Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Sie kommen nicht weiter mit der Software TURBOMED? Sie haben Fragen, Anregungen oder Tipps und Tricks? Dann können Sie hier in den Erfahrungsaustausch treten.

Moderator: Forum Moderatoren

Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon Charliechen » Donnerstag 8. Februar 2018, 10:26

Liebe Kollegen!

Wir haben HP Drucker, die super funktionieren, nur mit bestimmten Rezepten Probleme machen. Das geht schon seit 2 Jahren so. Wir hatten es vor 2 Jahren schon mal ganz schlimm,
dass alle grünen, viele blaue und seltener auch rote Rezepte im Drucker unter dem Toner liegen blieben. Man muss dann den Toner entfernen und kann das das Rezept entfernen.
Die schrift auf dem entfernten Rezept ist dann ganz "pulverig" und kann mit einem Wisch komplett verschmiert werden.
Es ist nicht nur das Alter der Drucker schuld, da es ja schon ganz schlimm vor 2 Jahren war und mit einer anderen "charge" von Rezepten nun 2 Jahre wieder gut lief. Mit den neuen
Rezepten wieder ganz schlecht. Es muss wohl auch an den Rezepten liegen, die entweder zu glatt oder zu dünn vopm Papier her sind.

Kennt jemand das Problem? Wie könnte ich es lösen ohne alle Drucker neu zu kaufen? Gibt es alternative Verlage mit anderen Rezepten (dickere, weniger glatte)?
oder irgendeinen anderen Trick?

Vielen Dank,
J.L.
Charliechen
 
Beiträge: 217
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 20:16

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon McLeod » Donnerstag 8. Februar 2018, 13:14

Klar ist das Tonerpulver noch "pulverig", wenn das Papier nicht bis zur Heizung kommt... :)

Aber jetzt mal ernsthaft: Welches Druckermodell? Fehlermeldung (Code)?
McLeod
 
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon turbotm » Donnerstag 8. Februar 2018, 14:49

Wir haben auch nur HP Drucker. Laufen eigentlich sehr gut, wenn man aber "das falsche" Papier benutzt, läuft es nicht richtig durch, gibt Papierstau und entsprechend nicht fixierte Blätter.
Papier von anderer Firma (nicht so trocken?, weniger Fasern??) geht dann wieder super. HÄngt aber auch mit dem Älterwerden der Drucker zusammen. Bei uns fast 10 Jahre .....
Gruß
turbotm
 
Beiträge: 223
Registriert: Montag 27. August 2012, 16:37

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon HansW » Donnerstag 8. Februar 2018, 15:02

Läuft das Rezept hochkant oder quer durch den Drucker? Eventuell kommt das Papier am nächsten Sensor einige Millisekunden zu spät an und dann gibt es Papierstau.
HansW
 
Beiträge: 108
Registriert: Montag 7. Februar 2011, 12:47

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon Stefan » Donnerstag 8. Februar 2018, 15:05

Mit der Zeit setzen sich die Gummiwalzen (für den Transport des Papiers zuständig) mit (Papier-)Staub zu.

Wischen Sie diese mal mit einem feuchten Tuch ab.
Ein Abwischen mit Brennspiritus/Alkohol wird auch empfohlen aber dabei sollte man aufpassen inwiefern der Gummi es verträgt.
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon Stefan » Donnerstag 8. Februar 2018, 15:08

Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon Charliechen » Donnerstag 8. Februar 2018, 18:10

Quer und hoch Format habe ich schon versucht.
Fehlermeldungen gibt es keien, außer: "Papierstau"
Es sind HP Laserjet 2300. Es liegt ganz sicher "auch" am Alter!
Wären die Dinger neu, ginge es. Aber es liegt "auch" am Papier!
Trotz des Alters kommen die mit bestimmten "Chargen" von Rezepten,
die etwas dicker oder weniger glatt ausfallen noch gut klar.
Werde die Tricks mit Gummie-säubern ausprobieren. Evt. gibt
es ja noch was zum "Gummi griffiger" machen (aufquillen ...)?
Evt. kennt jemand auch einen Weg an dickere Rezepte zu kommen?
Kann man die auch (zumindest die grünen oder blauen) auch woanders,
als beim Paul Albrecht Verlag bestellen? Dickere? Griffigere?
Charliechen
 
Beiträge: 217
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 20:16

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon Stefan » Donnerstag 8. Februar 2018, 18:47

Für den Laserjet 2300 gibt es die Rollen auch einzeln zum Wechseln.

--> https://www.ebay.de/itm/291854605203
Gruß
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 549
Registriert: Dienstag 15. August 2006, 22:46
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon McLeod » Donnerstag 8. Februar 2018, 18:48

Reinigen der Rollen ist ein guter Anfang. Sollten diese zu stark abgenutzt sein, hilft aber u.U. nur ein Austausch (die Teile gibt's normalerweise für 'nen 1-stelligen Eurobetrag).
Im Servicehandbuch für den 2300 http://www.lbrty.com/tech/Manuals_HP/2300sm.pdf findet man die entsprechenden Teilenummern.

