TM 18.2.1.3640

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon doc2810 » Samstag 14. April 2018, 19:25

Hi,
haben auch das Update eingespielt. Server ok, sogar der ifap Stand 01.04. wurde beibehalten. Aber die Clients mussten über Netsetup manuell gestartet werden. Die GDT Anbindung fürs Sono geht auch wieder!
Jedoch haben wir Performance Probleme festgestellt. Hin und wieder ausgegrauter Bildschirm und nach ca. 10 Sekunden gehts dann weiter. Hat da jemand eine Idee?
doc2810
 
Beiträge: 46
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 15:08

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon RAMöller » Samstag 14. April 2018, 21:25

Verblüffenderweise gelang die Installation von TM (ohne Netsetup) und vor allem der Umstieg auf FOS12 ohne Probleme. Kaum zu glauben. Aus Erfahrung habe ich es erstmal zuhause probiert.

Vielleicht hat Versant für ein paar Euros.Unterstützung beigesteuert oder jemand hat wirklich Interesse, dass TM wieder besser läuft. (da werde ich fast nachdenklich, warum nur, habe mich schon an das Trabbi-Niveau gewöhnt)

Dieses Checkup-Tool, welches der Installationsdatei beliegt ist schon ein Hinweis. Alle Häkchen grün, und tatsächlich, es geht.
RAMöller
 
Beiträge: 799
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon Nobbie » Sonntag 15. April 2018, 08:38

Update auf allen Stationen (Win7, lokal gestartetes Update) problemlos. Im Test alles ok. Mals sehen was Montag ist.
Gruß Nobbie
Nobbie
 
Beiträge: 656
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon systech » Montag 16. April 2018, 10:21

doctoni hat geschrieben:Update 3640 heute morgen aufgespielt, bis auf Update der Arbeitsplätze über das Netzwerk hat alles funktioniert. Die Arbeitsplätze mussten einzeln aktualisiert werden, na ja bei uns im hohen Norden haben wir gerade Dauerregen :D
Immerhin haben die Clients wieder erkannt das ein Update im Netz vorliegt, aber danach kam leider eine Fehlermeldung bezüglich des Dictionary.
Laborblatt sah normal aus, ab Montag dann der Ernstfall :mrgreen:


Eine Frage bezüglich des Dictionary Fehlers:
Wurde TM an den Arbeitsplätzen/Clients per rechtsklick auf das TurboMed Symbol und dann "Als Administrator ausführen" (seit Windows VISTA und neuer, generell nötig! Siehe auch die Installationsanleitung auf der DVD/im Downloadverzeichnis!) gestartet?!

Ansonsten sollte der Dictionary-Fehler eigentlich nicht auftreten...

VG Fischer SYSTECH GmbH
systech
 
Beiträge: 60
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 16:26
Wohnort: Palingen

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon RAMöller » Montag 16. April 2018, 11:55

einige Karteiarten-Einträge lassen sich nicht per drag and drop in eine neue Zeile verschieben. Bei Abrechnungsziffern geht es, bei "sono" geht es nicht.
Die Laborausnahmeziffern werden nicht mehr automatisch angeboten
RAMöller
 
Beiträge: 799
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon rfbdoc » Montag 16. April 2018, 12:21

Die Laborausnahmeziffern werden nicht mehr automatisch angeboten

Gemäß Laborreform werden diese Ziffern auch nicht mehr auf die Laborüberweisung gedruckt !
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon doctoni » Montag 16. April 2018, 14:58

systech hat geschrieben:
doctoni hat geschrieben:Update 3640 heute morgen aufgespielt, bis auf Update der Arbeitsplätze über das Netzwerk hat alles funktioniert. Die Arbeitsplätze mussten einzeln aktualisiert werden, na ja bei uns im hohen Norden haben wir gerade Dauerregen :D
Immerhin haben die Clients wieder erkannt das ein Update im Netz vorliegt, aber danach kam leider eine Fehlermeldung bezüglich des Dictionary.
Laborblatt sah normal aus, ab Montag dann der Ernstfall :mrgreen:


Eine Frage bezüglich des Dictionary Fehlers:
Wurde TM an den Arbeitsplätzen/Clients per rechtsklick auf das TurboMed Symbol und dann "Als Administrator ausführen" (seit Windows VISTA und neuer, generell nötig! Siehe auch die Installationsanleitung auf der DVD/im Downloadverzeichnis!) gestartet?!

Ansonsten sollte der Dictionary-Fehler eigentlich nicht auftreten...

