Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginnen?

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginnen?

Beitragvon piccolo1108 » Sonntag 11. Februar 2018, 08:58

Habe die Problematik immer noch vor mir hergeschoben. Nun hat sich die Politik ja wohl leider doch auf die Fahnen geschrieben, die Telematik-Infrastruktur weiter durchzusetzen, sodass das Thema für uns Praxisinhaber ernst wird. Von Turbomed wird man noch immer zugemüllt mit Werbung für das eigene Produkt, der Termin für eine Entscheidung wurde nochmals auf Ende Februar verlängert. Soll man sich nun für dieses Angebot entscheiden, oder macht es Sinn, noch zu warten. Wie ist die Meinung hier im Forum?
piccolo1108
 
Beiträge: 114
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 13:41

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Nobbie » Sonntag 11. Februar 2018, 09:09

Aussitzen, es kommen bestimmt weitere Produkte auf den Markt, dann wird es möglicherweise auch kostengünstiger. Im schlimmsten Fall zahlt man 1% der KV-Einnahmen, das ist wohl immer noch billiger als die laufenden Kosten + Installation.
Gruß Nobbie
Nobbie
 
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon RAMöller » Sonntag 11. Februar 2018, 09:34

Das hängt von der Höhe der Einnahmen ab.
Mich würde interessieren, wie ein alternativer Anbieter die Box an TM anschließen kann.
Sind die Schnittstellen zugänglich? Gibt es Infos von Alternativen? Oder ist es nur die Hoffnung auf Besserung :-)
RAMöller
 
Beiträge: 731
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Nobbie » Sonntag 11. Februar 2018, 10:44

Abwarten, ist noch reichlich Zeit
Nobbie
 
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon michael » Sonntag 11. Februar 2018, 11:06

piccolo1108 hat geschrieben: Soll man sich nun für dieses Angebot entscheiden, oder macht es Sinn, noch zu warten. Wie ist die Meinung hier im Forum?


Siehe auch hier http://www.kbv.de/html/1150_33122.php

LG Michael
Benutzeravatar
michael
PowerUser
 
Beiträge: 617
Registriert: Montag 6. März 2006, 00:14
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Kasimir » Sonntag 11. Februar 2018, 11:53

Schade, dass es keine Einigkeit bei den deutschen Ärzten gibt.
Im Grunde will doch keiner mitmachen, oder?
Viele Grüße
Kasimir
Kasimir
PowerUser
 
Beiträge: 1178
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 19:23
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon mh » Sonntag 11. Februar 2018, 13:01

Lt Servicepartner verlangt TM ca 700€ für die Öffnung der Schnittstelle.
MfG
mh
mh
 
Beiträge: 198
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2005, 11:49
Wohnort: Süd-Sauerland

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Nobbie » Sonntag 11. Februar 2018, 15:15

von Kasimir » So 11. Feb 2018, 10:53
Schade, dass es keine Einigkeit bei den deutschen Ärzten gibt.
Im Grunde will doch keiner mitmachen, oder?

Genau so ist es, alle sollten es lassen und ggf. die 1% als Praxisgebühr erheben. Patienten, denen man Big Brother erklärt sind geschockt (manchmal mache ich das). Und wenn die dann noch hören, das man in Australien jede Krankengeschichte für ein paar Dollar kaufen kann, können die das kaum fassen. Bezüglich der möglichen Funktionalität verweise ich gerne auf den Dale-UV Beitrag, und da werden nur ein paar Berichte verschickt!
Aber das sind die Ärzte: Telefonbuch auswendig lernen: bis wann?
Nobbie
 
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon RAMöller » Sonntag 11. Februar 2018, 15:57

Nobbie hat geschrieben:von Kasimir » So 11. Feb 2018, 10:53
Und wenn die dann noch hören, das man in Australien jede Krankengeschichte für ein paar Dollar kaufen kann, können die das kaum fassen. Bezüglich der möglichen Funktionalität verweise ich gerne auf den Dale-UV Beitrag, und da werden nur ein paar Berichte verschickt!
Aber das sind die Ärzte: Telefonbuch auswendig lernen: bis wann?


Krankengeschichte aus Australien, wie geht das denn?
RAMöller
 
Beiträge: 731
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:42

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Nobbie » Sonntag 11. Februar 2018, 16:32

Die Daten sind da soweit ich weiß auch auf einem zentralen Server gespeichert (wie hier geplant) und der ist wohl gehackt worden. Ich meine gelesen zu haben: 50 Dollar im Darknet.
Nobbie
 
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 27. Juli 2013, 10:42


Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Saugguat » Sonntag 11. Februar 2018, 20:19

Ob CGM wirklich die Preise senken wird? Die Erstattungspauschalen sinken sicher. Und dabei sollen doch die Krankenkassen zumindestens für die Erstausstattung voll aufkommen. Was ist eigentlich, wenn später mal die Sachen kaputtgehen und ersetzt werden müssen? Ich versteh das einfach nicht ...
Saugguat
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 7. Oktober 2016, 05:58

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon Johnny » Sonntag 11. Februar 2018, 23:11

@saugut

Es schrieb von Saugguat » So 11. Feb 2018, 21:19
Ob CGM wirklich die Preise senken wird? Die Erstattungspauschalen sinken sicher. Und dabei sollen doch die Krankenkassen zumindestens für die Erstausstattung voll aufkommen. Was ist eigentlich, wenn später mal die Sachen kaputtgehen und ersetzt werden müssen? Ich versteh das einfach nicht ...


wie immer der letzte bezahlt die Zeche :mrgreen: :twisted:

Gruß aus Kiel
Johnny
Johnny
 
Beiträge: 477
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 00:47
Wohnort: Kiel

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon McLeod » Montag 12. Februar 2018, 04:23

Johnny hat geschrieben:wie immer der letzte bezahlt die Zeche :mrgreen: :twisted:

Und die "Letzten" sind im Moment vorrangig die Beitragszahler, die der Ärzteschaft die "Erstausrüstung und Betriebskosten zur Erbringung von Überwachungsdienstleistungen" finanzieren und somit den Konzernkumpels von KV-Vorstandschaft und Politik kräftige Umsätze bescheren. :P
McLeod
 
Beiträge: 246
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04

Re: Wann mit der Problematik Telematik-Infrastruktur beginne

Beitragvon DrHJvdB » Donnerstag 15. Februar 2018, 00:15

Was ist eigentlich mit diesen Presseberichten, die sagen, dass der Konnektor zu wenig Speicher habe und später nachgerüstet werden muss? Und dass das viel kostet?
Benutzeravatar
DrHJvdB
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: 24114 Kiel

Nächste

Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896