Falls die Geräte mit einer Netzwerkkarte ausgerüstet sind, kann man normalerweise im Ereignisprotokoll die Fehlercodes sehen, alternativ sollte sich das Protokoll auch über's Menü direkt am Gerät audrucken lassen. Anhand der Codes sollte sich dann herausfunden lassen, ob es sich um ein Timing-/Rollenproblem ("verzögerte Zufuhr") oder um ein Problem mit den Papierpfadsensoren iVm diesen speziellen Formularen handelt.

Was das Papier angeht, so empfehle ich normalerweise selbstgestaltete A6-Vordrucke zu verwenden, statt bei den "Apothekendruckereien" blau, grüne oder wie auch immer gefärbte "Privatrezepte" zu ordern.
Dies hat folgende Gründe:
a) universeller einsetzbar (z.b. als Termizettel, für Notizen usw.)
b) eine Sorte weniger Rezepte (nur noch rote und eigene)
c) deutlich günstiger als Albrecht, Kohlhammer und Co. Aktuell kosten 5000 Stk. einseitig bedrucktes Din-A6 Briefpapier z.B. bei Flyeralarm inkl, Versand ca. 30,- € und damit weniger als ein Drittel dessen, was die o.g. für Ihre Privatrezepte berechnen. (Au0erdem: gab's die grünen im Block nicht früher immer als "Werbergeschenk" diverser Pharmafuzzis unsonst?)
McLeod
 
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon Charliechen » Montag 12. Februar 2018, 10:48

Super Idee!
Ich denke, die Privaten müssen ja nicht blau sein, oder?
Ich kann doch einfach auch weiße für Private nehmen, oder ?
Und auch "grüne" haben ja keine besondere Vorschrift grün zu sein?
Es gibt ja auf den grünen Rp den Satz (ist schon auf dem "formular"
wird also nicht gedruckt!) "Dieses Rezept können Sie bei vielen Kankenkassen zur Voll und Teilerst. als Satzungsleistung einreichen"
Kann ich die grünen Formulare auch so einstellen, dass Turbomed diesen Satz unter das Rezept schreibt?
und zwar nur bei grünen Rezepten? Ich könnte ja auch, damit die Patienten die Umgewöhnung besser
verstehen auf das neue weisse Rezept ganz oben schreiben "grünes Rezept" (obwohl es weiss ist).
Gibt es eine Möglichkeit, es so einzustellen, dass oben in der obersten Zeile (wo bei roten RP die Kasse steht)
anstelle der Kasse (das Feld ist ja bei grünen bei uns leer) steht "Grünes Rezept" ?
Könnte man das neu gestaltete Eigenrezept auch so umändern, dass ein Logo und andere
individuelle Details erscheinen, aber alles trotzdem als "grünes Rezept" in der EDV und den
Eigene Medikamentenlisten etc gespeichert wird?
Charliechen
 
Beiträge: 217
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 20:16

Re: Drucker zieht Rezepte nicht richtig

Beitragvon McLeod » Montag 12. Februar 2018, 14:41

Viele Fragen - kurze Antwort:

Prinzipiell würde ich die "eigenen Rezepte" wegen der besseren Gestaltungsmöglichkeiten und universellerer Einsetzbarkeit hochkant anlegen.
(Und -wie bereits erwähnt- wenn's hübsch oder bunt oder beides sein soll, bei einer Online-Druckerei bestellen).
Hierfür TM hat das Formular 'Privatrezept hochkant', daß man mit dem Standardpaßwort editieren kann. Außerdem kann man die "Grünen" so einstellen, daß sie auf Privatrezepte gedruckt werden (also dann in diesem Fall eben auch hochkant).

Soweit ich mich erinnere, bleiben die Einträge in der Karteikarte gleich.
Für die Patienten wird die Unterscheidung grundsätzlich sogar einfacher: Wenn's nicht rot ist, erstmal selbst blechen.
Privatrezepte und grüne Rezepte (als "Spezialform des Privatrezepts") sind meines Wissens nach formfrei. Prinzipiell könnte man auch 'nen Bierdeckel verwenden...
McLeod
 
Beiträge: 309
Registriert: Samstag 25. Februar 2012, 15:04


Zurück zu TURBOMED

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bofh, C. Heinze, mschiller, Rösener und 37 Gäste

    rechtliche Hinweise - Disclaimer

    Impressum:

    EWERK Medical Care GmbH
    Postadresse: Markt 16, 04109 Leipzig

    Telefon: 0341 4264977
    Fax: 0341 4264978
    Web: www.ewerk.com
    E-Mail: forum@med-support.de

    Geschäftsführer: Frank Richter, Ingo Günther
    Amtsgericht Leipzig HRB 20896