VG Fischer SYSTECH GmbH


Das mit dem Administrator ausführen ist mir schon gut bekannt, aber ich habe das bisher immer nur nach (!) dem aufgespielten update gemacht, wenn Turbomed neu gestartet wird. Dieser Hinweis ist mir neu, dass man die Clients beim updaten über das Netz auch so starten muss. Vielen Dank für den Tip.
doctoni
 
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon FranzKonrad » Montag 16. April 2018, 15:55

doctoni hat geschrieben:... Dieser Hinweis ist mir neu, dass man die Clients beim updaten über das Netz auch so starten muss. Vielen Dank für den Tip.

Ich denke, die Antwort von Systech beruht auf einem Mißverständnis:
Hab gestern wegen der ständigen Abstürze beim Öffnen des Laborblattes von 18.2.1.3631 auf 18.2.1.3640 geupdatet (Update war übrigends fürn Ar..., was die Abstürze anbelangt).
Dabei hatte ich auch das Phänomen, daß nach problemlosem Update am Server (dabei auch ordentlich gefülltes Netsetup-Verzeichnis und korrekt geänderter Setup.cfg im Turbomed-Verzeichnis des Servers) beim ersten Start jedes Clients nicht wie sonst immer nach einem Update des Servers gleich zu Beginn die übliche Meldung kam: sinngemäß: "Es ist im Netsetup-Verzeichnis die Version soundso vorhanden, wollen Sie diese jetzt installieren" oder so ähnlich.
Nein, diese Meldung kam diesmal nicht, sondern die Clients versuchten einen normalen TM-Start, wobei es dann natürlich zu der Fehlermeldung kam, daß am Server eine andere Version des PraxisDict vorliegt, als am Client. Ist ja logisch, wenn das Update am Server installiert ist und am Client noch nicht..
Ich hab den Start dann sicherheitshalber auch "als Administrator" versucht, das half aber auch nichts.
Beim Update auf 18.2.1.3631 Anfang April gings noch problemlos (auch als normaler User).
Möglicherweise ists ja ein weiterer Bug in der neuen Version.
Habs dann händisch über die setup.exe aus dem Netsetup-Verzeichnis gestartet.

Gruß
FranzKonrad
FranzKonrad
 
Beiträge: 474
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2008, 12:56
Wohnort: 91463 Dietersheim

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon RAMöller » Montag 16. April 2018, 18:46

rfbdoc hat geschrieben:
Die Laborausnahmeziffern werden nicht mehr automatisch angeboten

Gemäß Laborreform werden diese Ziffern auch nicht mehr auf die Laborüberweisung gedruckt !


Die Ziffern sollen klaro nicht auf das Laborblatt sondern in die Abrechnung. Leider erscheint jetzt gar keine Erinnerung mehr
RAMöller
 
Beiträge: 799
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon rfbdoc » Montag 16. April 2018, 20:33

Jetzt verstehe ich was Sie meinen. Früher kamen die Ziffern ja (leider) auch nicht automatisch in die Abrechnung, aber man wurde zumindest daran erinnert, stimmt.
Wir haben diese Ziffern als patientenbezogene Vorschlagsziffern bei der Behandlungsfallneuaufnahme hinterlegt und die Helferinnen haben jetzt die Anweisung diese Vorschlagsziffern grundsätzlich abzurechnen was auch gut funktioniert.
Grüße
R.F.B.
rfbdoc
PowerUser
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 18:31

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon goerg » Freitag 20. April 2018, 07:54

Schwachsinnigkeit wird hart bestraft: Da bei Kassenrezepten die PZN eingedruckt werden sollte, führte ich das update in einem Anfall von Schwachsinn durch:

Von der DVD: Endlose Installation und Abbruch, kryptische Meldungen- wahrscheinlich sei CAB1 fehlerhaft. Leider gibt es dann keinen Weg mehr zurück und der
Server liegt lahm!!! Ergo muss bis zum nächsten Morgen eine Lösung erzwungen werden.

Datei heruntergeladen (Freunde über 5 GB im Langsammodus geladen - Filme gehen in 1/4 der Zeit!) und dann entpackt.... auf dann USB Stic geschoben ... und dann
erneut aufgespielt. Bis die Setup Routine beginnt zu laufen, vergeht bereits eine Ewigkeit. Zumindest lief dann die Installation problemlos. (Neue PC- keine veraltete
Hardware; Update erfolgte auf Version 18.1.1 vom letzten Quartal)

Peripheriegeräte aktualisiert: Über Netzwerk nicht möglich, da sich das Programm eine "neuere" Dictionary Version erwartet (die aber letztlich älter ist als die
neu installierte auf dem Server. Bleibt nur die Möglilchkeit, die einzelnen Stationen über USB Stic direkt zu aktualisieren. Aber es ging dann mit USB Stic.

