöglichkeit :-( )

(**) @ CGM: Wo sind die relevanten Infos ? In den FAQ werden nur allgemeine Fragen beantwortet

(***) Sorry, aber mein Servicepartner kann das nicht beantworten
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Chefschwabe » Dienstag 4. Juli 2017, 21:03

Guten Abend,

ja, die Orga 6141 müssen alle per LAn angeschlossen werden.

Bei uns haben drei PC´s je ein eigenes Lesegerät Orga 6141 mit aktueller Firmware.
Arztkarte muss zum Einlesen einer eGK und für das Stammdatenmanagement nicht gesteckt sein, nur am Konnektor die SMB-C.
Pin-eingabe wenn Arztkarte gesteckt bleibt 1x in 24 Stunden. Ebenso am Konnektor: Pineingabe 1x in 24 stunden.

Viele Grüsse

Chefschwabe
*****
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers!
Wer welche findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
Chefschwabe
 
Beiträge: 390
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 15:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon McLeod » Mittwoch 5. Juli 2017, 00:55

Henrik313 hat geschrieben:Oh wow,
für diesen Blödsinn sind 3690 € (CGM-BASISPAKET TELEMATIKINFRASTRUKTUR) fällig und dann monatlich 82,67 € mit einer Mindestlaufzeit von 60 Monaten (5 Jahre)??? Auch noch als Frühbucherangebot?
Und der Telematik-Blödsinn soll zum 1.7.2018 schon Pflicht sein??

Es muß ja auch sichergetellt werden, daß die Konzern-Kumpels der Verbands-Arschbreitsitzer nicht zu kurz kommen. Wie hier wieder mal das Geld der Beitragszahler gierigen *piep* mit dem Tieflader rektal eingeführt wird, spottet jeder Beschreibung. :evil: Naja, Federal Republic Of Korruptistan eben.

Für den Arzt selbst ist das Ganze wohl finanziell eigentlich gar nicht so schlimm, da die Kosten für diesen geistigen Dünnschiß ja angeblich von den Kassen übernommen werden.
McLeod
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Lazarus » Mittwoch 5. Juli 2017, 06:51

@ McLeod
Ist schon klar, worauf das hinausläuft, ich weiß auch was daran zu kritisieren ist. Leider muss/will ich vielleicht noch locker 15 Jahre, daher ist es nicht falsch, sich mit derartigen Sachen technisch auseinanderzusetzen.
Meine Fragen bezogen sich auf technische Inhalte. Politisch lässt sich das woanders viel besser diskutieren.
Benutzeravatar
Lazarus
 
Beiträge: 651
Registriert: Freitag 22. Dezember 2006, 17:04

Re: Online-Roll-Out

Beitragvon Yong » Mittwoch 5. Juli 2017, 16:07

Hat jemand Erfahrung mit 2 VPN Verbindungen gleichzeitig? War mir seinerzeit nicht gelungen (openVPN Charité, CISCO FU-Berlin). nur alternativ. Bei den Beispielkonfigurationen der links übernimmt der Konnektor wohl die WAN und Routerfunktion (wird wohl nicht transparent VPN durchschleussen können); bin aber noch am "Studieren"

nmndoc hat geschrieben:
Lazarus hat geschrieben:Ah, es könnte also parallel geschaltet werden, also Internet u.s.w über einen anderen Gateway(*) oder per Proxy.

https://dietmarkrause.wordpress.com/200 ... ts-teil-2/
(***) oder diese seltsame Seite:
http://www.telematics-scout.com/de/prod ... ngszentren


Ich würde sagen: "machen Sie sich keinen Kopf". Mit "parallel" ist ja an sich schon gesagt, dass alles Andere wie bisher bleibt - also auch Ihr VPN-Zugriff.
Also bräuchten Sie als Vorbereitung: 1x Steckdose (Strom) und 1-2 freie Switch-Ports ;-)
Yong
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 12:33

Nächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896