Wer wird Pilotpraxis zur "Neuen Verordnung" und ipC3 ?

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Re: Wer wird Pilotpraxis zur "Neuen Verordnung" und ipC3 ?

Beitragvon danspie » Samstag 23. Juni 2012, 18:53

1) Nochmals zu obigem Thema mit dem Abspeichern des Mediplans: er muss bei jeder Änderung abgespeichert werden, nicht beim Ausdrucken -> ansonsten steht der Mediplan nach 10x-igem ausdrucken 10x identisch in der Karteikarte -> reiner Datenmüll!

2) die Einstellungen zum neuen Mediplan (Format, Größe, Schrift, und Drucker !!!!) ist benutzerabhängig. Das ist aber sehr schlecht, diese Einstellungen müssen Stations-abhängig sein: in meinen Arztzimmer drucke ich stets lokal auf Din A5 die Medipläne aus auf dem jeweils im Arztzimmer stehenden Drucker mit dem Schacht, der Din A5-Papier enthält (ich hab in den Arztzimmern kein Din A4). Es gibt aber einige Arbeitsstationen ohne Drucker -> hier will ich auf den großen Mehrschachtdruckern an der Anmeldung der jeweiligen Betriebsstätte drucken - das ist aber nicht einstellbar, da die Einstellungen Benutzer- aber nicht Stations-abhängig sind!

A. Spiegl
danspie
PowerUser
 
Beiträge: 909
Registriert: Samstag 15. Juli 2006, 07:48
Wohnort: Murnau

Re: Wer wird Pilotpraxis zur "Neuen Verordnung" und ipC3 ?

Beitragvon Kasimir » Sonntag 24. Juni 2012, 18:14

Ramm, Telse hat geschrieben:... Wir würden allerdings unsere KBV-Zertifizierung aufs Spiel setzen, wenn wir Ihnen nicht die Möglichkeit zur AVWG-konformen Verordnung anbieten...


Mit der NEUEN VERORDNUNG bietet Turbomed uns Ärzten ja die neue AVWG-konforme Verordnung an, wie gefordert. Alle Vorgaben sind erfüllt.
Steht aber irgendwo geschrieben, dass Sie parallel die alte Verordnung abschalten müssen?
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1243
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Wer wird Pilotpraxis zur "Neuen Verordnung" und ipC3 ?

Beitragvon schmidt-dietrich » Montag 25. Juni 2012, 14:12

Zustimmung.

HAbe ich es im anderen Beitrag richtig gelesen - ifaß3 und andere Probs bei Installation? Oh no.
Ich wollte mich diese Woche darn machen nach der Abrechnung dann wohl lieber.
Denn nun endlich bis auf 1 alle einzelnen Rechner mit mit ifap versorgt und die jeweileigen Lizenzen eingegeben - nervig.
da hat macn schon nene Serversystem und muß wohl wirklich für jeden Rechner einzeln eine Lizenz bei ifap anfordern und eingeben, statt eine einmal für die PRaxisangeforderte auch an allen Stationen allgemeingültig zu haben... Und denke ich hier unlogisch?
GlG
Praxis Schmidt-Dietrich
Landgraf-Karl-Straße
34 Kassel /Bezirk KV Hessen

___________________________________________________________________________________
ab 01.04.2017: T2med ! CIAO CG-AG.
Benutzeravatar
schmidt-dietrich
 
Beiträge: 746
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:11
Wohnort: Bezirk KV Hessen: Kassel - 10-Finger-System klappt katastrophal mal wieder ;-) Sorry...

Re: Wer wird Pilotpraxis zur "Neuen Verordnung" und ipC3 ?

Beitragvon baerliC30 » Montag 25. Juni 2012, 14:49

Diese Lizenz ist echt nervig! Das ist doch reiner Adressenhandel. Ifap soll beim Start abfragen ob TM da ist und wenn ja, dann Basisfunktion ohne iFox freischalten. Wenn Nein, dann eben meinetwegen mit spezieller Lizenz.
Alles Andre ist Schikane in meinen Augen.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
Benutzeravatar
baerliC30
 
Beiträge: 369
Registriert: Samstag 11. August 2007, 08:50
Wohnort: Oldenburg

Re: Wer wird Pilotpraxis zur "Neuen Verordnung" und ipC3 ?

Beitragvon wahnfried » Montag 25. Juni 2012, 23:03

baerliC30 hat geschrieben:Diese Lizenz ist echt nervig! Das ist doch reiner Adressenhandel. Ifap soll beim Start abfragen ob TM da ist und wenn ja, dann Basisfunktion ohne iFox freischalten. Wenn Nein, dann eben meinetwegen mit spezieller Lizenz.
Alles Andre ist Schikane in meinen Augen.

versuchen Sie doch mal, das letzte Update ein weiteres Mal laufen zu lassen.

Es könnte sein, daß dies Problem nur bei Erstinstallation des IPC3 auftritt!

Hier auf meinem Testsystem mit vorigem TurboMed-Stand 12.3.0 beta... plus IPC3 kam die Lizenzabfragerei auch immer, jedoch jetzt nach dem Installieren der 12.3.1. (über bereits vorbestehendes IPC3) scheint dieses Problem nicht mehr zu bestehen. Beim Update von 12.2.5. auf 12.3.0.beta... blieb die Lizenz-Nerverei ("Sie dürfen das IPC3 noch 173 Tage nutzen" oder so) allerdings noch bestehen.

Grüsse, Wahnfried
Benutzeravatar
wahnfried
PowerUser
 
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 23:46
Wohnort: Braunschweig

Vorherige

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dr zook, Thomas und 29 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896