Da kommt Freude auf. Es war schon immer mein Traum, nachts in der Praxis Käse auf den Rechnern zu installieren.
Ich habe aber verstanden, dass weitere Software wie TI ganz sicher nicht auf die Rechner eingespielt werden wird.
goerg
 
Beiträge: 43
Registriert: Montag 30. April 2012, 15:04

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon doc2810 » Freitag 20. April 2018, 08:28

Hallo georg,
schlimmer als ein Alptraum. Ist nur gut, dass wir in solchen Momenten kein Zugriff auf die Verursacher haben.......
Aber ein Tipp bezüglich Updates der Clients. Im Übrigen hatten wir das gleiche Dictionary Problem mit der Downloadversion. Wenn bei Ihnen auf den Clients der Turbomed- Ordner des Servers freigegeben ist, können Sie über den Ordner Netsetup/Setup die Installationen sämtlicher Clients parallel anstoßen. Das spart Zeit.
Dann wünsche Ich Ihnen ein erholsames und "Turbomed freies" Wochenende.
P.S. Bezüglich Ti bin ich bei Ihnen!!!!!!
doc2810
 
Beiträge: 46
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 15:08

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon doctoni » Freitag 20. April 2018, 12:14

Update läuft einwandfrei, eher unmerklich schneller , auf keinen Fall langsamer.
Leider funktionieren die Rabattverträge über die „Eigene Liste Medikamente“ nicht mehr, kann man aber mit leben.
1. Update seit längerer Zeit ohne Probleme.
doctoni
 
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 2. April 2011, 18:32

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon RAMöller » Freitag 20. April 2018, 14:36

Das Onlne-Update lässt sich schneller installieren, wenn man den Virescanner ausschaltet.
CGM empfiehlt dieses Vorgehen ebenfalls:
http://www.turbomed.de/downloads/download/00001324.html
Wir haben festgestellt, dass so einiges besser läuft, nach Ausschalten des Virenscanners, was vorher in die Quarantäne kam ( Zum Beispiel serienstream.to) :-)
Die Frage ist, ob die Daten durch den Windows Defender ausreichend geschützt sind und ob eine Einverständniserklärung im Sinne der Datenschutzverordnung von den Patienten einholt werden muss...
RAMöller
 
Beiträge: 799
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: TM 18.2.1.3640

Beitragvon MecDoc » Freitag 20. April 2018, 15:57

Habe gestern 4 Stunden mit Einspielen der neue CD 18.2.1.3640 herumgehext. Nach 60 min schlief das Programm Install-Wizard osä am Server ein und wollte wiederholt gestartet werden. 2 Stationen konnten über den Server aktualisiert werden- die älteste Station ging am schnellsten, die dritte dann irgendwie nicht : "ipC3" würde auf dem Server laufen- Was ist das ? Bin Arzt und kein Programmierer. Habe Kurzerhand dann die CD direkt an der Station gestartet- wieder mit Einschlafen des "Install-Wizard- Sc.." . (Habe brav alles abgecheckt: Gesamt-starten auch wie zu beginn alles als Administrator, auch die Einzelstationen. Habe keinen Virenscanner, bin offline. )
Dann war nach 4h alles installiert. Was soll so ein Mist. Hotline bis 19:00, da fängt man doch gerade erst an zu wurschteln...
Check der Funktionen: Keine Verbesserung der Geschwindigkeit zu merken, leider. Besinnungssekunden beim Diagnosen-hereinholen bei Physio-Rezepten sind länger. Aber oh Wunder, BG-Rezepte sind wieder in F3 zu sehen. BMP kann immer noch keine Frauenpillen (2/3 Phasenpillen) einpflegen, da die 3 Komponenten haben und das im Wirkstoff-Menge-Kästchen nicht passt..
Am meisten ärgert mich eigentlich, dass uns Fehlerkorrekturen als Verbesserung verkauft werden und die Anschreiben von TM von Selbstbewusstsein nur so strotzen. Bescheidenheit Leute...bei so vielen Fehlern tue gut. Gruß aus Rostock

PS: TI :shock: Hat jemand schon Erfahrung mit der Stand-alone-Lösung, wie durch die Freie Ärzteschaft vorgeschlagen (2 Konnektoren)?
MecDoc
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2009, 19:57

VorherigeNächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896